Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

27. FREILAND-Tagung/34. IGN-Tagung: Tiergerechte Nutztierhaltung – aber sicher!

Titre original27. FREILAND-Tagung/34. IGN-Tagung: Tiergerechte Nutztierhaltung – aber sicher!
Résumé

Die traditionsreiche 27. FREILAND-Tagung/34. IGN-Tagung avanciert unter dem Titel "Tiergerechte Nutztierhaltung – aber sicher!" mit dem Herbsttermin zur einmaligen Gelegenheit sich zu den aktuellen aber auch zukünftigen Fragen einer sicheren Nutztierhaltung interdisziplinär auszutauschen. Es geht um kleine und größere Ansätze für resiliente Systeme, die einen Ausgleich zwischen hoher Produktivität und globaler Nachhaltigkeit ebenso finden wie zwischen dem Interesse der Nutztiere gut zu leben und dem Nutzungsinteresse der Menschen.

Description détaillée du projet

Und plötzlich ging gar nichts mehr. In der globalen Krise wurde rasch deutlich, welch existenzielle Rolle eine gut funktionierende, regional-saisonal stattfindende Lebensmittelversorgung  hat. Die heimische Produktion von Fleisch, Milch und Eier kam erfreulich unaufgeregt durch die schwierige Zeit. Andere, weltmarktorientierte und -abhängige Fleischproduktionen offenbarten grobe Haltungsmängel, in mehrfacher Hinsicht.

Aus dem Zustand des allgemeinen Stillstandes bietet sich nun die Chance die Nutztierhaltung konsequent qualitätsorientiert  mit hohen Tierwohllevels, weitreichender Nachhaltigkeit und regional geschlossenen Kreisläufen neu zu starten. Österreichs Nutztierhaltung hätte gute Voraussetzungen ein innovatives "Role-Model" zu werden.

Die 27. FREILAND-Tagung/34. IGN-Tagung soll die Möglichkeit bieten, den wissenschaftlichen Austausch zu pflegen, neue wissenschaftliche Ergebnisse und praxisorientierte Lösungen zu diskutieren. Damit soll ein kräftiger Impuls zur rascheren Umsetzung von theoretischem Wissen in die breite Praxis gesetzt werden.

Financement
  • Freiland Verband
Partenaire de projet
  • Freiland – Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung und gesunde Ernährung, Wien (Tagungsleitung)
  • Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN), München
  • Institut für Tierschutzwissenschaften und Tierhaltung, Veterinärmedizinische Univ. Wien
  • Institut für Nutztierwissenschaften, Univ. für Bodenkultur Wien
  • Forschungsgemeinschaft für Tierhaltung, Ökologie und Hygiene, Wien
  • Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Wien
Conseil consultatif du projet
  • Christoph Winckler, Christine Leeb (Univ. für Bodenkultur)
  • Josef Troxler, Johannes Baumgartner (Vetmeduni Wien)
  • Anna-Caroline Wöhr (Internationale Gesellschaft für Nutztierhaltung IGN)
  • Reinhard Gessl (Freiland Verband)
  • Gwendolyn Prehofer (FiBL)
Direction du projet du FiBL / contact
Collaborateurs du FiBL
Rôle

Tagungsadministration

Domaines de recherche
Date de modification 05.10.2020
Retour à la liste / chercher