Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Praxisorientierte Seminare für das Bäckerhandwerk

Seminar: 2 Bäcker unterrichten Seminarteilnehmer

Hier können Sie den Kollegen mal über die Schulter schauen: Die Seminare bieten eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis und ermöglichen aktive Mitarbeit der Teilnehmer.

Die Seminarreihe ‚Bio und Nachhaltig – mehr als ein Trend!’ bietet zukunftsweisende Fortbildungen für Bäckerinnen und Bäcker. Die bundesweiten Veranstaltungen sind kostenfrei und starten im Februar 2013.

(Frankfurt am Main, 22.01.2013) Handwerkliche Bäckereibetriebe profilieren sich am Markt mit überzeugender Backwarenqualität und einer rentablen Kalkulation. Mit den Qualifizierungsmaßnahmen für das Bäckerhandwerk machen sich Bäckerinnen und Bäcker mit handwerklicher Tradition fit für die Zukunft. Exzellente Brötchenqualität oder Methoden der Gärunterbrechung ohne Verwendung von Zusatzstoffen oder der Vergleich verschiedener traditioneller Teigführungen: Mit diesen und weiteren Seminarinhalten im ersten Halbjahr 2013 können sich Betrieb und Handwerk weiterentwickeln und mittelfristig Kunden gewinnen und halten.

Die Seminare werden von der FiBL Projekte GmbH in Zusammenarbeit mit Praxispartnern wie Verbänden, Einzelbetrieben oder Berufsschulen durchgeführt. Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) fördert das Projekt.
Das vollständige Seminarprogramm ist online einsehbar unter www.oekolandbau.de/verarbeiter/weiterbildung/seminare-baeckerhandwerk/.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Für die Bewirtung wird eine Kostenpauschale von 25 Euro erhoben. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis
14 Tage vor der Veranstaltung erforderlich.

Weitere Informationen

Kontakt

Link

www.oekolandbau.de/verarbeiter/weiterbildung/seminare-baeckerhandwerk/

Download

Medienmitteilung (154.7 KB)
Medienmitteilung
Bild (3.1 MB)