Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Parasitologische Diagnostik

Das FiBL Schweiz bietet parasitologische Diagnostik für verschiedene Tierarten an. Bitte verwenden Sie für die Anmeldung einer Untersuchung das jeweilige Formular und senden es mit der Kotprobe ein. Beachten Sie bitte die Anleitung zur Probenahme. Für Untersuchungen bei Hühnern und Schweinen verwenden Sie bitte ausschliesslich unser Versandmaterial, das wir Ihnen gerne zusenden.

Kontakt

parasitologie(at)fibl.org

Kleinwiederkäuer

Proben von Schafen, Ziegen, Hirschen und Neuwelt-Kameliden (Lamas und Alpacas) bearbeitet das FiBL ausschliesslich im Rahmen von Forschungsprojekten oder in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Gesundheitsdienst für Kleinwiederkäuer BGK/SSPR. Zur Teilnahme am BGK Parasiten-Überwachungsprogramm nehmen Sie bitte direkt mit dem BGK/SSPR Kontakt auf bgk.sspr(at)caprovis.ch

Nach oben

Rinder

Die parasitologische Diagnostik beim Rind steht allen Schweizer Rindviehhaltern zur Verfügung. Biobetriebe erhalten neben den parasitologischen Befunden und einer kurzen Interpretation der Resultate auch individuelle Empfehlungen. Zusätzlich bietet das FiBL betriebsindividuelle Parasitenberatungen an. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer parasitenminimierenden Weidestrategie gegen Magen-Darm-Strongyliden und auf Empfehlungen zur Regulierung des Grossen Leberegels und von Lungenwürmern.

Nach oben

Pferde

Nur jedes fünfte Pferd ist so stark mit Kleinen Strongyliden befallen, dass es entwurmt werden muss. Als Alternative zur bisher üblichen Entwurmung aller Tiere "nach Plan" bietet das FiBL ein Parasitenüberwachungsprogramm zur selektiven Entwurmung der stark befallenen Pferde nach dem Grundsatz "so wenig wie möglich – so viel wie nötig" an. Die selektive Entwurmung entspricht den Anforderungen des Biolandbaus, verhindert die Selektion von resistenten Parasiten, schont die Bodenlebewesen und entlastet das Portemonnaie.

Nach oben

Hühner

Auch bei Legehennen ist ein gezielter Einsatz von Entwurmungsmitteln sinnvoller als die Entwurmung nach Plan. Ein Grossteil der Biolegehennenhalter ist bereits über die Eiervermarkter in das FiBL Parasitenüberwachungsprogramm eingebunden. Andere Betriebe können Kotproben ihrer Hennen bei uns in Auftrag geben. Bitte verwenden Sie dafür ausschliesslich unser Versandmaterial, das wir Ihnen gerne zusenden (im Preis der Untersuchung inbegriffen).

Nach oben

Schweine

Derzeit bietet das FiBL kein Überwachungsprogramm für Schweineparasiten an. Gerne untersuchen wir jedoch auch Kotproben von Schweinen, damit Sie die Resultate dann mit Ihrem Bestandestierarzt oder Ihrer Bestandestierärztin besprechen können. Bitte verwenden Sie dafür ausschliesslich unser Versandmaterial, das wir Ihnen gerne zusenden (im Preis der Untersuchung inbegriffen).

Nach oben