Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Grenzenloses Wissen: Merkblätter für den Biolandbau

Deutsche, österreichische und Schweizer Biolandbau-Organisationen bieten länderübergreifend Fachwissen an und haben dafür eine gemeinsame Merkblattreihe begründet.

In einer bisher einmaligen Kooperation bieten die Bioland-Beratung, Bio Austria, das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und das Kompetenzzentrum ökologischer Landbau (KÖN) gemeinsam Merkblätter zu aktuellen Fachthemen des biologischen Landbaus an.

Fundiertes Praxis-Wissen trägt nachhaltig zum Fortschritt des Biolandbaus bei. Gute landwirtschaftliche Praxis erhöht den betrieblichen Erfolg und sichert die Qualität biologischer Lebensmittel. Dies gilt in der Schweiz ebenso wie in Österreich und Deutschland. Die Bedingungen des Anbaus sind ähnlich und in allen drei Ländern befinden sich Praxis und Forschung des Biolandbaus auf hohem Niveau.

Deshalb haben sich nun erstmalig Biolandbau-Organisationen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zusammengetan, um Beratungsinhalte im deutsch-sprachigen Raum zu bündeln und diese gemeinsam für Bauern und Bäuerinnen zur Verfügung zu stellen. In der gemeinsamen Merkblattreihe der Bioland-Beratung, Bio Austria, dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und dem Kompetenzzentrum ökologischer Landbau (KÖN) sind bislang Praxisleitfäden zum professionellen Anbau von Kartoffeln und Tomaten, zur Regulierung der Ackerkratzdistel, zur Eutergesundheit und zum Kartoffelanbau erschienen. Weitere Merkblätter, etwa zur Regulierung des Ampfers, zur Anlage und Pflege von Hecken und zur Nährstoffversorgung im vieharmen Betrieb sind in Vorbereitung.

Praxisnahe Beratungsinhalte mit neuesten Forschungsergebnissen zu verknüpfen, ist erklärtes Ziel der Herausgeber. Die Merkblätter informieren fundiert zum Thema und gehen darüber hinaus detailliert auf die länderspezifischen Situationen ein, zum Beispiel im Zusammenhang mit Gesetzgebung oder Sortenfragen. Alle Merkblätter zeichnen sich durch ein attraktives und übersichtliches Layout aus, sie sind leicht verständlich geschrieben und enthalten zahlreiche farbige Abbildungen, Tabellen, Fotos und Übersichten.

„Für uns sind diese Leitfäden bereits in kürzester Zeit zu einem unverzichtbaren Instrument für die Beratung geworden, und die Landwirte schätzen die Informationen sehr“ sagt Jan Plagge von der Bioland-Beratung. „Die Merkblätter zeigen, welch ein hohes Niveau der Biolandbau inzwischen bei der Lösung produktionstechnischer Herausforderungen erreicht hat“, betont Ulrich Prolingheuer, Geschäftsführer des KÖN. Gilles Weidmann vom Schweizer FiBL lobt die hohe Informationsdichte und Qualität: „Die Praktiker profitieren direkt von den breiten Erfahrungen und neuesten Erkenntnissen der beteiligten Organisationen.“

Weitere Informationen

Kontakt

  • Bioland Beratung, Jan Plagge, Kaiserstraße 18, D - 55116 Mainz, Tel: +49 6131 239 79-0, Fax: +49 6131 239 79-27
    E-Mail
    Internet
  • Bio Ernte Austria, Koordination und Leitung der Beratung, Christa Gröss, Europaplatz 4, A - 4020 Linz, Tel: +43-732-654 884-18, Fax: +43-732-654 884 -40
    E-Mail
    Internet
  • Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, Geschäftstelle im Ökolandbauzentrum, Ulrich Prolingheuer, Bahnhofstr.15,
    D - 27374 Visselhövede, Tel: +49 4262 95 93-00, Fax:+49 4262 95 93-77
    E-Mail
    Internet
  • Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), Kommunikation, Gilles Weidmann, Ackerstr., CH-5070 Frick, Tel. +41 62 8657-272, Fax +41 62 8657-273

Merkblätter

  • Ackerkratzdistel - Erfolgreich regulieren im ökologischen Landbau
    Pflanzenbauliche Strategien und direkte Methoden für eine dauerhafte und erfolgreiche Regulierung
    8 Seiten, Euro 4,- ISBN 3-934239-18-8
  • Eutergesundheit im Milchviehbetrieb - ein Managementleitfaden
    Die Grundlagen eines nachhaltig angelegten Konzeptes, das die krankheitsauslösenden Faktoren ermittelt und behebt
    12 Seiten, Euro 4,- ISBN 3-934239-21-8
  • Biologischer Anbau von Tomaten
    Die wichtigsten Informationen zum Anbau, der Kulturführung und der Qualitätssicherung für einen professionellen und lohnenden Anbau
    20 Seiten, Euro 7,- ISBN 3-934239-17-X
  • Bio-Kartoffeln: Qualität mit jedem Anbauschritt
    Von der Pflanzgutvorbereitung bis hin zu Ernte und Aufbereitung - die wichtigsten Regeln für die Produktion hochwertiger Bio-Kartoffeln
    24 Seiten, Euro 7,- ISBN 3-934239-23-4

Medienmitteilung zum Download (135.8 KB)