Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Mikrobiomdiagnostik für eine nachhaltige Landwirtschaft

Projekttitel in der OriginalspracheMicrobiome diagnostics for a sustainable agriculture
Abstract

Arbuskuläre Mykorrhizapilze (AMP) sind integraler Bestandteil des Boden- und Wurzelbioms. AMP wirken sich positiv auf die Bodenqualität und Pflanzenernährung aus und können somit die Produktivität eines landwirtschaftlichen Systems fördern. Die Implementierung von AMP-Inokulationen in der landwirtschaftlichen Praxis konnte sich aufgrund variierender und schwer vorhersagbarer Resultate bisher nicht durchsetzen. Um das Potential der AMP für die landwirtschaftliche Praxis nutzbar zu machen, werden in einem ersten Schritt in-situ AMP-Gemeinschaften in Abhängigkeit der biologischen, chemischen und physikalischen Bodeneigenschaften charakterisiert. In einem zweiten Schritt wird der Etablierungserfolg von AMP-Inokulationen sowie der Effekt auf das Pflanzenwachstum quantifiziert. Das Ziel des Projekts ist, einen Algorithmus zu entwickeln, der eine erfolgsversprechende Inokulation von AMP unter verschiedenen Feldbedingungen vorhersagen kann.

Finanzierung/ Donor
  • Gebert Rüf Stiftung, Microbials call
(Forschungs-)Programm
  • Sonstige Programme
Projektpartner
Projektbeirat

Thomas Boller

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Rolle des FiBL

Projektpartner

Weiterführende Informationen
  • Bender SF, Wagg C, van der Heijden MGA. 2016. An Underground Revolution: Biodiversity and Soil Ecological Engineering for Agricultural Sustainability.Trends in Ecology and Evolution 31: 440–452. 
  • Schlaeppi K, Bender SF, Mascher F, Russo G, Patrignani A, Camenzind T, Hempel S, Rillig MC, van der Heijden MGA. 2016. High-resolution community profiling of arbuscular mycorrhizal fungi. New Phytologist 212: 780–791.
  • Schlaeppi K, Bulgarelli D. 2015. The Plant Microbiome at Work. Molecular Plant-Microbe Interactions MPMI 212: 212–217.
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 10113
Änderungsdatum 21.05.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche