Startseite » Projekte » FiBL-Projekt

FiBL-Projekt

Projekttitel Status quo: Zahngesundheit bei Schweizer Milchkühen
Projekttitel in der Originalsprache Status quo: Zahngesundheit bei Schweizer Milchkühen
Offizielles Akronym Rinderzähne
FiBL-Projektnummer 50067
Abstract

Ein funktionierendes Gebiss ist (besonders bei Wiederkäuern) das Fundament für Gesundheit und Lebensdauer.
In der Literatur sind kaum Daten zu Abnormalitäten am Kauapparat der Rinder zu finden. Bei Rindern ist die Kauhäufigkeit durch das Wiederkäuen zwar vermehrt gesichert, jedoch gibt es auch hier grosse Schwankungen in Abhängigkeit von der Art, Qualität und Häufigkeit der Vorlage des Futters. Aufgrund sensortechnischer Messungen (Rumiwatch) zur Wiederkauhäufigkeit und Gesamtfressdauer wurde deutlich, dass sich innerhalb einer Herde, bei der gleichen Futtervorlage erhebliche Unterschiede zwischen Einzeltieren messen liessen.

Bei Untersuchungen zur Wiederkäu- und Kautätigkeit von Rindern in Abhängigkeit der Fütterung sollte aus tiergesundheitlichen Gründen die Untersuchung der Zähne mit einbezogen werden. Ungenügend lange Fresszeiten und verminderte Wiederkäutätigkeiten infolge von Zahnproblemen können zu einer geringeren Futteraufnahme mit negativen Folgen für die Gesundheit führen.

In diesem Projekt werden an 200 Schädeln geschlachteter Milchkühe alle vorhandenen Abnormalitäten erfasst, sowie der Mesowear Score (Abrasion der Zähne) vergeben. Diese Arbeit soll einen ersten Beitrag zum aktuellen Status Quo bzgl. Rinderzahngesundheit leisten.

Projektstatus abgeschlossen
Projektbeginn 01.11.2015
Projektende 31.12.2016
Finanzierung/ Donor
  • Stiftung Dreiklang, Basel
(Forschungs-)Programm
  • Sonstige Programme
FiBL-Projektleitung/ Kontakt
  • Probst Johanna (Departement für Nutztierwissenschaften)
Forschungsschwerpunkte
Themen
Änderungsdatum 31.05.2019
Zurück zur Übersicht/ Suche