Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Reinigungs- und Desinfektionsmittel

Abstract

Kriterien erstellen zur Beurteilung von Reinigungs- und Desinfektionsmittel für Stalleinrichtungen, Melkanlagen und Verarbeitungsbetriebe bezüglich Ökologie. Ziel ist es einen Kompromiss zwischen Wirksamkeit und Ökologie zu finden und anwendungsorientierte Empfehlungen zu formulieren, die nicht nur die ökologischen Kriterien berücksichtigen.

Detaillierte Projektbeschreibung

Die momentan als erlaubt, bzw. empfohlen beurteilten Aktivsubstanzen in der Betriebsmittelliste sollen überprüft, falls nötig neu evaluiert und wenn möglich durch neue Substanzen ergänzt werden. Neu beurteilt werden die Tenside, insbesondere Quartäre-Ammoniumverbindungen, und die Zulassung von chlorierten Substanzen, insbesondere Elekrolytwasser. Abwässer von Ställen und Melkanlagen gelangen nicht in die Abwasserreinigung, sondern direkt in die Gülle und damit indirekt aufs Feld. Dies soll bei der Beurteilung ebenfalls berücksichtigt werden. Ebenfalls soll geprüft werden, ob es möglich ist, die Herstellung (Rohstoffe, Energieverbrauch, sonst. Umweltbelastung, Gesundheitseinfluss auf Fabrikarbeiter/innen) mit in den Bewertungsprozess einfliessen zu lassen.

Projektpartner

FiBL DE

FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Bickel Regula (Departement für Sozioökonomie)
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
FiBL-Mitarbeitende
  • Rossier Raphaël
  • Speiser Bernhard (Departement für Nutzpflanzenwissenschaften)
(nicht verlinkte Personen sind ehemalige FiBL-Mitarbeitende)
Weiterführende Informationen

Betriebsmittellisten in der Schweiz, Deutschland und Oesterreich

FiBL-Projektnummer 35120
Änderungsdatum 06.08.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche