Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Albert Koechlin Stiftung: Förderung des regionalen Biolandbaus und des Tierwohls

Projekttitel in der OriginalspracheFörderung des regionalen Biolandbaus und des Tierwohls
Abstract

Die Albert Koechlin Stiftung fördert den regionalen Biolandbau, unterstützt Seminare und Workshops zum Thema Tierwohl, ebenso wie individuelle Beratung in den Bereichen Tierwohl und Umstellung auf Biolandbau. Sie bietet finanzielle Unterstützung bei Anpassungen der betrieblichen Infrastruktur und beim Aufbau von kurzen regionalen Vermarktungs- und Verarbeitungsketten von Bioprodukten.

FiBL Fachleute wirken als Beratungskräfte und im Entscheidungsgremium (Projektrat).

Unterstützt werden Projekte/Betriebe in den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden.

Finanzierung/ Donor
  • Albert Koechlin Stiftung
Projektbeirat
  • Patrick Ambord (AKS, Vorsitz)
  • Josef Blum (AgroEccoConsult)
  • Andi Lieberherr (Agrovision Zentralschweiz AG)
  • Wendel Odermatt (Vorstand Bio Suisse)
  • Robert Obrist (FiBL)
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Obrist Robert (Departement für Beratung, Bildung und Kommunikation)
FiBL-Mitarbeitende
Rolle des FiBL

FiBL delivers know how of experts in animal welfare and in organic agriculture.

FiBL is part of the project advisory board.

Weiterführende Informationen
Forschungsschwerpunkte
FiBL-Projektnummer 55279
Änderungsdatum 31.07.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche