Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Die Europäische Kommission ruft zur Teilnahme an Gestaltungswettbewerb für neues EU-Bio-Logo auf

Die Generaldirektion für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission lädt Design- und Kunststudenten der 27 EU-Mitgliedsstaaten zur Teilnahme am EU-weiten Wettbewerb zur Gestaltung eines neuen Bio-Logos ein. In der Jury is auch FiBL-Direktor Urs Niggli vertreten. 

Das Gewinnerlogo wird im Juli 2010 in der gesamten Europäischen Union als offizielles Logo für biologische Erzeugnisse eingeführt werden. Alle verpackten biologischen Produkte, die aus einem der 27 EU-Mitgliedsstaaten stammen, müssen ab Juli 2010 die Kennzeichnungsstandards erfüllen und mit dem neuen Logo versehen sein. Außerdem kann das Logo freiwillig auf unverpackten biologischen Erzeugnissen aus der EU oder auf Produkten aus Drittländern angebracht werden.

Die eingereichten Designs werden von einer Jury bewertet, die sich aus Fachleuten auf dem Gebiet der biologischen Landwirtschaft und Produktion sowie aus international angesehenen Design-Experten  zusammensetzt. Zu den Mitgliedern dieser Jury gehören unter anderem Elisabeth Mercier, Geschäftsführerin der Agence BIO, Frenkreich; Urs Niggli aus der Schweiz, Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL); Tom Václavík, ein Marketingexperte für biologische Produkte aus der Tschechischen Republik und Präsident der internationalen Organic  Retailers Association, und Craig Sams aus Großbritannien, Vorsitzender der Soil Association. Den Juryvorsitz übernimmt Rob Vermeulen, ehemaliger Präsident der Pan-European Brand Design Association.

Nach Einsendeschluss wählt die Jury die besten Entwürfe aus, die daraufhin auf der Wettbewerbs-Website als offizielle Kandidaten für das neue Logo vorgestellt werden. Alle Bürger Europas sind eingeladen, die Auswahl des Gewinnerlogos zu unterstützen, indem sie online für ihren Favoriten stimmen können. Im Sommer 2010 werden die drei Gewinner zur Preisverleihungsfeier nach Brüssel eingeladen, wo ihnen der(die) EU-Kommissar(in) für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung den Preis überreichen wird.

Weiterführende Informationen

Kontaktperson am FiBL: Urs Niggli

Wettbewerbshomepage www.ec.europa.eu/organic-logo