Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Auswirkungen von Komposten und von Gärgut auf die Umwelt, Bodenfruchtbarkeit sowie die Pflanzengesundheit

Abstract

n der Schweiz werden zurzeit rund 600 000 t Trockensubstanz biogene Abfälle recycelt. Längerfristig werden jedoch nur Komposte und Gärgut von einwandfreier Qualität abgesetzt werden können, welche möglichst eine Wertsteigerung der Böden bewirken. Ziel des vorliegenden Projektes ist es, die Qualitätsparameter gezielt in diese Richtung zu erweitern und die Auswirkungen von Kompost- und Gärgutapplikationen auf Pflanzenwachstum und -gesundheit, die Bodenparameter und die Umwelt zu evaluieren. Das vorliegende Projekt ist mit dem Projekt "Organische Schadstoffe in Komposten" der EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne) und der Agroscope FAL (Forschungsanstalt für Agrarökologie und Landbau, Zürich Reckenholz) koordiniert. Das Projekt dient gleichzeitig als Vorbereitung zur Durchführung mehrjähriger Versuche zur Erfassung langfristiger Wirkungen von Komposten und Gärgut auf die Bodenstruktur, die chemischen Parameter der Böden, die Mikrobiologie und die Bodenfauna und -flora. Als erstes Ergebnis dieses Projekts wurde 2004 eine Literaturstudie zur Wirkung von Kompost herausgegeben. FiBL-Studie: Auswirkungen von Komposten und Gärgut auf die Umwelt, die Bodenfruchtbarkeit sowie die Pflanzengesundheit

Offizielle Projektwebsite

http://orgprints.org/6200/

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 20006
Änderungsdatum 17.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche