Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Workshop zum Thema Betrugsvermeidung: "Förderung der Bioqualität in der Ukraine"

Die von FiBL, der Gesellschaft für Ressourcenschutz (GfRS) und Agro Eco-Louis Bolk Institute ins Leben gerufene Anti-Fraud-Initiative (AFI) sowie die Internationale Vereinigung Ökologischer Landbaubewegungen (IFOAM - Organics International) und der Europäische Zusammenschluss von Zertifizierern (EOCC ) laden am 24. und 25. September 2015 zu einem internationalen Workshop nach Kiew, Ukraine, ein.

Die Ziele des Workshops sind:

  • Bewusstseinsbildung in der Ukraine über die Auswirkungen des  kontaminierten Sonnenblumen-Ölkuchens in den Absatzmärkten der EU und daraus resultierende Risiken für ukrainische Export. 
  • Bewusstseinsbildung bei den Käufern wie der Bezug von vertrauenswürdigen ökologischen Produkten aus der Ukraine gesichert werden kann.
  • Identifikation von Eckpunkten für effektive Kontrollen in der Ukraine – besonders hinsichtlich der Verbesserung der risikoorientierten Kontrollen.
  • Verbesserung der Transparenz im Biosektor um die Integrität der Bioprodukte aus der Ukraine zu verbessern.
  • Schaffung eines Bewusstseins für die gemeinsame Verantwortung von Erzeugern, Händlern, Zertifizierungsstellen und Behörden für die gesamte Wertschöpfungskette im Biosektor.

Eingeladen sind internationale Importeure und Futtermittelhersteller, in der Ukraine tätige Zertifizierungsstellen, Bioproduzenten, Exporteure und andere im Biohandel involvierten Akteure sowie Vertreter staatlicher Stellen aus der Ukraine und den Hauptabnehmerländern. Interessierte  Akteure, die eine Einladung erhalten möchten, werden gebeten, an applications(at)organic-integrity.org eine E-Mail zu senden.

Nähere Informationen über die Anti-Fraud-Initiative (AFI) finden sich unter www.organic-integrity.org.

Weitere Informationen

Kontakt

Beate Huber