Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Verbesserung im Umgang mit Rückstandsfunden in der Bioproduktion – Teil 2 "Konzepte für den Umgang mit Rückstandsfunden"

Projekttitel in der OriginalspracheImproving the handling of residue cases in organic production – part 2 «Concepts for handling residue cases»
Abstract

Zurzeit werden Rückstandsfunde bei Bioprodukten in verschiedenen EU-Staaten sehr unterschiedlich behandelt. Mit diesem Projekt wollen FiBL und OPTA , die Europäische Vereinigung für Biologische Weiterverarbeitung und Handel (Organic Processing and Trade Association) zur Verbesserung der Situation beitragen. Im Projekt werden die verschiedenen Ansätze diskutiert, um die jeweiligen Stärken und Schwächen zu bestimmen. Die Resultate dienen dazu, den am besten geeigneten Ansatz finden.

Finanzierung/ Donor
  • OPTA (Organic Processing and Trade Association)
Projektpartner
  • OPTA (Organic Processing and Trade Association)
Projektbeirat
  • Bavo van den Idesrt
  • Alexander Beck
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende (nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Rolle des FiBL

Projektkoordination

FiBL-Projektnummer 35183
Änderungsdatum 06.11.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche