Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

FiBL-Newsletter September 2009

 

Inhaltsverzeichnis

1. Forschung

1.1 Klimaneutraler Acker- und Gemüsebau
1.2 "Feed no Food" – Gras und Heu statt Kraftfutter
1.3 QLIF: Ein Ökoforschungsprojekt der Superlative

 

2. Allgemeine Meldungen

2.1 Oekoregelungen.de aktualisiert
2.2 Tag der offenen Tür am FiBL: Definitiv im Fricktal angekommen
2.3 FiBL-Liste für die Ökoverarbeitung
2.4 Fleischerhandwerk und Direktvermarkter: Kostenfreie Schulungsmaßnahmen
2.5 16. Freiland-Tagung: Bauernblick und Forschersicht

 

3. Publikationen

3.1 Biolandbau und Biodiversität – die Fakten
3.2 Bio-Wissen für Konsumentinnen und Konsumenten
3.3 Handbuch "Ökologischer Gemüsebau": Neuauflage erschienen
3.4 Ökologische Aquakultur: Schwerpunktthema der neuen Ökologie & Landbau

 

4. Termine

4.1 Feldtag zur Bodenfruchtbarkeit, Frankenhausen 15.09.2009
4.2 Ernährungs-Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung, Bern 17.09.2009
4.3 Weltkongress für Biobaumwolle, Interlaken 21.-25.09.2009
4.4 16. Freiland-Tagung: Bauernblick und Forschersicht 23.09.2009
4.5 European Learning Network on Functional AgroBiodiversity, Frick 24.-25.09.2009
4.6 4. Biolandbautreffen Lateinamerika und Karibik, Salinitas (El Salvador) 12.-16.10.2009
4.7 4th Annual Biocontrol Industry Meeting, Lucerne 19.-20.10.2010
4.8 leben in bewegung: Tagung zu Evolution und Züchtung, Frick 22.-24.10.2009
4.9 Tagung der Schweizerischen Tierärztlichen Vereinigung für Akupunktur und Homöopathie, Frick 23.-24.10.2009
4.10 Umgang mit Pestizid- und GVO-Rückständen in Bioverarbeitung und Handel, Frick 30.10.2009

 

1. Forschung

 

1.1 Klimaneutraler Acker- und Gemüsebau

Welche Auswirkungen haben reduzierte Bodenbearbeitung und Gründüngung auf Bodenfruchtbarkeit, Klima und Ökonomie? Ein FiBL-Flyer stellt bisherige Erkenntnisse und aktuelle Versuche vor.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/klimaneutraler-acker-und-gemuesebau.html

 

1.2 "Feed no Food" – Gras und Heu statt Kraftfutter fürs Rind

Ein Forschungsprojekt untersucht den reduziertem Einsatz von Kraftfutter bei Milchkühen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/feed-no-food-gras-und-heu-statt-kraftfutter-fuers-rind.html

 

1.3 QLIF: Ein Ökoforschungsprojekt der Superlative

Am 18. August wurden im Rahmen einer Pressekonferenz des Deutschen Naturschutzrings in Berlin die Ergebnisse des Projekts QualityLowInputFood "QLIF" vorgestellt. Informationen zum QLIF-Projekt sind nun auch auf der FiBL-Homepage online.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/qlif-ein-oekoforschungsprojekt-der-superlative.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 Oekoregelungen.de aktualisiert

Kürzlich wurde das Internetangebot www.oekoregelungen.de aktualisiert. Aufgebaut wurde es vom FiBL im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/oekoregelungende-aktualisiert.html

 

2.2 Tag der offenen Tür am FiBL: Definitiv im Fricktal angekommen

Der Tag der offenen Tür von FiBL und bio.inspecta in Frick zog so viele Gäste an wie noch nie. Die beiden Bioorganisationen haben sich im Fricktal etabliert.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv09/medienmitteilung09/article/tag-der-offenen-tuer-definitiv-im-fricktal-angekommen.html

 

2.3 FiBL-Liste für die Ökoverarbeitung

Im Rahmen eines Projektes erstellt das FiBL eine Handelsproduktliste technologischer, sensorischer und nutritiver Zutaten sowie technischer Hilfsstoffe, die in der ökologischen Lebensmittelverarbeitung einsetzbar sind.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv09/medienmitteilung09/article/fibl-liste-fuer-die-oekoverarbeitung.html

 

2.4 Fleischerhandwerk und Direktvermarkter: Kostenfreie Schulungsmaßnahmen

Das FiBL bietet im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau Seminare für Biofleischverarbeitung und -vermarktung in Deutschland an.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv09/medienmitteilung09/article/kostenfreie-schulungsmassnahmen-fuer-das-fleischerhandwerk-und-direktvermarkter.html

 

2.5 16. Freiland-Tagung: Bauernblick und Forschersicht

Die 16. Freiland-Tagung findet am 23. September 2009 an der Wiener Universität für Bodenkultur statt. Organisiert wird sie vom Freiland-Verband und FiBL Österreich.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/16-freilandtagung-bauernblick-und-forschersicht.html

 

3. Publikationen

 

3.1 Biolandbau und Biodiversität – die Fakten

Das Interesse an naturnaher Landwirtschaft ist gross. Deshalb haben Forscher des FiBL den aktuellen Erkenntnisstand zum Beitrag des biologischen Landbaus zur biologischen Vielfalt in einem Faktenblatt zusammengestellt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/biolandbau-und-biodiversitaet-die-fakten.html

 

3.2 Bio-Wissen für Konsumentinnen und Konsumenten

FiBL Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, interessierten Konsumentinnen und Konsumenten die Besonderheit biologischer Lebensmittel näher zu bringen. Die "Bio-Wissen"-Plakate und -Broschüren informieren über die Vorzüge biologischer Lebensmittel.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/bio-wissen-fuer-konsumentinnen.html

 

3.3 Handbuch "Ökologischer Gemüsebau": Neuauflage erschienen

Autoren der überarbeiteten Auflage sind 23 versierte Berater und Praktiker, darunter Martin Koller und Martin Lichtenhahn als Gemüsebau- und Beratungsexperten des FiBL.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neuauflage-des-handbuchs-oekologischer-gemuesebau-erschienen.html

 

3.4 Ökologische Aquakultur: Schwerpunktthema der neuen Ökologie & Landbau

Ende Juni hat die EU-Kommission die Durchführungsbestimmungen für die Öko-Aquakultur verabschiedet. Die Ausgabe 3/2009 der Ökologie & Landbaus widmet sich kritischen Fragen und stellt die komplexen Herausforderungen bei der Umsetzung ökologischer Aquakultur vor.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-ausgabe-von-oekologie-landbau-2.html

 

4. Termine

 

4.1 Feldtag zur Bodenfruchtbarkeit, Frankenhausen 15.09.2009

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/einladung-zum-feldtag-zur-bodenfruchtbarkeit-in-frankenhausen.html

 

4.2 Ernährungs-Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung, Bern 17.09.2009

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/ernaehrungs-tagung-der-sge.html

 

4.3 Weltkongress für Biobaumwolle, Interlaken 21.-25.09.2009

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/weltkongress-fuer-biobaumwolle-im-september-in-interlaken-schweiz.html

 

4.4 16. Freiland-Tagung: Bauernblick und Forschersicht 23.09.2009

Die 16. Freiland-Tagung findet am 23. September 2009 an der Wiener Universität für Bodenkultur statt. Organisiert wird sie vom Freiland-Verband und FiBL Österreich.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/16-freilandtagung-bauernblick-und-forschersicht.html

 

4.5 European Learning Network on Functional AgroBiodiversity, Frick 24.-25.09.2009

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/24-25-september-2009-seminar-european-learning-network-on-functional-agrobiodiversity.html

 

4.6 4. Biolandbautreffen Lateinamerika und Karibik, Salinitas (El Salvador) 12.-16.10.2009

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/4-biolandbautreffen-lateinamerika-und-karibik.html

 

4.7 4th Annual Biocontrol Industry Meeting, Lucerne 19.-20.10.2010

> www.abim-lucerne.ch

 

4.8 leben in bewegung: Tagung zu Evolution und Züchtung, Frick 22.-24.10.2009

> www.fibl.org/de/service/termine/evo-zuchttagung.html

 

4.9 Tagung der Schweizerischen Tierärztlichen Vereinigung für Akupunktur und Homöopathie, Frick 23.-24.10.2009

> www.bioaktuell.ch/nc/de/aktuell/agenda/termin/article/tagung-der-stvah.html

 

4.10 Umgang mit Pestizid- und GVO-Rückständen in Bioverarbeitung und Handel, Frick 30.10.2009

> www.bioaktuell.ch/nc/de/aktuell/agenda/termin/article/umgang-mit-pestizid-und-gvo-rueckstaenden-in-bioverarbeitung-und-handel.html

 

Weitere Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender-2009.pdf.

 

Mit freundlichen Grüssen,
Helga Willer
(Redaktion FiBL-Newsletter)
---------------------------------------------------------------
Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse / Postfach
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail: newsletter@fibl.org
Internet: www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben, oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html