Ce site web ne supporte plus Internet Explorer 11. Veuillez utiliser un navigateur plus récent tel que Firefox, Chrome pour un meilleur affichage et une meilleure utilisation.

Le rôle de l’agriculture urbaine pour un système alimentaire citadin durable (Système alimentaire de Bâle, Urban Agriculture Basel)

Résumé

Unsere gesamte Nahrungsmittelkette, von der Produktion zum Konsum trägt heutzutage rund 30% zur Emission von Klimagasen bei. Es ist also eine relevante Grösse, wenn die Klimagasproduktion reduziert werden soll.
Dabei spielt Essen und Ernährung in vielen Politikbereichen, auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene eine wichtige Rolle: von Landnutzung, über Verkehr (regionale vs. Überregionale/internationale Produktion), zu Gesundheit, Umweltschutz und Wohnen bis hin zur sozio-ökonomischen Entwicklung. Essen kann die ökonomische, soziale und ökologische Dimension von Nachhaltigkeit zusammenführen und Gerechtigkeit und Gesundheit in der Stadt zu fördern. Diese gesamtheitliche Betrachtung bezeichnen wir als Ernährungssystem.
Mit unserem Forschungsprojekt „Ernährungssystem Basel“ wollen wir das Ernährungs-system der Stadt Basel näher betrachten, und das Potential für eine nachhaltigere Gestaltung des Ernährungssystems abschätzen.

Financement
  • Staatssekretariat für Bildung
  • Forschung und Innovation SBFI
Direction du projet du FiBL / contact
  • Home Robert (Département des sciences économiques et sociales)
  • Moschitz Heidrun (Département des sciences économiques et sociales)
Collaborateurs du FiBL
Rôle

Koordination und Durchführung

Domaines de recherche
Numéro du projet FiBL 35106
Date de modification 12.11.2019
Retour