Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Nachhaltige Grünlandbewirtschaftung durch abgestuften Wiesenbau

Titre originalNachhaltige Grünlandbewirtschaftung durch abgestuften Wiesenbau
Résumé

Mengen- und Qualitätserträge aus dem Grünland ergeben die wirtschaftliche Basis eines Grünlandbetriebes. Voraussetzung dafür ist ein guter Pflanzenbestand, welcher sich nur durch eine angepasste Nutzung und Düngung etablieren kann. Das Konzept der abgestuften Wiesenbewirtschaftung nach Walter Dietl, bei dem Grünlandflächen innerhalb eines Betriebes mit unterschiedlicher Intensität bewirtschaftet werden, bietet die Möglichkeit, die Düngung auf ertragsbetonte Flächen zu konzentrieren und damit passende Pflanzenbestände sowohl im ertragsbetonten als auch in extensiver bewirtschafteten Bereichen zu entwickeln und zu erhalten. Bislang war das Konzept der abgestuften Wiesenbewirtschaftung in der Praxis noch kaum verbreitet. Durch die ARGE abgestufter Wiesenbau (bestehend aus FiBL Österreich, BioK Schlägl, LKOÖ, BirdLife Österreich, HBLFA Raumberg-Gumpenstein und dreizehn landwirtschaftlichen Betrieben) konnte dieses Konzept nun als Pilotvorhaben auf Betriebsebene in der Praxis erprobt werden.

Financement
  • Europäische Innovationspartnerschaft für landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP-AGRI)
Direction du projet du FiBL / contact
  • Abfalter Andreas (Production végétale et cultures maraîchères)
(les personnes sans lien sont d’anciens collaborateurs du FiBL)
Collaborateurs du FiBL
  • Breuer Magdalena (Production végétale et cultures maraîchères, Evaluation de la durabilité et la protection du climat)
  • Keplinger David (Production végétale et cultures maraîchères)
(les personnes sans lien sont d’anciens collaborateurs du FiBL)
Domaines de recherche
  • Biodiversité et protection de la nature ( Autriche)
Date de modification 20.02.2020
Retour à la liste / chercher