Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Agrarsysteme in der Zukunft – Einzelvorhaben – Konzeptphase: „Crowdsourcing – Stabile Agrar-Systeme durch Crowdsourcing“

Abstract

Nachhaltige Agrarsysteme müssen stabil sein und damit auch resilient hinsichtlich sich wandelnder ökologischer und sozio-ökonomischer Bedingungen. Vorbilder für solche Systeme finden sich in der Natur. Durch die Nachbildung dieser Prinzipien können anpassungsfähige, nachhaltige Agrarsysteme im Einklang mit Umwelt, Gesellschaft und Marktanforderungen geschaffen werden.

Agrarsysteme der Zukunft können nicht am Reißbrett entwickelt werden. Sie müssen vielmehr in einem partizipativen und transgenerationellen Prozess entwickelt werden. Das sorgt für Akzeptanz in der Gesellschaft, berücksichtigt ihre Bedürfnisse und nutzt ihr Innovationspotential. Vor diesem Hintergrund ist das übergeordnete Ziel des Vorhabens die partizipative Entwicklung erster Grobkonzepte von Modellen stabiler und resilienter Agrarsysteme durch regionales Crowdsourcing. Dies soll erreicht werden durch die Erarbeitung und Erprobung eines Verfahrens zum regionalen Crowdsourcing in der Modellregion Rhein-Main.

Finanzierung/ Donor
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
(Forschungs-)Programm
  • BMBF, Agrarsysteme der Zukunft
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Fischinger Stephanie
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
FiBL-Mitarbeitende (nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Rolle des FiBL

Gesamtkoordination

Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 6709
Änderungsdatum 24.05.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche