Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Unser Hausschwein (Entwicklung einer alternativen Schweinerasse)

Projekttitel in der OriginalspracheUnser Hausschwein (Entwicklung einer alternativen Schweinerasse)
Abstract

In der Schweiz gibt es nur wenige Schweinerassen. Deren Eigenschaften entsprechen oft nicht den Ansprüchen der Demeter- und Biobetriebe.

Ziel des Projektes ist es, eine eigene Rasse zu entwickeln. Über die kommenden Jahre soll so ein genügsames, robustes und gesundes Hausschwein gezüchtet werden, welches den Grundsätzen einer wesensgemässen Tierhaltung entspricht. Auf dem Versuchsstandort werden die Tiere bezüglich Zuchtkriterien bewertet und für die weitere Zucht ausgewählt. Die Zuchtkriterien sind Mastleistung, Fleischqualität, Raufutterverwertungspotential, Robustheit und Reproduktionsleistung. Die Züchtung dieser Rasse richtet sich nach dem dafür entsprechenden Futterangebot und einem natürlichen Haltungssystem. Dadurch werden die Schweine ihrem Wesen nach gerecht gehalten, gefüttert und gezüchtet. Für das Zuchtprojekt sollen geeignete Tiere aus Deutschland importiert werden. Die Zuchtarbeit auf den Betrieben wird dokumentiert und der Austausch der Tiere organisiert.

Finanzierung/ Donor
  • Demeter
  • Bio Suisse
Projektpartner
  • Demeter
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
  • Jenni Anna (Departement für Nutztierwissenschaften)
Rolle des FiBL

Projektkoordination

FiBL-Projektnummer 55317
Änderungsdatum 24.07.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche