Spezielle Optimierungen für den Internet Explorer 11 stehen noch an. Bitte nutzen Sie derweil zur besseren Ansicht einen aktuelleren Browser wie z.B. Firefox, Chrome

Vernetzungsveranstaltung "Mehr Bio-Lebensmittel in kommunalen Einrichtungen und Catering-Dienstleistungen"

Die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft weiter zu stärken und auszubauen ist ein bundespolitisches Ziel, das auch in der Zivilgesellschaft von vielen Bürger*innen befürwortet wird. Auch die Gemeinschaftsverpflegung kann dazu beitragen, diesem Ziel näher zu kommen. Aber Bio-Produkte wirtschaftlich erfolgreich in Küchen und Einrichtungen einsetzen? Das geht! Wie genau, erfahren Sie im Rahmen dieser Vernetzungsveranstaltung.

In Impulsvorträgen berichten zwei Einrichtungen von ihrem Weg zu einer wirtschaftlich und nachhaltigen Bio-Einführung in ihren Küchen. In weiteren Vorträgen erfahren Sie, wie Sie an Bio-Produkte aus der Region kommen und warum es sich lohnt, sich jetzt mit dem Thema Bio-Einführung in Einrichtungen auseinanderzusetzen. Thema wird ebenfalls sein, wie Regionalität und Bio unter vergaberechtlichen Gesichtspunkten in Ausschreibungen formuliert werden können. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit für Austausch und Vernetzung mit regionalen Partnern sowie das Kennenlernen von Praxisbeispielen aus anderen Städten. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, sich an einem der drei Vertiefungs-Workshops zu beteiligen. Jeder Workshop wird durch externe Expert*innen mit einem Impuls eingeleitet und durch einen Moderator*in begleitet. Tauschen Sie sich mit Kolleg*innen zu Erfahrungen, Hürden und Erfolgsfaktoren aus.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure der Außer-Haus-Verpflegung aus den unterfränkischen Ökomodellregionen.

Die Vernetzungsveranstaltung ist eingebettet in die bundesweite Informationsoffensive „Mehr Bio in öffentlichen Einrichtungen und in der öffentlichen Beschaffung“, die vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung finanziert wird. Die FiBL Projekte GmbH ist einer der Partner zur Umsetzung der Kampagne in Franken. Ziel der Initiative „BioBitte“ ist es, den Bioanteil in der öffentlichen Außer-Haus-Verpflegung auf 20 Prozent und mehr zu steigern. Mit passenden Angeboten unterstützt „BioBitte“ Akteure aus Politik, Verwaltung und Praxis dabei, den Anteil ökologisch erzeugter Produkte in der öffentlichen Verpflegung zu erhöhen.

Termin/Dauer

Donnerstag, 22.10.2020, 9:30-17:30 Uhr

Teilnehmergebühr

Die Teilnahme und Verpflegung sind kostenfrei.

Einladung mit Programm

PDF (566.0 KB) zum Download

Anmeldung

Ausschließlich Online-Anmeldung möglich. Anmeldeschluss: Samstag, 10.10.2020

AGB

AGB (354.6 KB) zum Download