Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter August 2016

 

Entdecken Sie viel Wissenswertes rund um Baumwolle

FiBL und 1001 Gemüse & Co. laden zur Sonderveranstaltung "Grüner Faden - Bio & Fair vom Saatgut bis zum T-Shirt-" ein, die am 3. und 4. September im Rahmen des Vielfaltsmarktes 1001 Gemüse & Co. in Rheinau, Kanton Zürich, stattfindet. Veranstaltet vom FiBL und Partnern präsentiert der "Grüne Faden" mit Vorträgen, Marktständen und einer Ausstellung vielfältige Informationen zu Biobaumwolle, gentechnikfreiem Saatgut und nachhaltiger Welternährung. Nehmen Sie zudem am Baumwollquiz teil und gewinnen Sie tolle Biotextilien!

> www.fibl.org/de/service/termine/gruener-faden.html

 

Inhaltsverzeichnis

1. Forschung

1.1 Biologische Landwirtschaft gleichauf mit konventionellen Anbaumethoden in den Tropen
1.2 FiBL-Forscher berichten über Herausforderungen des Biobaumwollanbaus in Indien
1.3 FiBL-Stellungnahme: Kraftfutter oder Grasland - Welches ist die ökologischere Fleischproduktion?

2. Allgemeine Meldungen

2.1 FiBL intensiviert Zusammenarbeit mit China - Botschafter der Volksrepublik China in der Schweiz zu Besuch in Frick
2.2 Premiere der Öko-Feldtage 2017
2.3 Biomärkte bieten Chancen für Aargauer KMU
2.4 Bericht vom FiBL - Tag der Offenen Tür 2016
2.5 Internationale Tagung: Sourcing Organic from Ukraine 2016

3.    Publikationen

3.1 Neuer Leitfaden: Kleine Biogärten mit großer Wirkung
3.2 Video: Anbau von Raps und Bekämpfung Rapsglanzkäfer
3.3 Video: Anbau von Biolein
3.4 Video: Drahtwurmbekämpfung im Biokartoffelanbau

4.    Veranstaltungen

4.1 Sonderveranstaltung Grüner Faden - 100% Bio & Fair vom Saatgut bis zum T-Shirt im Rahmen des Vielfaltsmarkts "1001 Gemüse & Co."
4.2 Biodiversität und Klimawandel im Kontext der Landwirtschaft: Was sagen Forschung, Praxis und Sie selbst dazu?
4.3 Ist Rindfleisch aus tierfreundlicher Haltung besser?
4.4 Brotsensorik für nachhaltig erzeugte Backwaren
4.5 Kelterkurs Biowein 2016/2017
4.6 31. Schweizerische Jahrestagung für Phytotherapie 2016
4.7 Bio 3.0 - Visionen für die Biobranche und den Biokonsum
4.8 Grundausbildung Bioimkerei 2017

 

1. Forschung

 

1.1 Biologische Landwirtschaft gleichauf mit konventionellen Anbaumethoden in den Tropen

Eine Langzeitstudie des FiBL in Kenia hat deutlich erwiesen, dass biologische Landwirtschaft nicht nur vergleichbare Erträge erzielt, sondern den Bauern auch mehr Einnahmen beschert als konventioneller Landbau.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/organic-equals-conventional-agriculture-in-the-tropics.html

 

1.2 Herausforderungen für die Biobaumwollbauern in Indien

Wissenschaftler des FiBL haben einen Bericht über die grössten Herausforderungen der Baumwollproduktion im Nimar-Tal in Zentralindien veröffentlicht. Der Bericht beruht auf einer aktuellen Umfrage, die Amritbir Riar und Gurbir Bhullar in Zusammenarbeit mit der bioRe Stiftung auf landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt haben. Er zeigt, welche biophysischen und sozio-ökonomischen Faktoren die Produktivität von Biobaumwolle einschränken.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/fibl-scientists-report-the-major-bottlenecks-of-organic-cotton-production-in-india.html

 

1.3 FiBL-Stellungnahme: Kraftfutter oder Grasland - Welches ist die ökologischere Fleischproduktion?

Ein saftiges Stück Rindfleisch kann etwas Wunderbares sein, speziell wenn bei der Herstellung die Umwelt wenig belastet wurde. Nach solchem Fleisch sucht die umweltbewusste Konsumentenschaft. Doch welches Fleisch hat die beste Ökobilanz?

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/kraftfutter-oder-grasland-was-ist-die-oekologischere-fleischproduktion.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 FiBL intensiviert Zusammenarbeit mit China - Botschafter der Volksrepublik China in der Schweiz zu Besuch in Frick

Am 23. Juni 2016 besuchte der Botschafter der Volksrepublik China in der Schweiz das FiBL in Frick. Botschafter Wenbing Geng und seine Delegation konnten sich über FiBL-Aktivitäten im In- und Ausland und insbesondere mit der Volksrepublik China informieren und bekundeten ein hohes Interesse an einer Zusammenarbeit.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/fibl-intensiviert-zusammenarbeit-mit-china-botschafter-der-volksrepublik-china-in-der-schweiz-zu-b.html

 

2.2 Öko-Feldtage 2017

Am 21. und 22. Juni 2017 finden die ersten bundesweiten Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen statt, dem Lehr- und Versuchsbetrieb der Universität Kassel. Firmen aus den Bereichen Landtechnik, Saatgut, Betriebsmittel etc. präsentieren ihre neuesten Produkte. Vertreter von Ausstellern, aus Handel und Politik bekommen zudem viele Foren, um sich mit Landwirten zu allen aktuellen Themen des Ökolandbaus auszutauschen. Die Schirmherrschaft über die Öko-Feldtage übernimmt der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/premiere-der-oeko-feldtage-2017.html

 

2.3 Biomärkte bieten Chancen für Aargauer KMU

Der Biomarkt in der Schweiz wächst. Davon profitieren können kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Bioprodukte verarbeiten oder vermarkten, sowie Landwirtschaftsbetriebe aus dem Aargau. Die Teilnahme in einem europäischen Projekt bietet ihnen Gelegenheit, Wissen auszutauschen, voneinander zu lernen, innovative Ideen zu entwickeln und umzusetzen – begleitet vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL).

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/biomaerkte-bieten-chancen-fuer-aargauer-kmu.html

 

2.4 Bericht vom FiBL - Tag der Offenen Tür 2016

Um die 5000 Menschen erlebten im Juni, was das FiBL in Frick leistet. Auf den Plätzen um Hofgut, Trotte und Forschungszentrum konnte mit allen Sinnen wahrgenommen werden, an welchen Lösungen das FiBL für die gesunde und umweltfreundliche Nahrungsproduktion forscht.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/fuer-boden-pflanze-tier-und-mensch-das-fibl-findet-intelligente-loesungen-fuer-den-biolandbau.html

 

2.5 Internationale Tagung: Sourcing Organic from Ukraine 2016

Viele Herausforderungen stellen sich beim Import von Bioprodukten aus der Ukraine. An der kommenden internationalen Tagung im Oktober in Frankfurt werden aktuelle Marktzahlen und Trends sowie erfolgreiche und verlässliche Marktpartnerschaften vorgestellt.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmitteilung16/article/internationale-tagung-sourcing-organic-from-ukraine-2016.html

 

3. Publikationen

 

3.1 Neuer Leitfaden: Kleine Biogärten mit großer Wirkung

Die Broschüre wurde im Rahmen des Projekts "Kleine Gärten – große Wirkungen" erstellt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Bildungsmaßnahmen, um das ökologische Bewusstsein urbaner Gärtnerinnen und Gärtner zu fördern.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neuer-leitfaden-kleine-biogaerten-mit-grosser-wirkung.html

 

3.2 Video: Anbau von Raps und Bekämpfung Rapsglanzkäfer

Raps steht elf Monate auf dem Feld. In dieser Zeit kann viel passieren und für gute Erträge müssen alle Register gezogen werden. Im ersten Teil des Videos fasst FiBL-Mitarbeiterin Claudia Daniel die wichtigsten Anbauempfehlungen zu Sortenwahl, Düngung, Anbausystem, sowie zu Krankheits- und Schädlingsregulierung zusammen. Im zweiten Teil gibt sie zusammen mit Deborah Kaiser von Agroscope Einblick in laufende Forschungsarbeiten zur Rapsglanzkäferregulierung. Hans-Georg Kessler, Biofarm, erläutert die Marktseite und zeigt, dass der gute Produzentenpreis auch gelegentliche Ausfalljahre kompensiert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/video-anbau-von-raps-und-bekaempfung-rapsglanzkaefer.html

 

3.3 Video: Anbau von Biolein

Was gilt es bezüglich Standort, Sorten, Bodenbearbeitung, Düngung, Fruchtfolge, Pflege und Ernte zu beachten? Insbesondere die geringen Ansprüche an die Nährstoffversorgung und die gute Nachfrage am Markt machen den Lein zu einer interessanten Nischenkultur für Biobetriebe.

Thomas Frei fasst seine Erfahrungen aus zehn Jahren biologischem Leinanbau zusammen. Mit weiteren Statements von Hansueli Brassel und Hans-Georg Kessler, Biofarm sowie Lein-produzent Mischa Scherer.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/video-anbau-von-biolein.html

 

3.4 Video: Drahtwurmbekämpfung im Biokartoffelanbau

Drahtwürmer zählen zu den wichtigsten Schädlingen im Biokartoffelbau. Sie sind ausdauernd und zäh und liessen sich bisher nur über indirekte Massnahmen bekämpfen. Im Video gibt Giselher Grabenweger von Agroscope einen Überblick über die Möglichkeiten wie Fruchtfolge und Bodenbearbeitung. Zudem erklärt er, weshalb stärkereiche Kartoffelsorten von den Drahtwürmern weniger befallen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/video-drahtwurmbekaempfung-im-biokartoffelanbau.html

 

4. Veranstaltungen

 

4.1 Sonderveranstaltung Grüner Faden - Bio & Fair vom Saatgut bis zum T-Shirt im Rahmen des Vielfaltsmarkts "1001 Gemüse & Co."

03.09.2016 – 04.09.2016

Rheinau, Kanton Zürich, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/gruener-faden-100-bio-fair-vom-saatgut-bis-zum-t-shirt.html

 

4.2 Qualität nachhaltig sichern – Regionale Rohstoffverfügbarkeit durch Kooperationen stärken

20.09.2016

Kassel, Deutschland

> www.oekolandbau.de/verarbeiter/termindetails/qualitaet-nachhaltig-sichern-regionale-rohstoffverfuegbarkeit-durch-kooperationen-staerken/

 

4.3 Biodiversität und Klimawandel im Kontext der Landwirtschaft: Was sagen Forschung, Praxis und Sie selbst dazu?

23.09.2016

Brugg-Windisch, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/biodiversitaet-und-klimawandel-im-kontext-der-landwirtschaft.html

 

4.4 Ist Rindfleisch aus tierfreundlicher Haltung besser?

23.09.2016

Brugg-Windisch, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/ist-rindfleisch-aus-tierfreundlicher-haltung-besser.html

 

4.5 Brotsensorik für nachhaltig erzeugte Backwaren

28.09.2016

Neu-Ulm, Deutschland

> www.oekolandbau.de/verarbeiter/herstellungspraxis/weiterbildung/termindetails/

 

4.6 Kelterkurs Biowein 2016/2017

29.09.2016

FiBL Frick, Aargau, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/kelterkurs-biowein-1.html

 

4.7 31. Schweizerische Jahrestagung für Phytotherapie 2016

10.11.2016

Kongresszentrum Trafo, Baden, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/31-schweizerische-jahrestagung-fuer-phytotherapie-2016.html

 

4.8 Einführungskurs Bio – Qualität, Verarbeitung und Zertifizierung

23.11.2016

Neu-Anspach/Taunus, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termindetails/einfuehrungskurs-bio-qualitaet-verarbeitung-und-zertifizierung/

 

4.9 Bio 3.0 - Visionen für die Biobranche und den Biokonsum

01.12.2016

Kulturkasino, Bern, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/bio-30-visionen-fuer-die-biobranche-und-den-biokonsum.html

 

4.10 Grundausbildung Bioimkerei 2017

04.02.2017

Noch offen

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/grundausbildung-bioimkerei-2017.html

 

Veranstaltungshinweise und Termine

Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie auch unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

FiBL auf Facebook, Twitter & Co

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten sich über die Aktivitäten des FiBL auf dem Laufenden zu halten. Neben den Nachrichten auf FiBL.org (auch über RSS abrufbar) und dem FiBL-Newsletter verbreiten wir unsere Informationen auch über Facebook und Twitter.

Hier die entsprechenden Links:

> FiBL-Nachrichten: www.fibl.org

> FiBL-Nachrichten via RSS: www.fibl.org/de/service/rss-de.html

> FiBL-Newsletter: www.fibl.org/de/service/newsletter.html

> FiBL auf Twitter: www.twitter.com/fiblorg

> FiBL auf Facebook: www.facebook.com/FiBLaktuell

> FiBL auf YouTube: www.youtube.com/user/FiBLFilm/videos

> FiBL-Publikationen bei Organic Eprints: www.fibl.org/de/themen/publikationen.html

 




Mit freundlichen Grüssen
Theresa Rebholz und Andreas Basler
(Redaktion FiBL-Newsletter)

---------------------------------------------------------------

Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse 113 / Postfach 219
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail newsletter@fibl.org
Internet www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben, oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html