Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Stellenangebote FiBL Schweiz

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) 5070 Frick sucht per 1. Januar 2021 oder nach Vereinbarung befristet für 7 Monate (Mutterschaftsvertretung) eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Agrarökologie - Biodiversität
(80 - 100 %)

Die Gruppe "Pflanzenschutz - Entomologie & Agrarökologie" betreibt Grundlagen- und angewandte Forschung über die nachhaltige Regulierung von Pflanzenschäd-lingen sowie die Förderung der Biodiversität und deren Ökosystemleistungen.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung von Felduntersuchungen zur Wildbienen-Diversität in Reben
  • Aktive Vernetzung mit den Produzenten der Untersuchungsflächen
  • Präparation und Sortierung von Wildbienen
  • Unterstützung bei der Erfassung und Bestimmung der Begleitflora in Reben- und Obstanlage

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium in Agrarwissenschaften, Biologie oder gleichwertige Ausbildung
  • Fachkenntnisse in Botanik und Entomologie (praktische Erfahrungen in der Durchführung von Feldstudien sind wünschenswert). Ergänzende Kenntnisse in  GIS sind willkommen.
  • Interesse an biologischer Landwirtschaft und partizipatorischer Forschung mit Landwirten
  • Gute organisatorische Fähigkeiten, Bereitschaft und Motivation für praktische Arbeiten im Feld und sorgfältige und selbständige Arbeitsweise
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein der Kategorie B

Arbeitsort in Frick, zwischen Basel und Zürich.

Interessenten melden sich bei Lucius Tamm.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an bewerbung(at)fibl.org

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) ist weltweit eines der führenden Forschungs- und Dokumentationszentren für Biolandbau. Für ein Projekt im Departement Bodenwissenschaften suchen wir voraussichtlich per 1. Januar 2021 oder nach Vereinbarung eine / einen

Doktorandin / Doktorand (100%)

Die Doktorarbeit ist Bestandteil des Projektes „BIOdiversity of soils and FArming Innovations for improved Resilience in European wheat agrosystems (BIOFAIR)“, das im Rahmen des Europäischen Forschungsprogramms Biodiversa durchgeführt und voraussichtlich durch den schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert wird.

Ziele des Projektes sind

  1. Den Einfluss vom Klimawandel und den damit verbundenen abiotischen Belastungen auf die Biodiversität und Funktionalität mikrobieller Gemeinschaften im Boden zu untersuchen.
  2. Die Auswirkungen landwirtschaftlicher Praktiken auf die Biodiversität und Funktionalität des Bodens in Weizenanbausystemen zu charakterisieren.

Im Verbunds-Projekt BIOFAIR, in welchem wir eng mit Partnern aus Belgien, Deutschland, Spanien und Frankreich zusammenarbeiten, ist die Hauptaufgabe am FiBL die Biodiversität und Funktionalität von mikrobiellen Gemeinschaften in Böden zu untersuchen. Die Untersuchungen schliessen v.a. molekular- und bodenbiologische Untersuchungen (NGS, qPCR, Enzymaktivität, etc.), aber auch Topfversuche (Suppressivitätstests) ein. Wenn es die Umstände erlauben, sollte auch bei der Probennahme in Versuchen unserer Partner mitgewirkt werden.

Wir erwarten:

  • Guter Master- oder vergleichbarer Universitätsabschluss in Biologie, Agrarwissenschaften, Umweltnaturwissenschaften oder vergleichbaren Studiengängen
  • Begeisterung für Laborarbeit v.a. im Bereich Molekularbiologie, aber auch für Topfversuche
  • Gute Kenntnisse in Statistik, insbesondere in R
  • Selbstständiges Arbeiten in einem dynamischen Team
  • Interesse am biologischen Landbau und nachhaltiger Landwirtschaft
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Die Möglichkeit zur Promotion in einem innovativen und praxisnahen Forschungsprojekt
  • Mitarbeit in einem international arbeitenden Forschungsteam
  • Attraktives Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitsbedingungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beantwortet Dr. Sarah Symanczik Ihnen weitere Fragen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 16. November 2020 an bewerbung(at)fibl.org.

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL ist weltweit eines der führenden Forschungs- und Dokumentationszentren für den Biolandbau. Für die Verstärkung unseres Agroforst Teams in Frick suchen wir bis Januar 2021 oder nach Vereinbarung eine/n

Agroforst Expert/in (80 - 100%)

Für die Mitarbeit an Projekten zur Förderung und Weiterentwicklung von Agroforstsystemen in den Tropen, die sich an den Prinzipien des ökologischen Landbaus orientieren. Sie sind zunächst vor allem in unseren aktuellen Kakao-Agrarforstprojekten in Peru eingebunden. Weitere Projekte in anderen lateinamerikanischen, asiatischen und afrikanischen Ländern sind geplant. In den Projekten ist Ihre Aufgabe neben der Projektkoordination vor allem die Beratung für das Anlegen und Management von Agroforstsystemen sowie damit verbundene angewandte Forschungstätigkeiten. Häufige Reisen sind erforderlich.

Idealerweise haben Sie das folgende Profil:

  • Mehrjährige praktische Erfahrung mit Agroforstsystemen, idealerweise im Bereich Kakao oder Kaffee
  • Interesse an der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Beratung
  • Gutes Verständnis für und Interesse an angewandter Forschung
  • Hochschulbildung in Agronomie oder verwandten Bereichen
  • Fähigkeiten und Freude an interkultureller Kommunikation und internationaler Zusammenarbeit
  • Englisch fließend in Wort und Schrift und gute Kenntnisse in Französisch und/oder Spanisch, Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Fähigkeit zu selbständigem und teamorientiertem Arbeiten mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Anstellung in Frick
  • Ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit Gestaltungsspielraum und der Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • Mitarbeit in einem dynamischen, international arbeitenden Forschungs- und Entwicklungsteam auf dem Gebiet der ökologischen Landwirtschaft
  • Attraktive Vertragsbedingungen und Vergütungen

Interessiert? Gerne beantwortet Beate Huber Ihre Fragen.

Bitte senden Sie Ihre elektronische Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen) in englischer Sprache bis 31. Oktober 2020 an bewerbung(at)fibl.org