Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Programm der 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau: Über 200 Beiträge werden vorgestellt

Mehr als 200 wissenschaftliche Beiträge werden auf der 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau vom 15. bis 18. März 2011 an der Justus-Liebig-Universität Gießen vorgestellt. In 31 Vortragssektionen mit rund 120 Vorträgen werden aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Ökolandbau präsentiert und zur Diskussion gestellt. Außerdem werden circa 90 Poster zu Forschungsergebnissen aus den Themengebieten Boden-Pflanzenbau-Umwelt, Produkte, Sozioökonomie sowie Tierhaltung ausgestellt.

(Frankfurt am Main, 11. Februar 2011) Das ausführliche Programm kann unter www.wissenschaftstagung.de heruntergeladen werden. Den Einstieg in die Tagung bietet am 15. März das breite Exkursionsangebot mit den Schwerpunkten Milchvieh, Saft und Wein, Agrarräume und Vermarktung. Die Anmeldung zur Tagung und zum Rahmenangebot ist noch bis zum 15. Februar 2011 über die Website zur Wissenschaftstagung möglich.

Neben dem wissenschaftlichen Fachprogramm gibt es am Donnerstag, dem 17. März 2011, 19 spezielle Dialog-Workshops, in denen sich Wissenschaftler und Praktiker aus dem Ökolandbau zum Forschungsbedarf sowie zu aktuellen Erkenntnissen austauschen können. Weitere Informationen, speziell für interessierte Praktiker, und die Möglichkeit zur Anmeldung sind auch auf der Website zu finden.

Als Keynote-Speaker konnten neben Prof. Hans-Peter Dürr, Träger des Alternativen Nobelpreises, zwei weitere hochkarätige Redner gewonnen werden: Prof. Götz Rehn, Geschäftsführer der Alnatura-Bio-Supermärkte, sowie Prof. Stephan Dabbert von der Universität Hohenheim, Ökonom und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat für Agrarpolitik der Bundesregierung. Dabbert wird zum Abschluss der 11. Wissenschaftstagung einen Rückblick auf die Veranstaltung geben.

Weitere Informationen zur Tagung sind unter www.wissenschaftstagung.de verfügbar. Die Organisation und Ausrichtung der Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau wird durch das Bundesministerium sowie das Hessische Ministerium für Landwirtschaft unterstützt.

Weitere Informationen

Kontaktperson am FiBL: Dr. Klaus-Peter Wilbois

www.wissenschaftstagung.de

Presseinformation zum Download (42.1 KB)
Presseinformation zum Download