Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Legumes Translated (Synthese und Transfer von Wissen zu leguminosenbasierten Anbausystemen für Futter- und Lebensmittel)

Titre originalLegumes Translated (Translating knowledge for legume-based farming for feed and food systems)
Résumé

Legumes Translated (Translating knowledge for legume-based farming for feed and food systems) unterstützt Innovationen bei körnerleguminosengestützten Anbausystemen und Wertschöpfungsketten durch den Zugang zu Wissen. Das Konsortium besteht aus 18 Partnerorganisationen in 9 Ländern. Ihre Arbeit basiert auf 15 Akteursgruppen von forschungsbasierten Partnern und praxisorientierten Partnern, die Wissen über die Produktion und Verwendung von Hülsenfrüchten, insbesondere Soja, Faba-Bohne und Erbse, austauschen und synthetisieren. Das synthetisierte Wissen wird hinsichtlich seiner Relevanz für ökonomische und ökologische Ziele validiert. Diese Arbeit wird in sieben Netzwerken von Akteursgruppen geleistet, die sich auf verschiedene Anbausysteme und Wertschöpfungsketten konzentrieren. Das Konsortium wird eine internetbasierte Wissensplattform zur Unterstützung der Leguminosenernte und -verwendung bereitstellen und die European Innovation Partnership for Agricultural Productivity and Sustainability (EIP Agri) unterstützen. Politische Entscheidungsträger sind ein wichtiger Teil dieser Wertschöpfungsketten, und das Konsortium wird zum Wissen der politischen Gemeinschaft beitragen.

Financement
  • Europäische Union: Horizon 2020
Programme (de recherche)
  • Commission européenne, Horizon 2020
Partenaire de projet
  • Donau Soja GmbH (DS)
  • Scotland’s Rural College (SRUC)
  • University of Helsinki (HEL)
  • Donal Murphy-Bokern (DMB)
  • Circa Group Europe Ltd. (CIRC)
  • Centre for Agricultural Technology Augustenberg (LTZ)
  • Research Institute of Organic Agriculture (FIBL)
  • Teagasc (TEAG)
  • Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF)
  • NIREUS Aquaculture S.A. (NIRE)
  • Agricultural cooperation of Thessaly (THESGI)
  • AgroBioInstitute (ABI)
  • Schwäbisch Hall Producers Community (BESH)
  • Hessen Department of Agricultural Affairs (LLH)
  • Johann Heinrich von Thünen-Institute (TI)
  • Stonegate Farmers Ltd (STON)
  • Arvum Seed Technology (AST)
  • Institute of Field and Vegetable Crops (IFVC)

 

Direction du projet du FiBL / contact
  • Willer Helga (Département de la vulgarisation, de la formation et de la communication)
(les personnes sans lien sont d’anciens collaborateurs du FiBL)
Collaborateurs du FiBL (les personnes sans lien sont d’anciens collaborateurs du FiBL)
Rôle

WP 5 Lead (Communications) Helga Willer, Arbeiten in WP 1,2, 3, 4, 5

Domaines de recherche
Numéro du projet FiBL 55329 (1 bis 6)
Date de modification 08.06.2020
Retour à la liste / chercher