Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen

Titelseite Bioaktuell 10/18.

Stellen viele Betriebe auf Bio um, kommen die guten Preise unter Druck. Diese Befürchtung wurde im Herbst 2016 vermehrt geäussert, als sich in der Schweiz eine neue Umstellwelle abzeichnete. Kritisch entwickelt hat sich seither der Schweinemarkt. Der Schwerpunkt des neuen Bioaktuell beleuchtet die Schweizer Biomärkte und zeigt auf, wo es noch Potenzial gibt.

Dass man mit Kulturmassnahmen und der richtigen Sortenwahl beim Pflanzenschutz viel erreichen kann, davon ist FiBL-Forscherin Claudia Daniel überzeugt. Im Artikel "Noch zu wenig genutzt: Sorten, Anbausysteme und Technik" geht es darum, mit cleveren Anbausystemen zu arbeiten statt als erste Massnahme Biopflanzenschutzmittel einzusetzen. Denn auch diese können die Insektenvielfalt drastisch verringern.

Der Artikel "Sicher testen und richtig sanieren" zeigt, wie sich ein mit Staphylokokkus aureus befallener Kuhbestand mithilfe eines neuen Tests innerhalb von Monaten erfolgreich sanieren lässt. Zudem porträtiert das Heft einen Winzer, der momentan auf Knospe-Anbau umstellt und einen Knospe-Bäcker, der für seine exzellenten Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet wurde (Knospe = Label von Bio Suisse, dem Dachverband der Schweizer Biolandbau-Organisationen).

Bioaktuell wird gemeinsam von FiBL Schweiz und Bio Suisse publiziert. Die beiden Herausgeber betreiben zusammen auch die Internetplattform www.bioaktuell.ch mit vielfältigen Informationen für die Schweizer Biobäuerinnen und Biobauern.

Weitere Informationen

Kontakt

Franziska Hämmerli

Links und Downloads