Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Koordination europäischer transnationaler Forschung in biologischen Lebensmitteln und Landwirtschaftssystemen

Titre originalCoordination of European Transnational Research in Organic Food and Farming Systems Cofund
Résumé

CORE Organic ist die Abkürzung für „Coordination of European Transnational Research in Organic Food and Farming Systems" (Koordination europäischer transnationaler Forschung in biologischen Lebensmitteln und Landwirtschaftssystemen). Als Initiative von ERA-NET ist das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen nationalen Forschungstätigkeiten zu steigern.

CORE Organic Cofund ist die Weiterführung der ERA-NET-Projekte CORE Organic I und II sowie CORE Organic Plus. Das übergeordnete Ziel von CORE Organic ist es, die Qualität, Relevanz und Verwendung der Ressourcen in der europäischen Forschung für Biolebensmittel und -landbau zu verbessern sowie einen gemeinsamen Pool zur Finanzierung transnationaler Forschung im Bereich biologischer Lebensmittel und Landwirtschaft zu schaffen.

Der Grund dafür ist folgender: öffentliche europäische Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen auf dem Gebiet der Biolebensmittel und -landwirtschaft zeichnen sich durch kleine Forschungsgemeinschaften aus, die sowohl geografisch als auch institutionell verteilt sind. Dieses verstreute Know-how soll nun zu einer kritischen Masse zusammengeführt werden, um die Wettbewerbsqualität und Relevanz der Forschung zu erhalten und zu steigern. CORE Organic wird vom International Centre for Research in Organic Food Systems, ICROFS, koordiniert.

Site web officiel du projet

www.coreorganic.org

Financement
  • Europäische Union, Horizon 2020
  • Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) – Förderung von Bildung, Forschung und Innovation
Programme (de recherche)
  • Commission européenne, Horizon 2020
  • Office fédéral de l'agriculture (OFAG) – Encouragement de formation, recherche et l'innovation
Partenaire de projet

24 Partner aus 21 europäischen Ländern/Regionen

Dänemark (ICROFS, Koordination), Deutschland (BLE, stellvertretende Koordination), Österreich, Belgien (Flandern und Wallonien), Estland, Finnland, Frankreich, Italien, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Rumänien, Slovenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Niederlande, Türkei und das Vereinigte Königreich.

Direction du projet du FiBL / contact
  • Alföldi Thomas (Département de la vulgarisation, de la formation et de la communication)
Rôle

Stakeholder participant

Domaines de recherche
Numéro du projet FiBL 5530804/5530805
Date de modification 27.05.2019
Retour à la liste / chercher