Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Förderung der Bodenfruchtbarkeit durch reduzierte Bodenbearbeitung auf dem Hofgut Juchowo (Polen)

Abstract

Pfluglose Anbausysteme benötigen weniger Treibstoff, können durch Humusaufbau die Bodenfruchtbarkeit fördern, zur Abschwächung der Klimaerwärmung beitragen und Erosion vermindern. Ihre Kombination mit ökologischen Anbausystemen erfordert Anpassungen, da der Einsatz von Herbiziden und Mineraldüngern nicht möglich ist. Da wir in einem Versuch zu reduzierter Bodenbearbeitung auf einem schweren tonigen Lehm in Frick (Schweiz) vielversprechende Resultate erzielt hatten, stellte sich die Frage, ob sich unter Biobedingungen auf sandigen Böden mit reduzierter Bodenbearbeitung ähnliche Effekte zeigen. Dieser Frage gehen wir in einem Forschungsprojekt gemeinsam mit dem Dorfprojekt Juchowo in West-Polen nach. Es ist der älteste biodynamische Betrieb in Polen mit ca. 1500 Hektar Ackerland und intensiver Milchviehhaltung. Für die dortigen sandigen Böden streben wir mit unseren Versuchen eine Erhöhung des Humusgehaltes im Boden an, verbunden mit einem verbesserten Wasserhaushalt, intensiverer Durchwurzelung, Steigerung der Erträge und der Pflanzenqualität. In einem Grossparzellenversuch prüfen wir die Auswirkungen flach schälender und mischender Grundbodenbearbeitung in Kombination mit Tiefenlockerung im Vergleich zum Pflug.

Finanzierung/ Donor

Software AG Stiftung

Projektpartner

Fundacja im. Stanislawa Karlowskiego, Juchowo

Wyzsza Szkola Srodowiska, Bydgoszcz

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 10037
Änderungsdatum 12.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche