Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter Juli 2017

 

Inhaltsverzeichnis

1. Forschung

1.1 FiBL Europe feiert Eröffnung
1.2 INRA-FiBL-Zusammenarbeit in der Biolandbauforschung
1.3 Gemeinsam mit Korea: Biostrategien für den Obstbau
1.4 Freiwillige Nachhaltigkeitsstandards: Wachstum hält an
1.5 Ackern ohne Pflug: gut für Boden und Klima
1.6 Konferenz "Innovation beschleunigen - die Rolle von Wissenschaft, Politik und Praxis
1.7 Preis für Bachelorarbeit gegen die Kirschessigfliege verliehen

2. Allgemeine Meldungen

2.1 Öko-Feldtage 2017 - Rundum gelungener Start!
2.2 DLG und FiBL unterzeichnen Kooperationsvertrag
2.3 FiBL und Vogelwarte ziehen positive Bilanz: Landwirte punkten mit Biodiversität
2.4 Schweizer Schokolade soll sozialer und ökologischer werden
2.5 Neuer Online-Shop mit verbesserten Funktionen
2.6 Biolandbau ohne Pflug - neue Themenseite "Reduzierte Bodenbearbeitung"
2.7 KonKom-Projekt: Basis-Schulung für neues Öko-Kontrollpersonal abgeschlossen

3. Publikationen

3.1 Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen
3.2 Video: Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen
3.3 Leitfaden Reinigungs- und Desinfektionsmittel erschienen
3.4 Faktenblatt zur Ökobilanzierung biologischer Lebensmittel
3.5 FiBL-Betriebsmittelliste Ökoverarbeitung online
3.6 Foliensammlung aktualisiert und neu in Französisch übersetzt
3.7 Bericht zur Gemeinsamen Agrarpolitik und Entwaldung
3.8 Klimawandel - Biolandbau trägt zu klimafreundlichen Ernährungssystemen bei

4. Veranstaltungen

4.1 Bioring Hochstamm
4.2 Alpvisite Erfahrungsaustausch
4.3 Einführung in den Biorebbau
4.4 Erfahrungsaustausch Biogemüse
4.5 Tagung: Zukunftsfähige, gewässerfreundliche Landwirtschaft im Kanton Zug – und in der Schweiz?
4.6 Biofisch-Kurs
4.7 Kelterkurs Biowein 2017/2018
4.8 Nachhaltige Messekonzepte für Bio-Verarbeiter
4.9 Vorkonferenz zu Tierhaltung am 19. Biolandbauweltkongress in Indien
4.10 Pre-Conference at the Organic World Congress 2017: "IFOAM Seeds Platform - Seed and Plant Breeding in Organic Agriculture"
4.11 Pre-conference at the Organic World Congress 2017: "Accelerating innovation - the role of science, policy and practice"
4.12 19th Organic World Congress
4.13 Labelkennerin/ Labelkenner

 

1. Forschung

 

1.1 FiBL Europe feiert Eröffnung

Das FiBL eröffnete am 13. Juli sein neues Büro in Brüssel. Es soll fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse bereitstellen und die Verbindung zwischen Wissenschaft, Forschung und Politikgestaltung stärken. Anlässlich der Eröffnung des FiBL Europe präsentiert sich das FiBL ab sofort mit einem neuen, moderneren Auftritt und einem neuen Logo.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/fibl-europe-feiert-eroeffnung.html

 

1.2 INRA-FiBL-Zusammenarbeit in der Biolandbauforschung

Am 25. April 2017 unterzeichneten das FiBL und das französische Nationale Institut für Agrarforschung (INRA) in Laqueuille (Region Auvergne-Rhône-Alpes) eine Kooperationsvereinbarung zur Forschung im Biolandbau. Bereits bestehende Aktivitäten sollen gestärkt und neue Projekte entwickelt werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/europaeische-zusammenarbeit-zur-forschung-im-bereich-der-biologischen-landwirtschaft.html

 

1.3 Gemeinsam mit Korea: Biostrategien für den Obstbau

Bereits zum zweiten Mal beteiligt sich das FiBL an einem internationalen Kooperationsprojekt, das von Korea mitfinanziert wird. Im neuen Kooperationsprojekt werden Obstsorten und Pflanzenschutzmittel getestet. Dazu unterschrieb das FiBL eine langfristige Kooperationsvereinbarung sowie ein neues Kooperationsprojekt mit koreanischen Forschungspartnern. Das erste Projekt konnte 2014 erfolgreich abgeschlossen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/gemeinsam-mit-korea-biostrategien-fuer-den-obstbau.html

 

1.4 Freiwillige Nachhaltigkeitsstandards: Wachstum hält an

Der neue Bericht "The State of Sustainable Markets 2017: Statistics and Emerging Trends", welcher 14 Freiwillige Nachhaltigkeitsstandards (Voluntary Sustainability Standards - VSS) untersucht, zeigt stetiges Wachstum in allen Produktbereichen und in allen Standards.

> www.fibl.org/en/media/media-archive/media-release/article/media-release-state-of-sustainable-markets.html

 

1.5 Ackern ohne Pflug: gut für Boden und Klima

Der Verzicht auf den Pflug kann Bodenerosion vermindern und zum Klimaschutz beitragen. Das zeigen zwei kürzlich erschienene Publikationen des FiBL zur reduzierten Bodenbearbeitung im Biolandbau.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/ackern-ohne-pflug-gut-fuer-boden-und-klima.html

 

1.6 Konferenz "Innovation beschleunigen - die Rolle von Wissenschaft, Politik und Praxis"

Am 8. November findet in Dehli, Indien, im Vorfeld des Biolandbauweltkongresses (OWC 2017) eine Konferenz zum Thema "Innovation beschleunigen – die Rolle von Wissenschaft, Politik und Praxis" statt. Sie wird von FiBL und TIPI, der Technologie-Innovationsplattform des Bioweltdachverbands IFOAM – Organics International organisiert. Die Registrierung ist über den FiBL-Anmeldeservice möglich. Um einen Essensgutschein zu erhalten, ist eine Anmeldung erforderlich!

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/8-november-2017-konferenz-innovation-beschleunigen-die-rolle-von-wissenschaft-politik-und-prax.html

 

1.7 Preis für Bachelorarbeit gegen die Kirschessigfliege verliehen

Der mit 1000 Euro dotierte Rheingauer Volksbank Preis, der für besonders gute Abschlussarbeiten verliehen wird, wurde letzte Woche an Timo Strack vergeben. Timo Strack studierte Weinbau an der Universität Geisenheim und führte die Versuche für seine Bachelorarbeit am FiBL durch.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/preis-fuer-bachelorarbeit-gegen-die-kirschessigfliege-verliehen.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 Öko-Feldtage 2017 - Rundum gelungener Start!

Die Premiere der Öko-Feldtage ist ein voller Erfolg. Mehr als 8.000 Besucher erleben am 21. und 22. Juni 2017 die Innovationskraft und Vielfalt der ökologischen Landwirtschaft auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen. Das Video von FiBL-Mitarbeiter Thomas Alföldi zeigt die Highlights der Veranstaltung wie Maschinenvorführungen und Neuentwicklungen sowie die Eindrücke der Besucherinnen und Besucher.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/oeko-feldtage-2017-rundum-gelungener-start.html

 

2.2 DLG und FiBL unterzeichnen Kooperationsvertrag

Auf den ersten bundesweiten Öko-Feldtagen unterzeichneten am 21. Juni 2017 die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) und das FiBL Deutschland e.V. einen Kooperationsvertrag. Darin formulieren beide Vereine Grundsätze einer zukünftigen Zusammenarbeit. Als erstes Themenfeld der fachlichen Kooperation wurde die gegenseitige Unterstützung bei den jeweils eigenständigen Öko-Feldtagen und den DLG-Feldtagen vereinbart.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/dlg-und-fibl-unterzeichnen-kooperationsvertrag.html

 

2.3 FiBL und Vogelwarte ziehen positive Bilanz: Landwirte punkten mit Biodiversität

Immer mehr Landwirte fördern auf ihren Betrieben die Biodiversität. Oft wenden sie dabei Massnahmen an, welche das FiBL und die Schweizerische Vogelwarte Sempach in einem achtjährigen Projekt entwickelt haben. Die beiden Institutionen sehen sich in ihrer Arbeit bestätigt: Sie können belegen, dass diese Massnahmen der Natur und den Landwirten sichtbare und messbare Mehrwerte bringen.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/fibl-und-vogelwarte-ziehen-positive-bilanz-landwirte-punkten-mit-biodiversitaet.html

 

2.4 Schweizer Schokolade soll sozialer und ökologischer werden

Die Mitglieder der "Schweizer Plattform für nachhaltigen Kakao" setzten sich mit FiBL-Beteiligung dafür ein, die soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit der Produktions- und Wertschöpfungskette von Kakao zu stärken. So sollen sich die Lebensbedingungen von Kakaoproduzentinnen und -produzenten und deren Familien substanziell verbessern. Damit kann ein attraktiver Kakaosektor für heutige und zukünftige Generationen geschaffen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/schweizer-schokolade-soll-sozialer-und-oekologischer-werden.html

 

2.5 Neuer Online-Shop mit verbesserten Funktionen

Der umfangreiche FiBL-Shop mit aktuell über 400 Publikationen wurde komplett neu eingerichtet und ist neu für alle Geräte optimiert. Die als kostenpflichtige Printausgabe oder kostenloser Download verfügbaren Publikationen können einfach nach Thema, Publikationsreihe, Sprache, Ausführung oder Landesausgabe gefiltert werden. Auch die Suchfunktion wurde verbessert. Mit der erweiterten Suche in der Fusszeile können mehrere Suchkriterien kombiniert werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neuer-online-shop-mit-verbesserten-funktionen.html

 

2.6 Biolandbau ohne Pflug - neue Themenseite "Reduzierte Bodenbearbeitung"

Die reduzierte Bodenbearbeitung bietet viele Vorteile hinsichtlich der Schonung des Bodens. Auch im Biolandbau gewinnen minimale Bodenbearbeitungsmethoden zunehmend an Bedeutung. Auf der Webseite des FiBL gibt es neu eine Themenseite, die Informationen zur reduzierten Bodenbearbeitung liefert und die Forschungstätigkeiten des FiBL auf diesem Gebiet vorstellt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/biolandbau-ohne-pflug-neue-themenseite-reduzierte-bodenbearbeitung.html

 

2.7 KonKom-Projekt: Basis-Schulung für neues Öko-Kontrollpersonal abgeschlossen

Erstmals wurden 22 neue Mitarbeitende aus Öko-Kontrollstellen und zuständigen Behörden in einer gemeinsamen Schulung nach dem KonKom-Curriculum qualifiziert. Neben fachlichen und methodischen Inhalten stand die Vernetzung dieser neuen Akteure im Mittelpunkt.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/konkom-projekt-basis-schulung-fuer-neues-oeko-kontrollpersonal-abgeschlossen.html

 

3. Publikationen

 

3.1 Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen

Mit der Titelgeschichte "Grillen und Grashüpfer in aller Munde" greift die neue Ausgabe des Bioaktuell die Diskussion auf, was es für Konsum, Produktion und Tierfütterung bedeutet, wenn Insekten als Nahrungsmittel zugelassen sind. Auch im Biobereich müssen entsprechende Richtlinien erarbeitet werden. Andere zentrale Themen des Heftes sind der Anbau von frei verkäuflichem, THC-armem Rauchhanf, die Herausforderung der Vermarktung junger Ziegen bei wachsender Nachfrage nach Ziegenmilchprodukten und Notfallmassnahmen gegen den Kartoffelkäfer.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-ausgabe-von-bioaktuell-erschienen-18.html

 

3.2 Video: Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen

Die Premiere der Öko-Feldtage war ein grosser Erfolg. Künftig sollen sie im zweijährigen Turnus wiederholt werden. Das Video von FiBL-Mitarbeiter Thomas Alföldi zeigt die Highlights der Veranstaltung wie Maschinenvorführungen und Neuentwicklungen sowie die Eindrücke der Besucherinnen und Besucher.

> www.fibl.org/de/schweiz/kommunikation-beratung/kommunikation/videos.html

 

3.3 Leitfaden Reinigungs- und Desinfektionsmittel erschienen

Der Leitfaden Reinigungs- und Desinfektionsmittel ist ein Ergebnis aus dem Projekt "Umweltfreundliches Reinigungs- und Hygienemanagement in Lebensmittelbetrieben" des FiBL Deutschland gemeinsam mit der Hochschule Fulda, gefördert vom Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Der Leitfaden wendet sich an Erzeuger, Verarbeiter und Händler von Öko-Lebensmitteln und zeigt Handlungsanweisungen auf, wie Reinigung und Hygiene umweltfreundlich organisiert werden können.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/leitfaden-reinigungs-und-desinfektionsmittel-erschienen.html

 

3.4 Faktenblatt zur Ökobilanzierung biologischer Lebensmittel

Wie aussagekräftig sind Umweltbewertungen biologischer Lebensmittel basierend auf Ökobilanzen? Ein neues Faktenblatt fasst den aktuellen Erkenntnisstand zusammen und zieht entscheidende Schlussfolgerungen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/faktenblatt-zur-oekobilanzierung-biologischer-lebensmittel.html

 

3.5 FiBL-Betriebsmittelliste Ökoverarbeitung online

Das FiBL Deutschland erstellt seit 2006 die Betriebsmittelliste für den Bereich Erzeugung im ökologischen Landbau. Nun ist auch die erste FiBL Betriebsmittelliste mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, speziell für die Gewerke in der Verarbeitung von Ökolebensmitteln, erschienen. Auf der Website www.oeko-verarbeitung.de können gelistete Produkte eingesehen und die Liste als PDF-Datei kostenfrei heruntergeladen werden.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/fibl-betriebsmittelliste-oekoverarbeitung-online.html

 

3.6 Foliensammlung aktualisiert und neu in Französisch übersetzt

Die 500 Folien umfassende "Foliensammlung Biolandbau" wurde für Aus- und Weiterbildungszwecke von Landwirten in der Schweiz konzipiert. 2016 in überarbeiteter Auflage erschienen, steht nun auch die französische Version zur Verfügung. Im Zuge der Übersetzung wurden auch rund 50 deutsche Folien nochmals aktualisiert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/foliensammlung-aktualisiert-und-neu-in-franzoesisch-uebersetzt.html

 

3.7 Bericht zur Gemeinsamen Agrarpolitik und Entwaldung

Anfang Mai wurde ein neuer FiBL-Bericht zur Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) und Entwaldung veröffentlicht. Dieser Bericht wurde durch die NGO Fern in Auftrag gegeben. Er analysiert, ob und wie die heutige GAP zu Entwaldung in Exportländern führt und wie die nächste Reform der GAP diese Situation verbessern könnte.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/bericht-zur-gemeinsamen-agrarpolitik-und-entwaldung.html

 

3.8 Klimawandel - Biolandbau trägt zu klimafreundlichen Ernährungssystemen bei

Ende April wurde ein neuer Bericht zum Potential des biologischen Landbaus zur Minderung des Klimawandels beizutragen veröffentlicht. Das FiBL hat diesen Bericht für die IFOAM-EU Gruppe, den Europäischen Dachverband von Bioproduzenten, -verarbeitern und anderen Akteuren des Biolandbaus, verfasst. Es ist die aktuellste Zusammenstellung der Fakten zum Klimaschutzpotential des Biolandbaus und zum Beitrag des Biolandbaus zu einer Vielzahl weiterer wichtiger Nachhaltigkeitsthemen wie Biodiversität oder - neben der Minderung - auch die Anpassung an den Klimawandel.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neuer-fibl-bericht-zu-biolandbau-und-klimawandel.html

 

4. Veranstaltungen

 

4.1 Bioring Hochstamm

16.08.2017

Obersteinmaur, Zürich, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/bioring-hochstamm-170816.html

 

4.2 Alpvisite Erfahrungsaustausch

17.08.2017

Brienz Axalp, Bern, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/alpvisite-erfahrungstausch-2017.html

 

4.3 Einführung in den Biorebbau

25.08.2017

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/einfuehrung-in-den-biorebbau.html

 

4.4 Erfahrungsaustausch Biogemüse

07.09.2017

Villigen, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/erfahrungsaustausch-biogemuese-2.html

 

4.5 Tagung: Zukunftsfähige, gewässerfreundliche Landwirtschaft im Kanton Zug – und in der Schweiz?

08.09.2017

Cham, Zug, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/tagung-schluechthof-cham-2017.html

 

4.6 Biofisch-Kurs

03.10.2017

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/biofisch-kurs.html

 

4.7 Kelterkurs Biowein 2017/2018

05./06./26.10.2017

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/kelterkurs-biowein-20172018.html

 

4.8 Nachhaltige Messekonzepte für Bio-Verarbeiter

07.11.2017

Schwanenburg, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/nachhaltige-messekonzepte-fuer-bio-verarbeiter.html

 

4.9 Vorkonferenz zu Tierhaltung am 19. Biolandbauweltkongress in Indien

07.11.2017 - 08.11.2017

National Centre of Organic Farming, Ghaziabad, India

> www.fibl.org/de/service/termine/animal-husbandry-world-congress.html

 

4.10 Pre-Conference at the Organic World Congress 2017: "IFOAM Seeds Platform - Seed and Plant Breeding in Organic Agriculture"

08.11.2017

Aurobindo Ashram, Delhi, India

> https//owc.ifoam.bio/system/comfy/cms/files/files/000/000/199/original/Seeds__brochure-compressed.pdf

 

4.11 Pre-conference at the Organic World Congress 2017: "Accelerating innovation - the role of science, policy and practice"

08.11.2017

Delhi, India

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/pre-conference-at-owc-2017-accelerating-innovation-the-role-of-science-policy-and-practice.html

 

4.12 19th Organic World Congress

09.11.2017 - 11.11.2017

New Delhi, India

> www.ifoam.bio/en/events/19th-organic-world-congress

 

4.13 Labelkennerin/ Labelkenner

10.11.2017

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/labelkennerin-labelkenner-3.html

 

Veranstaltungshinweise und Termine

Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie auch unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

FiBL auf Facebook, Twitter & Co

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten sich über die Aktivitäten des FiBL auf dem Laufenden zu halten. Neben den Nachrichten auf FiBL.org (auch über RSS abrufbar) und dem FiBL-Newsletter verbreiten wir unsere Informationen auch über Facebook und Twitter.

Hier die entsprechenden Links:

> FiBL-Nachrichten: www.fibl.org

> FiBL-Nachrichten via RSS: www.fibl.org/de/service/rss-de.html

> FiBL-Newsletter: www.fibl.org/de/service/newsletter.html

> FiBL auf Twitter: www.twitter.com/fiblorg

> FiBL auf Facebook: www.facebook.com/FiBLaktuell

> FiBL auf YouTube: www.youtube.com/user/FiBLFilm/videos

> FiBL-Publikationen bei Organic Eprints: www.fibl.org/de/themen/publikationen.html

 



Mit freundlichen Grüssen

Helga Willer und Andreas Basler
(Redaktion FiBL-Newsletter)

---------------------------------------------------------------

Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse 113 / Postfach 219
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail newsletter@fibl.org
Internet www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html