Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Kupferfreie Krankheitsregulierung im Apfel- und Rebbau

Abstract

Im Rahmen des EU-finanzierten Forschungsprojektes REPCO werden neue Verfahren zur Bekämpfung des Falschen Mehltaus der Rebe (Plasmopara viticola) und des Apfelschorfes (Venturia inaequalis) überprüft.

Resistenzinduktoren und biotaugliche Fungizide werden in einem ersten Schritt im Labor getestet. Daneben werden die Auswirkungen verschiedener Kulturpflegemassnahmen untersucht. Erfolgversprechende Produkte und Verfahren werden zu praxistauglichen Pflanzenschutz-Strategien kombiniert.

(Forschungs-)Programm
  • Europäische Union, 6. Forschungsrahmenprogramm
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Tamm Lucius (Direktor für Kooperationen, Departement für Nutzpflanzenwissenschaften)
FiBL-Mitarbeitende
Rolle des FiBL

Partner

Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 20002
Änderungsdatum 17.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche