Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Gemischte Tierhaltung für eine verbesserte Nachhaltigkeit und Robustheit der Bio-Tierhaltung

Projekttitel in der OriginalspracheSMAll RuminanTs breeding for Efficiency and Resilience (SMARTER)
Abstract

Kleine Wiederkäuer in Europa werden meist in schwierigen Umgebungen wie in den Bergen, in Trocken- oder Feuchtgebieten gehalten und aufgezogen, in denen die Rinderhaltung schwierig bis unmöglich ist. In vielen dieser Umgebungen sind kleine Wiederkäuer die einzige Lebensgrundlage. Darüber hinaus nutzen kleine Wiederkäuer Weideland und tragen zur Erhaltung einer offenen Umwelt und zu einer Verbesserung der biologischen Vielfalt sowie zur Vorbeugung von Brandschäden in Trockengebieten bei. Um dies leisten zu können müssen kleine Wiederkäuer resilient und effizient sein.

SMARTER wird neue und partnerschaftliche Strategien einsetzen, um die Resilienz und Effizienz des Schaf- und Ziegensektors auf den Ebenen Tier (A), Population/Rasse (P) und System/Betrieb (S) zu verbessern. Das Hauptziel von SMARTER ist i) phänotypische und genetische Charakterisierung und besseres Verständnis neuer resilienz- und effizienzbezogener Merkmale, ii) Verbesserung und Entwicklung von neuen genomischen Vorhersagetechniken und iii) die Etablierung neuer Zucht- und Managementstrategien.

Das Projekt wird die optimierte Resilienz kleiner Wiederkäuerhaltungssysteme fördern, die wichtige Säulen der sozialen und ökologischen Landwirtschaft sind.

Finanzierung/ Donor
  • Europäische Kommission, Horizon 2020
(Forschungs-)Programm
  • Europäische Kommission, Horizon 2020
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Rolle des FiBL

Task Leader

FiBL-Projektnummer 5009502
Änderungsdatum 02.09.2020
Zurück zur Übersicht/ Suche