Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ – Trinkwasser für Niederbayern Aktionsbereich nachhaltige Landbewirtschaftung und Regionalentwicklung Projekt "Wasserschutzbrot"

Résumé

Grundwasser ist die Quelle für unser Trinkwasser, daher muss es besonders geschützt werden. Beim Anbau von Getreide bringen Landwirte Stickstoffdünger in mehreren Gaben aus. Im Boden wird der Stickstoff zu Nitrat umgewandelt, das über das Grundwasser in die Trinkwasserbrunnen gelangen kann.

Die Wasserschutz-Landwirte verzichten beim Anbau ihres Wasserschutz-Weizens auf die letzte Stickstoffgabe. Weniger Dünger bedeutet, dass weniger schädliches Nitrat in das Grundwasser gelangen kann. Der regional und grundwasserschonend angebaute Weizen wird in einer Mühle aus der Region getrennt vermahlen und auch separat gelagert. Anschließend gelangt dieses Mehl ausschließlich zu den am Projekt beteiligten Bäckereien, die durch ihre handwerkliche Kompetenz hochwertige Backwaren herstellen.

Das FiBL koordiniert die Umsetzung des Projektes im Auftrag der Regierung von Niederbayern im Rahmen der Aktion Grundwasserschutz – Trinkwasser für Niederbayern. Das Projekt wurde im Jahr 2014 als Pilot in Unterfranken gestartet und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und auf weitere Regierungsbezirke ausgeweitet.

Site web officiel du projet

https://wasserschutzbrot.de/

Financement
  • Regierung von Niederbayern
Partenaire de projet
  • N-Komm
Direction du projet du FiBL / contact
Collaborateurs du FiBL
Rôle

Projektkoordination

Domaines de recherche
Numéro du projet FiBL 4014
Date de modification 03.08.2020
Retour à la liste / chercher