Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Einschätzung der hygienischen Risiken verbunden mit der Anwendung von flüssigem Gärgut in der Schweiz

Abstract

Ziel dieses Projektes war es, eine Charakterisierung des hygienischen Zustandes von schweizerischem flüssigem Gärgut in Relation zu den Ausgangsmaterialien und zu den angewandten Techniken durchzuführen.
Drei Probenahmekampagnen wurden durchgeführt: die erste im Winter 2012-2013 (15. und 28. November 2012), die zweite im Frühling 2013 (16. April und 6. Mai 2013) und die dritte im Sommer 2013 (10. und 22 September 2013). Dabei wurden 20 repräsentative Vergärungsanlagen detailliert untersucht werden: fünf thermophile, zwölf mesophile und zwei gemischte Vergärungsanlagen. Dies bedeutet die Untersuchung der verschiedenen Ausgangsmaterialien sowie des Gärgutes in verschiedenen Prozessstufen.

Finanzierung/ Donor
  • Bundesamt für Landwirtschaft  (BLW)
  • Bundesamt für Energie (BFE)
  • Bundesamt für Umwelt (BAFU)
  • Bundesamt für Veterinärwesen (BVET)
(Forschungs-)Programm
  • Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) - Förderung von Bildung, Forschung und Innovation
  • Bundesamt für Umwelt (BAFU)
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 25037
Änderungsdatum 06.08.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche