Diese Website unterstützt Internet Explorer 11 nicht mehr. Bitte nutzen Sie zur besseren Ansicht und Bedienbarkeit einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Nachhaltige Milchproduktion in der Juraregion, Minimierung von Antibiotika und Kraftfutter in der Milchviehhaltung

Abstract

Das Projekt sucht nach praxisnahen Verbesserungen in der Milchviehhaltung bezüglich Antibiotika, Kraftfutter und Nutzungsdauer.
Die Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Forschung in die bäuerliche Praxis ist nach wie vor ein ungelöstes Problem. In diesem Projekt sollen Ansätze zur Lösung dieser Problematik entwickelt werden. Ausgehend von sieben schon kraftfutter- und antibiotikareduzierten Betrieben in der Juraregion werden weitere Betriebe in der Region, unter anderem auch der Betrieb "Sur la Croix", auf eine nachhaltige Milcherzeugung umgestellt. Nachhaltigkeit heisst konkret: Antibiotikaminimierung aus ökologischen, ökonomischen und volksgesundheitlichen Gründen sowie Kraftfutterminimierung und die Verlängerung der Nutzungsdauer der Milchkühe aus ökologischen, ökonomischen und ethischen Gründen.

Detaillierte Projektbeschreibung

 

Finanzierung/ Donor

Fondation Sur-la-Croix

Projektpartner

Fondation Rurale Interjurassienne (FRI)

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Forschungsschwerpunkte
  • Training (Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation)
FiBL-Projektnummer 50034
Änderungsdatum 07.06.2019
Zurück