Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter Juni 2019

 

Inhaltsverzeichnis

1. Forschung

1.1 Neuer Nature Sustainability-Beitrag zeigt: Biolandbau bringt Agrarwende voran
1.2 Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht
1.3 PigWatch - Tierbeobachtung durch Mensch und Technik
1.4 FiBL zeigt: Wärme macht Schädlinge noch gefrässiger
1.5 Wissenschaftliche Forschung zum "Bioland Burgenland"
1.6 Startschuss für Praxisforschung im NutriNet

2. Allgemeine Meldungen

2.1 Schweizer Bio-Ackerbautag im Juni auf dem Schwand
2.2 Ökologische Landwirtschaft hautnah erleben
2.3 Spektakuläre Umzugsaktion in Frick: Das FiBL verschiebt seinen zwölf Tonnen schweren Lehrbienenstand
2.4 Bio-zertifiziertes Einzelfuttermittel mit hohem Gehalt an Vitamin B2 am Markt
2.5 Heimische Erbsen im Futtertrog

3. Publikationen

3.1 DLG und FiBL: Neue Fachzeitschrift BioTopp auf dem Markt
3.2 Neues Merkblatt: Schädlingsregulierung im Biokopfkohlanbau mit Blühstreifen
3.3 Neue Sortenlisten für Aprikosen, Kirschen, Zwetschgen und Mirabellen
3.4 Zellfusionsfreie Biogemüsesorten: ausserordentliche Aktualisierung der Sortenliste
3.5 Veröffentlichung eines Lehrbuchs zu betrieblichem Nachhaltigkeitsmanagement mit FiBL-Beteiligung
3.6 Praxisleitfaden zur abgestuften Grünlandbewirtschaftung erschienen
3.7 Video: Informationen zum Thema Blühstreifen
3.8 Video: Bio-Pflanzenschutz neu denken
3.9 Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen
3.10 Neue Ausgabe der Agrarforschung Schweiz erschienen

4. Veranstaltungen

 

1. Forschung

 

1.1 Neuer Nature Sustainability-Beitrag zeigt: Biolandbau bringt Agrarwende voran

Die biologische Landwirtschaft gibt wichtige Impulse, unser Ernährungssystem nachhaltiger zu gestalten. Dies zeigen elf internationale Experten – darunter als Leadautoren Frank Eyhorn von Helvetas und Adrian Müller vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL– in einem Beitrag in der renommierten Fachzeitschrift Nature Sustainability. Sie fordern, dass Regierungen nur solche Agrarsysteme unterstützen, die Mensch und Umwelt förderlich sind.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/neuer-nature-sustainability-beitrag-zeigt-biolandbau-bringt-agrarwende-voran.html

 

1.2 Gewächshaus für die Forschung am FiBL eingeweiht

Die erste Bau-Etappe ist abgeschlossen: Das neue Gewächshaus des FiBL wurde am 10. Mai 2019 eingeweiht. Das 600 m2 grosse, mit modernster Klimatechnik ausgestattete Gewächshaus wird zukünftig genutzt, um die biologische Züchtung von Obst, Kleearten, Baumwolle, Getreide und Gemüse voranzutreiben.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/gewaechshaus-fuer-die-forschung-am-fibl-eingeweiht.html

 

1.3 PigWatch - Tierbeobachtung durch Mensch und Technik

Schwanzbeissen und aggressives Verhalten zwischen Mastschweinen führen zu Verletzungen, die die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Produktivität der Tiere beeinflussen. Im Projekt PigWatch wurde der Zeitpunkt unter die Lupe genommen, bei dem ein Ausbruch kurz bevorsteht. Untersucht wurden technische Hilfsmittel und die Sensibilisierung des Landwirts auf ein bevorstehendes Problem. Das FiBL war Projektpartner und Task-Leiter.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/pigwatch-tierbeobachtung-durch-mensch-und-technik.html

 

1.4 FiBL zeigt: Wärme macht Schädlinge noch gefrässiger

Bis zum Ende des 21. Jahrhunderts ist eine mittlere Erwärmung von mehr als 1,5 °C sehr wahrscheinlich. Neben der Trockenheit ist die Ausbreitung von Schadorganismen, Krankheiten und gebietsfremden Arten eines der wichtigen Herausforderungen in der Landwirtschaft. Im Biolandbau kann nicht kurzfristig auf den erhöhten Druck durch Schadorganismen reagiert werden. Daher müssen mögliche Anpassungsmassnahmen geplant werden, wie es das FiBL zusammen mit dem Nationalen Netzwerk für Klimadienstleistungen macht.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/fibl-zeigt-waerme-macht-schaedlinge-noch-gefraessiger.html

 

1.5 Wissenschaftliche Forschung zum "Bioland Burgenland"

Die burgenländische Landesregierung hat sich das Ziel gesetzt, die biologische Landwirtschaft besonders zu fördern und FiBL Österreich mit einer Machbarkeitsstudie zur Umsetzung beauftragt. Zur Realisierung von einem "Bioland Burgenland" wurden auf politischer Ebene Massnahmen im "12 Punkte Plan" der burgenländischen Landesregierung formuliert. Auf wissenschaftlicher Ebene wurde FiBL Österreich beauftragt, die Entwicklung hin zum "Bioland Burgenland" durch eine Machbarkeitsstudie und wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung zu unterstützen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/wissenschaftliche-forschung-zum-bioland-burgenland.html

 

1.6 Startschuss für Praxisforschung im NutriNet

Die Verbesserung des Nährstoffmanagements auf Biobetrieben ist das Ziel des im März gestarteten NutriNet-Projekts. Anfang Juni nahmen die Regioberater und -beraterinnen ihre Arbeit auf. Gemeinsam mit den von ihnen betreuten Netzwerkbetrieben nehmen sie eine Schlüsselstellung im Projekt ein. Bei einem ersten Treffen stellten sie die Weichen für die zukünftige Praxisforschungs- und Netzwerkarbeit. Die FiBL-Projekte GmbH betreut den Wissenstransfer im NutriNet.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/startschuss-fuer-praxisforschung-im-nutrinet.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 Schweizer Bio-Ackerbautag im Juni auf dem Schwand

Am 13. Juni fand von 9 bis 17 Uhr auf dem Schwand bei Münsingen, Kanton Bern, der Schweizer Bio-Ackerbautag statt. Der Fokus lag auf dem Thema "Boden". Rund 1'800 Personen haben sich auf dem Biohof über Anbautechnik, neue Sorten und die Marktentwicklung im Bioackerbau informiert. Das FiBL war Mitorganisator der Veranstaltung.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/schweizer-bio-ackerbautag-im-juni-auf-der-schwand.html

 

2.2 Ökologische Landwirtschaft hautnah erleben

In wenigen Tagen, am 3. und 4. Juli, öffnen die zweiten bundesweiten Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen nahe Kassel ihre Tore. Sie zeigen auf dem Feld, im Stall und in Fach-Foren, was die ökologische Landwirtschaft zu bieten hat und wohin sie sich entwickelt.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/oekologische-landwirtschaft-hautnah-erleben.html

 

2.3 Spektakuläre Umzugsaktion in Frick: Das FiBL verschiebt seinen zwölf Tonnen schweren Lehrbienenstand

Der zwanzigjährige Lehrbienenstand wurde am 22. Juni 2019 mit einem leistungsstarken Teleskop-Kran behutsam an seinen neuen Standort gehoben. Damit ist der Platz nun frei für die zweite Bau-Etappe am FiBL: Restaurant, Konferenz- und Bürogebäude.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/spektakulaere-zuegelaktion-in-frick-das-fibl-verschiebt-seinen-zwoelf-tonnen-schweren-lehrbienenstand.html

 

2.4 Bio-zertifiziertes Einzelfuttermittel mit hohem Gehalt an Vitamin B2 am Markt

Der weltweit letzte grosse Anbieter von GVO-frei hergestelltem Vitamin B2 (Riboflavin) hat im vergangenen Jahr auf Gentechnik umgestellt. Die Agrano GmbH & Co. KG schliesst mit einem neu entwickelten Einzelfuttermittel die Versorgungslücke. Die Firma hat das Mittel in einem vom BÖLN geförderten und durch das FiBL koordinierten Forschungsprojekt neu entwickelt.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/bio-zertifiziertes-einzelfuttermittel-mit-hohem-gehalt-an-vitamin-b2-am-markt.html

 

2.5 Heimische Erbsen im Futtertrog

Tierwohl, Bodenqualität und der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen sind Landwirt Wolfgang Kürzinger wichtig. Neue Vermarktungsstrategien, der Erbsenanbau und das vom deutschen Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) finanzierte Demonstrationsnetzwerk Erbse / Bohne helfen ihm dabei, seine Ideale umzusetzen. Die FiBL-Projekte GmbH betreut den Wissenstransfer im DemoNetErBo.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/heimische-erbsen-im-futtertrog.html

 

3. Publikationen

 

3.1 DLG und FiBL: Neue Fachzeitschrift BioTopp auf dem Markt

Die neue Fachzeitschrift für die ökologische Landwirtschaft, BioTOPP, ist auf dem Markt. Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.) und das FiBL Deutschland e.V. sind gemeinsame Herausgeber der BioTOPP, die sich an alle Ökobäuerinnen und Ökobauern sowie Landwirtinnen und Landwirte mit Interesse an ökologischen Methoden oder einer Umstellung richtet. Die Zeitschrift ist verbandsunabhängig, praxisnah und spricht auch kritische Themen des Ökolandbaus an.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienmitteilung/article/dlg-und-fibl-neue-fachzeitschrift-biotopp-auf-dem-markt.html

 

3.2 Neues Merkblatt: Schädlingsregulierung im Biokopfkohlanbau mit Blühstreifen

In zehnjähriger Forschungsarbeit hat das FiBL eine Pflanzenschutzstrategie entwickelt, mit welcher die Schädlinge in Weisskohl, Rotkohl und Wirz/Wirsing mit agrarökologischen Methoden weitgehend reguliert werden können. Das neue Merkblatt stellt die Strategie vor und erläutert das Vorgehen für die Anwendung in der Praxis.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neues-merkblatt-schaedlingsregulierung-im-biokopfkohlanbau-mit-bluehstreifen.html

 

3.3 Neue Sortenlisten für Aprikosen, Kirschen, Zwetschgen und Mirabellen

Das Obstbauteam des FiBL hat drei neue Sortenlisten erarbeitet. Die empfohlenen Sorten sind eine Orientierungshilfe bei der Sortimentsplanung für Schweizer Bioobstproduzenten, die an den Grosshandel liefern.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-sortenlisten-fuer-aprikosen-kirschen-zwetschgen-und-mirabellen.html

 

3.4 Zellfusionsfreie Biogemüsesorten: ausserordentliche Aktualisierung der Sortenliste

Nach Bekanntwerden von Sorten von Zuckerhut und Radicchio Treviso aus Zellfusionszüchtung wurde die für die Produzenten der Bioverbände in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbindliche Sortenliste aktualisiert. Die Bioverbände lehnen die Verwendung von Sorten ab, die mittels Zellfusion (CMS) pollensteril gezüchtet worden sind. Die aktuelle Sortenliste kann im FiBL-Shop kostenlos heruntergeladen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/zellfusionsfreie-biogemuesesorten-ausserordentliche-aktualisierung-der-sortenliste.html

 

3.5 Veröffentlichung eines Lehrbuchs zu betrieblichem Nachhaltigkeitsmanagement mit FiBL-Beteiligung

Das Lehrbuch "Betriebliche Nachhaltigkeitsleistung messen und steuern" ist kürzlich beim UTB Verlag erschienen. Es bietet einen umfassenden Überblick hinsichtlich aktueller Ansätze und Instrumente für die Messung und Steuerung betrieblicher Nachhaltigkeit. In Beiträgen von FiBL-Nachhaltigkeitsexperten wird anhand zweier Praxisbeispiele die am FiBL entwickelte Methodik zur Analyse und Bewertung der Nachhaltigkeitsleistungen landwirtschaftlicher Betriebe und Unternehmen des Agrar- und Lebensmittelsektors erläutert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/veroeffentlichung-eines-lehrbuchs-zu-betrieblichem-nachhaltigkeitsmanagement-mit-fibl-beteiligung.html

 

3.6 Praxisleitfaden zur abgestuften Grünlandbewirtschaftung erschienen

Dieser kürzlich erschienene Ratgeber entstand im Rahmen des dreijährigen EIP-AGRI-Projekts "Nachhaltige Grünlandbewirtschaftung durch abgestuften Wiesenbau" und soll Betrieben und Beratern als Leitfaden bei der Umsetzung einer abgestuften Wiesenbewirtschaftung und dabei auftretenden Entscheidungen dienen. Das FiBL Österreich war einer der Projektpartner.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/praxisleitfaden-zur-abgestuften-gruenlandbewirtschaftung-erschienen.html

 

3.7 Video: Informationen zum Thema Blühstreifen

Das FiBL Österreich hat im Rahmen eines Bildungsprojektes einen Infofilm zum Thema Blühstreifen fertig gestellt. Der erste von vier Kurzfilmen widmet sich dem Thema Saatgut und Anbau von Blühstreifen im Ackerbau. Dabei wird gezeigt, was beim Anbau von ein- und mehrjährigen Blühstreifen im Ackerbaugebiet beachtet werden muss. Der Film beantwortet Fragen zum Saatgut, der Saatbettbereitung, den Sämaschinen oder zur Ablagetiefe und zeigt, wie der Anbau in der Praxis funktioniert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/informationsfilm-zum-thema-bluehstreifen-online.html

 

3.8 Video: Bio-Pflanzenschutz neu denken

In diesem Video stellt FiBL-Mitarbeiterin Claudia Daniel den ganzheitlichen Ansatz im Biopflanzenschutz vor. Als roter Faden dient die sogenannte Pflanzenschutz-Pyramide. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen zeigt sie anschaulich, dass Schädlingsregulierung im Bioanbau mehr umfasst als "nur" Schadinsekten zu töten. Es geht darum, widerstandsfähige, stabile Anbausysteme zu schaffen und dem Schädlingsbefall vorzubeugen.

> www.fibl.org/de/schweiz/kommunikation-beratung/kommunikation/videos.html

 

3.9 Neue Ausgabe von Bioaktuell erschienen

Hühner sind anfällig für Krankheiten. Dass sich Biogeflügel in der Regel dennoch einer sehr guten Gesundheit erfreut, hat mehrere Gründe. Diese zeigt das neue Bioaktuell in der mehrteiligen Titelgeschichte auf: Wie Junghennen richtig eingestallt werden, wie Vogelmilben und Magen-Darm-Parasiten im Schach gehalten werden und wie Futterzusätze und Impfungen helfen, die wichtigsten Krankheiten vorzubeugen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-ausgabe-von-bioaktuell-erschienen-39.html

 

3.10 Neue Ausgabe der Agrarforschung Schweiz erschienen

Lesen Sie in der neuen Ausgabe der Agrarforschung Schweiz, wie sich Eutererkrankungen in Milchviehherden behandeln und vermeiden lassen, wie "überzählige" Kälber im Berggebiet gesund bleiben und wie ein Roboter einen Schweizer Laufstall optimal entmistet. Weitere Themen: Organisationsformen von Gemeinschaftsalpen und die empfohlenen Getreidesorten für die Ernte 2020.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-ausgabe-der-agrarforschung-schweiz-erschienen-9.html

 

4. Veranstaltungen

 

Flurbegehung Biodiversität

28.06.2019

Mühledorf, Solothurn, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/flurbegehung-biodiversitaet0.html

 

Fachberatertagung "Direktvermarktung"

01.07.2019 - 02.07.2019

Künzell, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/fachberatertagung-direktvermarktung.html

 

Feldbesichtigung Weisse Lupinen

02.07.2019

Mellikon, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/feldbesichtigung-mellikon-ag-2019.html

 

Öko-Feldtage 2019

03.07.2019 - 04.07.2019

Grebenstein, Deutschland

> www.oeko-feldtage.de

 

Flurgang Bio Gemüse und Kartoffeln

09.07.2019

Andelfingen, Zürich, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/flurgang-bio-gemuese-und-kartoffeln.html

 

Flurgang Biokartoffeln

11.07.2019

Heimenhausen, Bern, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/flurgang-biokartoffeln.html

 

Umstellung auf Ökolandbau - Erfolgreich in die ökologische Milchviehhaltung einsteigen

11.07.2019

Weikersheim, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/umstellung-auf-oekolandbau-erfolgreich-in-die-oekologische-milchviehhaltung-einsteigen.html

 

Erfahrungsaustausch Biogemüsebau

07.08.2019

Conthey, Wallis, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/erfa-biogemuese-2019-august.html

 

Erfahrungsaustausch Mostobstproduktion

13.08.2019

Hildisrieden, Luzern, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/erfa-mostobstproduktion-2019.html

 

Orientierungsseminar: Umstellung auf Ökolandbau - Ökologische Milchviehhaltung

27.08.2019

Bönebüttel, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/orientierungsseminar-umstellung-auf-oekolandbau-oekologische-milchviehhaltung.html

 

2nd Symposium on Participatory Research to foster Innovation in Agriculture

28.08.2019 - 29.08.2019

Zürich, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/symposium-on-participatory-research-held-in-zurich.html

 

Handwerkliche Verarbeitung von Biolebensmitteln – Fermentieren

11.09.2019

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/theoriekurs-fermentieren-2019.html

 

Fachberatertagung "Ökologische Geflügelhaltung"

17.09.2019 - 19.09.2019

Rot am See, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/fachberatertagung-oekologische-gefluegelhaltung-1.html

 

Europäische Konferenz zu Anbaudiversifizierung

18.09.2019 - 21.09.2019

Budapest, Ungarn

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/europaeische-konferenz-zu-anbaudiversifizierung.html

 

Tiergerechte Rindermast und Tierwohl

18.09.2019 - 19.09.2019

Warburg, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/tiergerechte-rindermast-und-tierwohl-1.html

 

Fachberatertagung "Ökologische Milchviehhaltung"

24.09.2019 - 25.09.2019

Eiterfeld-Buchenau, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/fachberatertagung-oekologische-milchviehhaltung-1.html

 

Tiergerechte Geflügelhaltung und Tierwohl

24.09.2019 - 25.09.2019

Lütjenburg, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/tiergerechte-gefluegelhaltung-und-tierwohl-2.html

 

Kelterkurs Biowein 2019/2020

03.10.2019
04.10.2019
24.10.2019
14.11.2019
16.01.2019
05.03.2019
23.04.2019

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/aktuell/agenda/termin/kelterkurs-biowein-2019-2020.html

 

Internationaler Workshop zum Vergleich biologischer und konventioneller Anbausysteme in der Landwirtschaft

06.10.2019 - 10.10.2019

Ascona, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/internationaler-workshop-zum-vergleich-biologischer-und-konventioneller-anbausysteme-in-der-landwirt.html

 

Stable School / Farmer Field School - ein anderes Beratungskonzept

10.10.2019 - 11.10.2019

Creuzburg, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/stable-school-farmer-field-school-ein-anderes-beratungskonzept.html

 

Die Zukunft von Familie und Betrieb aktiv gestalten

15.10.2019 - 16.10.2019

Künzell, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/die-zukunft-von-familie-und-betrieb-aktiv-gestalten.html

 

Annual Biocontrol Industry Meeting - ABIM

21.10.2019 - 23.10.2019

Basel, Schweiz

> https://www.abim.ch

 

"Wirkungsvoll Visualisieren" in Workshops, Sitzungen oder Beratung

23.10.2019 - 24.10.2019

Hösbach, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/wirkungsvoll-visualisieren-in-workshops-sitzungen-oder-beratung.html

 

Erfolgreich in den ökologischen Ackerbau einsteigen – Bioanbauverbände stellen sich vor

24.10.2019

Braunschweig, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/erfolgreich-in-den-oekologischen-ackerbau-einsteigen-bioanbauverbaende-stellen-sich-vor.html

 

Die Zukunft von Familie und Betrieb aktiv gestalten

30.10.2019 - 31.10.2019

Ebermannstadt, Deutschland

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/die-zukunft-von-familie-und-betrieb-aktiv-gestalten-1.html

 

Veranstaltungshinweise und Termine

Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie auch unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

FiBL auf Facebook, Twitter & Co

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten sich über die Aktivitäten des FiBL auf dem Laufenden zu halten. Neben den Nachrichten auf FiBL.org (auch über RSS abrufbar) und dem FiBL-Newsletter verbreiten wir unsere Informationen auch über Facebook und Twitter.

Hier die entsprechenden Links:

> FiBL-Nachrichten: www.fibl.org

> FiBL-Nachrichten via RSS: www.fibl.org/de/service/rss-de.html

> FiBL-Newsletter: www.fibl.org/de/service/newsletter.html

> FiBL auf Twitter: www.twitter.com/fiblorg

> FiBL auf Facebook: www.facebook.com/FiBLaktuell

> FiBL auf YouTube: www.youtube.com/user/FiBLFilm/videos

> FiBL-Publikationen bei Organic Eprints: www.fibl.org/de/themen/publikationen.html

 

Unterstützen Sie das FiBL

Machen Sie mit als Förderer und Gönnerin des FiBL, investieren Sie in den biologischen Landbau und in eine nachhaltige Zukunft:

> www.fibl.org/de/ueber-uns/spenden.html

 



Mit freundlichen Grüssen

Theresa Rebholz und Andreas Basler
(Redaktion FiBL-Newsletter)

---------------------------------------------------------------

Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse 113 / Postfach 219
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail newsletter@fibl.org
Internet www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html