This website no longer supports Internet Explorer 11. Please use a more up-to-date browser such as Firefox, Chrome for better viewing and usability.

Schädlingsregulierung Obstbau

Abstract

Im biologischen Obstbau werden möglichst alle indirekten Methoden zur Regulierung von Schädlingen genutzt (Sortenwahl, funktionelle Biodiversität). Dennoch müssen für den Bioobstproduzenten Möglichkeiten der direkten Regulierung der Schädlinge erarbeitet werden, um bei Schädlingskalamitäten eingreifen zu können. Ungelöste Probleme sind z.B. Kirschenfliege, Birnenblattsauger, diverse Wicklerarten und Blutläuse. Sie verursachen grosse Ertrags- und Qualitätseinbussen. In verschiedenen Projekten werden die Möglichkeiten der direkten Regulierung mit insektiziden und anderen pflanzenschützenden Stoffen geprüft.

FiBL project leader/ contact
FiBL project staff
Research area
  • Cultivation Technique Fruit & Wine crops (Department of Crop Sciences)
  • Entomology & Agroecology (Department of Crop Sciences)
FiBL project number 25003
Date modified 17.06.2019
Back