Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Eigenremontierungsleitfaden für Ferkelerzeuger

Projekttitel in der OriginalspracheEigenremontierungsleitfaden für Ferkelerzeuger
Abstract

Der Eigenremontierungsleitfaden gibt eine Übersicht über die verschiedenen Formen der Remontierung auf dem Bioschweinebetrieb. Er bietet den BetriebsleiterInnen Know-how und ein Handwerkszeug, um die Eigenremontierung erfolgreich durchzuführen.

Der Eigenremontierungsleitfaden wird in Zusammenarbeit mit der Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft LfL erstellt, da sie in einem langjährigen Projekt einen Mütterlichkeitsindex entwickelt hat und dieser in den Leitfaden integriert werden soll.

Detaillierte Projektbeschreibung

Der Remontierung von Jungsauen auf Biobetrieben muss mehr Beachtung geschenkt werden. Aufgrund der steigenden Leistungen in der konventionellen Schweinehaltung wird es immer wichtiger, dass eine moderate Sauenlinie auf Biobetrieben eingesetzt wird. Die herkömmlichen Zuchten liefern Ferkelzahlen, die auf Biobetrieben nicht aufgezogen werden können. Biozuchtsauenhalter sollten deshalb vermehrt auf Eigenremontierung oder den Zukauf von Bioremonten setzen. Damit wird gewährleistet, dass sich Linien durchsetzen, die zu den betriebsspezifischen Anforderungen und denen im Biolandbau passen.

In Zusammenarbeit mit der LfL und weiteren Institutionen wird das aktuelle Wissen zusammengetragen und in Form eines Leitfadens herausgegeben. Zudem sollen neue Medienformate zur Verbreitung des Wissens genutzt werden.

Finanzierung/ Donor
  • Gefördert im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) geförderten Forschungsprojektes „Funktionale Merkmale ferkelführender Sauen - Ein Beitrag zur Züchtung und Eigenremontierung“ über die Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft LfL
Projektpartner
  • Sabine Obermayer und Elisabeth Sinz; Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft LfL
  • Werner Hagmüller, HBLFA Raumberg Gumpenstein
  • Sarah Waldvogel, Suisag
FiBL-Projektleitung/ Kontakt (nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Rolle des FiBL

Projektleitung

Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 50116
Änderungsdatum 20.02.2020
Zurück zur Übersicht/ Suche