Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Öko-Wissen online vermitteln – was geht, was geht nicht?

Im Fokus des Online-Seminars steht die digitale Vermittlung von neuem Öko-Wissen an ökologische Bäuerinnen, Hersteller und Händlerinnen. Organisatoren hatten oft schon Veranstaltungskonzepte für physische Treffen in der Schublade und fragen sich nun, wie sie die Inhalte auch digital anbieten können. Welche Offline-Formate können auch online funktionieren? Welche Tools eignen sich dafür? Welche neuen Wege für den Wissenstransfer bietet das Internet? Einen Überblick über die digitalen Möglichkeiten gibt dieses Online-Seminar.

Ziel ist, die Bandbreite digitaler Alternativen und ihre Verwendungsmöglichkeiten vorzustellen und einen ersten Einblick in die Welt von Online-Seminaren und Co. zu geben. Sie sollen nach dem Seminar befähigt sein, eine Entscheidung für sich zu treffen, ob und welches Format für ihr Anliegen (Thema, Zielgruppe etc.) geeignet sein kann.

Inhaltlich wird das Online-Seminar auf vier grundlegende Arten der digitalen Wissensvermittlung eingehen: das Live-Online-Treffen in Videokonferenzen oder Online-Seminaren, das Netzwerken über Messenger und Plattformen sowie die beiden On-demand-Formate Podcast und Lehrfilm.

Die Teilnehmenden sollen für sich folgende Fragen beantworten können:

  • Welche Formen digitaler Weiterbildung und Vernetzung sind möglich?
  • Welche Anbieter von Web-Software eignen sich besonders?
  • Welche technischen Möglichkeiten müssen gegeben sein – bei mir als Anbieter und bei der Zielgruppe?
  • Für welche Inhalte/Themen sind die Formate geeignet und für welche nicht?

Zielgruppe sind Beraterinnen, Trainer, Referentinnen und Interessierte aus der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft, die sich einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten digitalen Lernens und digitaler Vernetzung machen möchten.

Referentin: Katja Königstein, Online-Trainerin
Moderation: Theresa Dühn, BÖLW

Kosten

keine, da diese Wissenstransfer Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Weitere Informationen und Anmeldung

www.boelw.de/onlinewissen

 

Diese Veranstaltung ist Teil einer vierteiligen Online-Seminar-Reihe zum digitalen Austausch:

Dienstag,                
26.05.2020
16.00-17.30 Uhr

Öko-Wissen online vermitteln – was geht, was geht nicht?

Donnerstag,
28.05.2020
16.00-17.30 Uhr

Chaos im Online-Meeting? Wie effizientes Moderieren gelingt

Mittwoch,
03.06.2020
16.00-17.30 Uhr

Meine erste Online-Veranstaltung – worauf muss ich als Organisator*in achten?

Donnerstag,
04.06.2020
10.00-11.30 Uhr

Mein erster Online-Vortrag – worauf muss ich als Referent*in achten?