Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Pestizidfreie Apfelproduktion dank Systemdesign und Biocontrol (SustainableFruitSystem)

Abstract

Im biologischen und integrierten Apfelanbau ist in den letzten 10 Jahren eine Intensivierung zu erkennen, sodass heute Produkte auf den Markt kommen, die mit dem einsatz von intensiven Pflanzenschutzmassnahmen produziert weden. Parallel dazu ist eine gewisse Verwässerung der ursprünglichen Ideen des Biolandbaus und der Integrierten Produktion zu beobachten. Die Konsumentinnen und Konsumenten verlangen aber immer mehr nach zumindest rückstandsfreien oder besser pestizidfrei produzierten Produkten. Diesem Wunsch nach pestizidfrei produzierten Äpfeln könnte nachgekommen werden, wenn alle systemstabilisierenden Massnahmen ideal kombiniert werden. Daraus resultiert ein Low-Input-Apfelanbau: ideale Standortwahl, resistente Apfelsorten, ökologische Elemente zur Förderung von Nützlingen und der additive Effekt von Biocontrol-Methoden.

Ziel dieses Versuchs ist es, den zukünftigen Low-Input Apfelanbau ohne Pestizide mit den bestmöglichen systemstabilisierenden Massnahmen und in Kombination mit den modernen Biocontrolmethoden zu prüfen und den Produzenten zu demonstrieren. Der Versuch soll zudem aufzeigen, wo die systemstabilisierenden Massnahmen und Biocontrolmethoden nicht ausreichen.

Offizielle Projektwebsite

http://orgprints.org/14258/

Literatur in Organic Eprints http://orgprints.org/cgi/search/advanced?keywords=SFS&keywords_merge=ALL&projects=perennial-crop-production&projects_merge=ANY&_satisfyall=ALL&_order=byname&_action_search=Search
Finanzierung/ Donor
  • BLW
  • pancivis
  • Dreiklang
  • Hans Eggenberger Stiftung
  • Paul Schiller Stiftung
(Forschungs-)Programm
  • Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) - Förderung von Bildung, Forschung und Innovation
Projektpartner

Agroscope Wädenswil

Projektbeirat

FiBL/Agroscope

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Weibel Franco
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
FiBL-Mitarbeitende (nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Rolle des FiBL

Projektführung, Unterhalt der Versuchsparzelle Standort Frick

Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 1500301
Änderungsdatum 14.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche