Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Boden- und klimaschonender Bio-Ackerbau

Abstract

Bisherige Erkenntnisse zu reduzierter Bodenbearbeitung sollen in die Praxis umgesetzt und validiert werden (Modul 1). Wissenslücken zu Treibhausgasemissionen bei reduzierter Bodenbearbeitung im Biolandbau (Modul 2) sollen geschlossen werden.

  • Modul 1: Umsetzung und Validierung: Mit der Unkrautregulierung und Ertragsoptimierung im Fokus, werden in drei Regionen (Westschweiz, Kanton Bern und Ostschweiz) je 10 Betriebe mit hoher Ausstrahlungskraft teilweise oder ganz auf reduzierte Bodenbearbeitung umgestellt. Als Multiplikatoren teilen sie ihre Erfahrungen bei Flurbegehungen, Maschinenvorführungen und über Fachartikel und Blogs mit anderen interessierten Landwirten.
  • Modul 2: Treibhausgasemissionen bei reduzierter Bodenbearbeitung im Biolandbau: Im Langzeitversuch Frick werden N2O, CH4 und CO2 wöchentlich und ereignisbezogen gemessen. Dabei werden der Einfluss der Bodenbearbeitungsintensität und die Art der organischen Düngung auf die Treibhausgasbildung, die Bindung von Kohlenstoff im Boden (0-50 cm) und die Zusammensetzung der mikrobiellen Gemeinschaften untersucht. Ziel ist es herauszufinden, ob die reduzierte Bodenbearbeitung klimafreundlicher ist als das Pflügen. Die Daten werden verwendet, um biogeochemische Modelle zu kalibrieren (DAYCENT).
Finanzierung/ Donor
  • Coop Fonds für Nachhaltigkeit
(Forschungs-)Programm
  • Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) - Förderung von Bildung, Forschung und Innovation
  • Partnerschaft Coop und FiBL
Projektpartner
  • Universität Hohenheim: Prof. Thorsten Müller und Dr. Rainer Ruser (GHG), Prof. Ellen Kandeler (microbial populations)
  • Helmholtz Zentrum: Prof. Dr. Jean Charles Munch (GHG), Prof. Michael Schloter (microbial populations)
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende (nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Rolle des FiBL

Koordination

Weiterführende Informationen

Links


Literatur
Krauss, M., Gattinger, A., Ruser, R., Mäder, P. (2014): The effect of reduced tillage and organic fertilisation on greenhouse gas emissions in the Frick trial. In: BGS Jahrestagung, Changins, 13. - 14. Februar 2014.

Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 10060
Änderungsdatum 29.07.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche