Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Quiédeville Sylvain

Arbeitsgebiete

  • Gruppe Agrar- und Ernährungspolitik
  • Sozioökonomische Wirkungsanalysen
  • Analyse von Innovationen
  • Ökonomische Analysen

Ausbildung / beruflicher Werdegang

  • Seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Departement für Sozioökonomie am FiBL
  • 2014 - 2017 PhD in Ökonomie, bei Montpellier SupAgro & Universität Montpellier 1, Frankreich
  • 2014 Essex Summer School in Social Science Data Analysis and Collection - Doktoratsstufe (105 Stunden), Universität Essex, England
  • 2013 Trainee (6 Monate) – Masterarbeit, CIRAD, Montpellier, Frankreich
  • 2012 - 2013 Master of Science (MSc) - Agrarökonomie, Universität 1 in Montpellier (mit Auszeichnung), Frankreich
  • 2005 - 2012 (in den Sommerferien) Betrieb Traktor und Mähdrescher / Datenauswertung, landwirtschaftliche Betriebe (6 Sommer lang) / Saatfirma Momont (2 Sommer lang), Frankreich
  • 2011 - 2012 Master 1 – Wirtschaftsstrategie, Universität Angers (mit Auszeichnung), Frankreich
  • 2010 - 2011 24 Credits (60 ECTS) in Agrarökonomie, Bachelor, Laval Universität in Kanada
  • 2009 - 2010 Lehre (Bachelorarbeit), Landwirtschaftskammer von Eure-et-Loir, Frankreich
  • 2009 - 2010 Bachelor (BSc) - Pflanzenbau, ESA Angers (mit Auszeichnung), Frankreich
  • 2007 - 2009 BTSA (Zertifikat landwirtschaftlicher Fachtechniker) - Pflanzenbau, LEGTA in Airion (mit Auszeichnung), Frankreich

Gremienarbeit / weitere Aktivitäten

  • Seit 2018 Reviewer der Fachzeitschrift Sustainability
  • 2019 Reviewer (von Abstracts) für den Bioweltkongress 2020 (OWC2020)
  • 2019 Reviewer (von Abstracts) für die europäische Konferenz zu Anbaudiversifizierung 2019 (ECCD2019)
  • 2018 Wissenschaftlicher Ausschuss des internationalen Urbal-Projekts (Urban-Driven Innovations for Sustainable Food Systems), koordiniert vom CIRAD (Centre de coopération internationale en recherche agronomique pour le développement)