Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Arbeitsschwerpunkte

Koordination von EU-Projekten

FiBL Europe unterstützt die administrative und finanzielle Koordination von EU-finanzierten Projekten (zum Beispiel Horizon 2020). Darüber hinaus unterstützt es weitere Projekte, welche standortübergreifend umgesetzt werden (zum Beispiel FiBL-Arbeitsgruppe zu Rückständen, OrganicXseeds).

Kontakt

Carla Pinho

Koordination der Europäischen Betriebsmittelliste

FiBL Europe koordiniert die Europäische Betriebsmittelliste, auch European Input List (EIL). Die EIL ist ein einzigartiges Online-Tool mit einem öffentlichen Verzeichnis von Handelsprodukten (Pflanzenschutzmittel, Düngemittel etc.), welche den EU-Rechtsvorschriften für die biologische Produktion entsprechen. Ein Expertenteam für Betriebsmittel erstellt die Liste auf Basis einer eingehenden Produktbewertung. Auf www.inputs.eu stehen weiterführende Informationen zur Europäischen Betriebsmittelliste sowie den sechs nationalen Betriebsmittellisten (Deutschland, Schweiz, Österreich, Niederlande, Kroatien und Italien) zur Verfügung.

Kontakt

Pia Pedross

Link

inputs.eu: Website der Europäischen Betriebsmittelliste

OrganicXseeds

FiBL Europe ist in Belgien für die Datenbank OrganicXseeds verantwortlich. Dies umfasst

  • die Unterstützung von Anträgen auf Ausnahmeregelungen von Landwirtinnen und Landwirten, Kontrollstellen und nationalen Behörden.
  • die Verwaltung der Datenbank aller registrierten Anbieter und eingetragenen Sorten.
  • die Erstellung des Jahresberichts über Ausnahmeregelungen für die nationalen Behörden in Übereinstimmung mit den europäischen Rechtsvorschriften.

Kontakt

Lisa Haller

Link

organicxseeds.be: Belgische Website von OrganicXSeeds

Verbreitung von Forschungsergebnissen

FiBL Europe verbreitet aktiv die Forschungsergebnisse der FiBL-Forschenden und unterstützt den Biosektor europaweit (zum Beispiel mit internationalen Konferenzen und Messen). FiBL Europe

  • erstellt Informationsmaterialien (zum Beispiel Prospekte, Factsheets),
  • kommuniziert und verbreitet die Ergebnisse von EU-Projekten und anderen FiBL-Projekten und
  • organisiert Workshops und Konferenzen auf europäischer Ebene.

Kontakt

Schulungen und Trainings

FiBL Europe entwickelt Trainings (inklusive Postgraduiertenniveau), Trainingsmaterialien und Online-Seminare zum Thema biologischer und nachhaltiger Landbau. Es stellt die Ergebnisse der FiBL-Forschungsprojekte einem breiteren Spektrum von Interessengruppen zur Verfügung (zum Beispiel BTSF Bio-Trainings, StartupBio).

Kontakt

Internationale Zusammenarbeit

FiBL Europe arbeitet eng mit dem Departement für Internationale Zusammenarbeit am FiBL Schweiz zusammen. Durch die Verbreitung der Forschungsergebnisse wird der Ausbau biologischer und nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken auf globaler Ebene gefördert. Das FiBL arbeitet zudem eng mit internationalen Organisationen und Geldgebern zusammen, um die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu unterstützen.

Kontakt

Link

fibl.org: Departement für Internationale Zusammenarbeit am FiBL Schweiz

Interessensvertretung

FiBL Europe leitet die Advocacy-Aktivitäten seiner Mitglieder mit den Institutionen der Europäischen Union und anderen europäischen Interessengruppen. Als wissenschaftliche und neutrale Forschungseinrichtung engagiert sich das FiBL für die Entwicklung wissenschaftsbasierter Policies im Bereich Landwirtschaft und Ernährung. Daher zielen die Advocacy-Aktivitäten darauf ab, faktenbasierte Entscheidungsprozesse in verschiedenen Politik-Bereichen zu unterstützen, zum Beispiel die Gesetzgebung zur biologischen Landwirtschaft (EU-Öko-Verordnung), die Identifizierung von weiterem Forschungsbedarf im Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft, die Politik der internationalen Zusammenarbeit, die Gemeinsame Agrarpolitik und die internationale Handelspolitik. Daher

  • nimmt FiBL Europe an Stakeholderforen auf europäischer und internationaler Ebene teil (zum Beispiel Civil Dialogue Groups, EU-Expertentreffen, Workshops der Europäischen Kommission, Stakeholder-Treffen des Europäischen Rechnungshofs, 2. FAO-Agrarökologie-Symposium),
  • hält FiBL Europe bilaterale Treffen mit politischen Entscheidungstragenden auf EU-Ebene (Europäische Kommission, Europäisches Parlament, Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss) sowie auf nationaler und regionaler Ebene ab,
  • kooperiert und arbeitet FiBL Europe eng mit relevanten Akteurinnen und Akteuren des Biosektors zusammen (zum Beispiel IFOAM EU Group),
  • trägt FiBL Europe mit seiner Expertise zur Analyse und Empfehlung von Technologieplattformen bei (zum Beispiel TPOrganics),
  • unterstützt und beteiligt FiBL Europe sich an mehreren nationalen Initiativen (zum Beispiel The Organic Farmers Fair (TOFF), Organic Food Iberia, etc.).

Kontakt