Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Film: Unkrautregulierung in Biozuckerrüben – Maschinen im Vergleich

InRow Weeder von Garford

Der InRow Weeder von Garford ist mit zwei Kameras ausgestattet, welche die Zuckerrüben an ihrer Form und Farbe erkennen. (Foto: FiBL, Thomas Alföldi)

Rund vier Wochen nach dem Pflanzen, wird im Zuckerrübenversuch in Montignez JU erstmals gehackt. Milo Stoecklin von der Fondation Rurale Interjurassienne stellt den IC-Weeder von Steketee sowie den Robocrop InRow Weeder von Garford vor.

Beide Maschinen sind für den Gemüsebau konzipiert und erkennen die Kulturpflanzen an ihrer Form und Farbe. Bei den Zuckerrübenpflanzen stösst das System zur Pflanzenerkennung, im Vergleich zum Einsatz bei Salatsetzlingen, rasch an seine Grenzen. Die Maschinen wurden mit der üblichen Unkrautregulierung mit Striegel und Hacke verglichen. Das Fazit: Das konventionelle Hackgerät und der Striegel leisten sehr gute Arbeit. Der InRow Weeder von Garford schneidet gut ab und der IC-Weeder von Steketee arbeitet zufriedenstellend.

Der Film ist innerhalb des Projekts "Unterstützung des Biozuckerrübenanbaus in der Schweiz" entstanden, das durch das Bundesamt für Landwirtschaft BLW, Coop und Bio Suisse finanziert wird.

Weitere Informationen

Kontakt

Hansueli Dierauer

Links