Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Grundlagenforschung Homöopathie

Abstract

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einfache und sichere Testsysteme zum Nachweis homöopathischer Wirkungen auf bestimmte Mikroorganismen und Organismen komplexerer Organisationsstufen zu entwickeln und Effekte potenzierter Substanzen zu untersuchen.
Zwei unterschiedlichen Testsystemen wurden untersucht. Zum einen wurde das Wachstum der einzelligen Hefen (Saccharomyces cerevisiae und Schizosaccharomyces pombe) in Mikrotiterplatten in Anwesenheit verschiedener Potenzen photometrisch gemessen. Zum anderen wurde die Beeinflussung des Wachstums der mehrzelligen Wasserlinse (Lemna minor und. Lemna gibba L.) durch Potenzen in Bechergläsern mit Hilfe eines Bildauswertungsprogrammes bestimmt.
Für die weitere Forschung haben sich die Testsysteme mit der Hefe Saccharomyces cerevisiae und Lemna gibba L. durchgesetzt und wurden etabliert.

Folgende grundsätzliche Fragen sollen untersucht werden:

  • Haben potenzierte Substanzen einen Effekt auf einzellige oder mehrzellige Lebewesen?
  • Lassen sich diese Wirkungen reproduzierbar nachweisen?
  • Auf welcher biologischen Organisationsstufe regulieren po-tenzierte Substanzen Lebensprozesse?
  • Liefern bestimmte Potenzbereiche stabile Wirkungsoptima der jeweiligen Prüfsubstanz?

Die Forschungsergebnisse sollen einen Beitrag zum Nachweis der Wirkung von potenzierten Arzneimitteln leisten.

Finanzierung/ Donor

KIKOM

Projektpartner

Dr. Stephan Baumgartner von der Hiscia und KIKOM

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
  • Lutz Bianka
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
FiBL-Projektnummer 40003
Änderungsdatum 19.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche