Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Zellfusionsfreie Sorten im Bio-Gemüseanbau: Züchtungsmethoden und Marktversorgung im Biogemüsebau

Projekttitel in der OriginalspracheZellfusionsfreie Sorten im Bio-Gemüseanbau: Züchtungsmethoden und Marktversorgung im Biogemüsebau
Abstract

Ab 2019 werden die Arbeiten aus dem Projekt "Zellfusionsfreier Biogemüsebau" von 2014-2018 fortgeführt. Die Aktivitäten sind in folgende drei Teilprojekte gegliedert:

  1. Zellfusionsfreie Sorten werden in der Sortenliste bezeichnet und die bestehende Positivliste von zellfusionsfreien Sorten wird mit internationalen Kooperationspartnern regelmässig aktualisiert,
  2. Sortensichtungen bei Weisskohl, Wirz, Blumenkohl, Brokkoli und Chicorée Arten in praxisnahen Feldversuchen bei Bioanbauern werden durchgeführt,
  3. Alle zwei Jahren führt die begleitende Arbeitsgruppe eine Standortbestimmung durch und prüft, ob die aktuelle Regelung mit den Bedürfnissen des Anbaus und des Marktes übereinstimmt.

 

Finanzierung/ Donor
  • Bio Suisse
  • Coop Fonds für Nachhaltigkeit
(Forschungs-)Programm
  • Partnerschaft Bio Suisse und FiBL
  • Partnerschaft Coop und FiBL
Projektpartner
  • Walter Koch, Rathgeb Biogemüse AG
  • Martin Koller, Terraviva AG/SA
  • Rolf Etter
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
  • Schwitter Patricia (Departement für Nutzpflanzenwissenschaften)
  • Sommer Léa (Departement für Nutzpflanzenwissenschaften)
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 55226
Änderungsdatum 06.09.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche