Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Tierhaltung

Die Tierhaltung ist elementarer und integrativer Bestandteil des Bio-Betriebskreislaufs. Mit Hilfe der landwirtschaftlichen Nutztiere werden idealerweise die auf dem Betrieb anfallenden pflanzlichen Futtermittel und Nebenprodukte der Lebensmittelproduktion zur Erzeugung hochwertiger Lebensmittel verwertet. Sie haben in dieser Rolle eine wichtige Aufgabe in der umweltschonenden Ernährung der Weltbevölkerung.

Das interdisziplinäre Tierhaltungs-Team interessiert sich in seiner Arbeit vor allem für zukunftsfähige Ansätze einer ressourcenschonenden und resilienten Nutztierhaltung nach den Grundprinzipien der biologischen Landwirtschaft.

Fachtagung mit Tradition

Neben verschiedenen praxisorientierten Projekten zur biologischen Tierhaltung zählt die gemeinsam vom FREILAND Verband und FiBL Österreich organisierte FREILAND-Tagung zu einem der Highlights im österreichischen Bio-Tierhaltungsjahr. Bereits seit 26 Jahren versammeln sich jährlich etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um im Rahmen spannender Vorträge und leidenschaftlicher Debatten neue Schwerpunkte in der Bio-Tierhaltung zu setzen. Die Veranstaltung zählt damit zu einer der führenden angewandten Nutztierethologie-Tagungen im deutschsprachigen Raum.