Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Resiliente Anbausysteme

Das FiBL engagiert sich weltweit für die Erforschung und Förderung nachhaltiger Landwirtschaftssysteme. Wir tragen durch unsere Aktivitäten in Ländern mit niedrigem Einkommen dazu bei, die dortigen Produktionssysteme besser zu verstehen und deren Nachhaltigkeit zu verbessern. Mit Massnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und zur Anpassung an den Klimawandel wollen wir die Widerstandsfähigkeit von Produktionssystemen verbessern.

Zu unseren Hauptaktivitäten gehören:

  • Vergleich landwirtschaftlicher Produktionssysteme: Wir vergleichen biologische und konventionelle Anbausysteme hinsichtlich ihrer agronomischen, sozioökonomischen und ökologischen Leistungen. Die Studien führen wir auf landwirtschaftlichen Betrieben wie auch in unseren eigenen Langzeit-Feldversuchen in Lateinamerika, Afrika und Asien durch.
  • "Best Practice" durch partizipative Technologieentwicklung: Es ist uns wichtig, das lokale Wissen zu nutzen und mithilfe partizipativer Forschungsmethoden lokal angepasste Lösungen für landwirtschaftliche Probleme zu entwickeln.
  • Ausbildung und Aufbau von Institutionen: Wir legen Wert auf massgeschneiderte Trainings, die wir in lokalen bis internationalen Partnerschaften realisieren. Zudem unterstützen wir die institutionelle Entwicklung von Partnerorganisationen.
  • Beratungsarbeit: Wir beraten in den Bereichen Produktion und Nachernteverfahren, zu Richtlinienkonformität, zu Machbarkeit von Projekten etc.
  • Wissensvermittlung: Wir teilen unser Wissen und unsere Erkenntnisse offen durch wissenschaftliche Artikel und Konferenzbeiträge, durch Schulungen und die Erstellung von Lehrmitteln für die Praxis. Es ist uns wichtig, lokale Wissenschaftlerinnen und Berater sowie Studierende in unsere Projektaktivitäten einzubinden.
  • Austausch mit Politik und Branche: Wir arbeiten aktiv mit der Politik und relevanten Interessensgruppen zusammen.

Kontakt

Amritbir S. Riar

Abgeschlossene Projekte