Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

EVA-BioBW 2030 - Produktions- und Marktpotenzialerhebung und -analyse für die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung ökologischer Agrarerzeugnisse und Lebensmittel aus Baden-Württemberg

Résumé

Baden-Württemberg will sich noch in diesem Jahr verpflichten, die Rahmenbedingungen für den ökologischen Landbaus so attraktiv zu gestalten, dass bis 2030 ein Anteil der Biofläche von 30 bis 40% erreicht wird. Diese Entwicklung soll im Einklang mit der Nachfragesituation insbesondere auf den heimischen Absatzmärkten erfolgen, um Marktverwerfungen zu vermeiden und stabile, möglichst regionale Lieferketten zu etablieren.

Aus diesem Grund hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) eine Erhebung des Produktions- und Marktpotenzials für die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung ökologischer Agrarerzeugnisse und Lebensmittel aus Baden-Württemberg beauftragt.

Description détaillée du projet

Die Landesregierung Baden-Württemberg unterstützt den Ausbau des ökologischen Landbaus.

Im Rahmen der Diskussionen um das Volksbegehren Artenvielfalt und dem Gesetz zur Stärkung der Biodiversität sowie der Öko-Systemdienstleistungen der Biolandwirtschaft aber auch aus fördertechnischer Sicht (Gemeinsame Agrarpolitik und "Green Deal" ab 2023) sind bisher verschiedene Vorschläge zu den Zielen und den zur Zielerreichung notwendigen Maßnahmen gemacht worden.

Baden-Württemberg will sich nun im Laufe des Jahres 2020 verpflichten, die Rahmenbedingungen des ökologischen Landbaus so attraktiv zu gestalten, dass bis 2030 ein Anteil der Biofläche von 30 bis 40% erreicht wird. Diese Entwicklung soll im Einklang mit der Nachfragesituation insbesondere auf den heimischen Absatzmärkten erfolgen.

Die durchzuführende Marktpotenzialanalyse soll nun aufzeigen, wie diese Umstell-Geschwindigkeit im Einklang mit dem Wachstum der Absatzmärkte und unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Gefüges in Baden-Württemberg verstetigt werden kann.

Financement
  • Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg
Partenaire de projet
  • Ecozept GbR
Direction du projet du FiBL / contact
Rôle

Projektpartner, Unterauftragnehmer

Domaines de recherche
Numéro du projet FiBL 4019
Date de modification 04.08.2020
Retour à la liste / chercher