Startseite » Projekte » FiBL-Projekt

FiBL-Projekt

Projekttitel Graslandbasierte Milchproduktion: Entwicklung von Beurteilungsinstrumenten und Managementoptionen für eine erfolgreiche Milchviehfütterung mit minimalem Kraftfuttereinsatz
Offizielles Akronym Grasmilch
FiBL-Projektnummer 50038
Abstract

Das Projekt hat zum Ziel, das Fressverhalten, sowie Futterverzehrs- und Verdaulichkeitsschätzungen in die Bewertung der Fütterungssituation auf raufutterbetonten Milchviehbetrieben mit einzubeziehen. Dafür werden neue technische Hilfsmittel, wie die „Rumiwatch“-Kausensoren und verschiedene Methoden der Kotanalytik angewendet und mit klassischen Bewertungsmethoden verknüpft:

 

  1. Teilziel „Beurteilungsinstrumente“: Rumiwatch und Kotanalysen werden als neue tierseitige Beurteilungsinstrumente für die Ernährungssituation in rauffutterreichen Fütterungssituationen erprobt. Diese werden regressionsanalytisch mit den Nährstoffanalysen des Futters sowie Effizienz-, Gesundheits- und Produktionsparametern verknüpft, um so einen Beurteilungsansatz zu schaffen, der futter- und tierseitig abgestützt ist.
  2. Teilziel „Managementoptionen“: Auf Praxisbetrieben werden zusammen mit den Landwirtinnen und Landwirten Managementoptionen für raufutterreiche Fütterungsstrategien entwickelt, erprobt und evaluiert.
  3. Teilziel „Diskussion“: die Ergebnisse der beiden ersten Teile werden in Workshops mit Landwirten, Forschungs- und Beratungseinrichtungen eingebracht, gemeinsam evaluiert und kritisch diskutiert.

Das Projekt Grasmilch wird in Kooperation mit dem Projekt "Erforschung von Merkmalen  der effizienten Raufutterkuh mit Hilfe von Fress- und Wiederkäuesensoren (Rumiwatch)" durchgeführt.

Projektbeginn 01.06.2013
Projektende 31.10.2015
Finanzierung/ Donor

Bundesamt für Landwirtschaft (BLW)

Projektpartner
  • Itin & Hoch GmbH, Liestal
  • Agroscope ART, Tänikon
  • ETH Zürich
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
FiBL-Mitarbeitende
  • Probst Johanna (Departement für Nutztierwissenschaften)
  • Spengler Neff Anet (Departement für Nutztierwissenschaften)
Rolle des FiBL

Hauptprojektnehmer

Forschungsschwerpunkte
Themen
Änderungsdatum 06.06.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche