Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter August 2010

 

Inhaltsverzeichnis

Top-Thema

11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau vom 15. bis 18. März 2011 in Gießen

 

1. Forschung

1.1 Call for papers: 17. IFOAM-Weltkongress und 3. ISOFAR-Konferenz

1.2 Erstes Symposium des LowInputBreeds-Projekts

1.3 Ziele der Agrarforschung: ZEIT-Interview mit Urs Niggli

1.4 Aktuelle Dissertation zur Weizenzüchtung für den Biolandbau

1.5 CORE Organic II: Vorankündigung des Aufrufs zum Einreichen von Projektskizzen

 

2. Allgemeine Meldungen

2.1 Inspiration for Living Change: Visionen und Inspirationen für ein besseres Leben

2.2 Aufbruchstimmung in der EU-Agrarpolitik

2.3 Neue Ausgabe von Ökologie & Landbau: Weiterentwicklung des Ökolandbaus

2.4 Neue Anmelderunde für die Betriebsmittelliste

2.5 FiBL-Liste Öko-Verarbeitung 2010 veröffentlicht

2.6 Biokirschen: eine Kultur mit Ausbaupotenzial

2.7 Interview: Kritik an Biolebensmitteln hat mit deren Erfolg zu tun

 

3. Termine

3.1 Summerwine-Nacht 2010 im FiBL-Weingut: 27.-28.08.2010, Frick, Schweiz

3.2 Ausstellung: 2 Grad - Das Wetter, der Mensch und sein Klima, 21.08.2010 -20.02.2011, Basel, Schweiz

3.3 Fünftes Biolandbautreffen Lateinamerika und Karibik, 05.-09.09.2010, Lima, Peru

3.4 Abschlusskonferenz des EU-Projekts Organic Edunet, 16.-17.09.2010, Budapest, Ungarn

3.5 Kurs: Topfkräuter und -pflanzen: Schlüsselfragen und Lösungsansätze, 21.09.2010, Allgäu, Deutschland

3.6 Verarbeitertagung: Verantwortungsvoller Umgang mit Bioqualität, 21.09.2010, Basel, Schweiz

3.7 17. Freiland-Tagung: Von Herausforderungen zu Lösungsansätzen, 23.09.2010, Wien, Österreich

3.8 Konferenz: Leben in Bewegung, 07.-09.10.2010, Witzenhausen, Deutschland

3.9 Biowein-Kelterkurs, 07.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

3.10 Forschung für den ökologischen Gewächshaus-Gartenbau, 11.-14.10.2010, Bleiswijk, Niederlande

3.11 Annual Biocontrol Industry Meeting ABIM 2010, 25.-26.10.2010, Luzern, Schweiz

3.12 Kurs: Ökologische Aquakultur, 26.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

3.13 Kurs: Umgang mit Pestizid- und GVO-Rückständen in Bioverarbeitung und Handel, 29.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

 

Top-Thema

11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau vom 15. bis 18. März 2011 in Gießen

Vom 15. bis 18. März 2011 findet die 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau an der Justus-Liebig-Universität in Gießen statt. Unter dem Motto „Es geht ums Ganze: Forschen im Dialog von Wissenschaft und Praxis“ werden neben wissenschaftlichen Fach- und Postersektionen auch Fachsektionen und Workshops mit besonderem Praxisbezug angeboten.

Professor Hans-Peter Dürr, renommierter Quantenphysiker und Vordenker in Sachen Nachhaltigkeit, wird die Teilnehmenden auf die Tagung einstimmen und in seiner Keynote das Motto „Es geht ums Ganze“ aufgreifen. Die Abschlussrede der 11. Wissenschaftstagung wird Professor Stephan Dabbert halten, Agrarökonom an der Universität Hohenheim und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat für Agrarpolitik der Bundesregierung.

Das Tagungsprogramm beginnt mit einem Exkursionsangebot am 15. März. Am 16. März finden neben der offiziellen Eröffnungsveranstaltung Fachsektionen, Postersessions und der Abendempfang statt. Der 17. März steht getreu dem Tagungsmotto im Zeichen des Dialogs von Wissenschaft und Praxis; es werden Fachsektionen und Dialogworkshops mit besonderem Praxisbezug angeboten. Am 18. März stehen die letzen Fachsektionen auf dem Programm, bevor die Konferenz mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung endet.

Die 11. Wissenschaftstagung wird vom FiBL Deutschland, von der Professur für Organischen Landbau der Justus-Liebig-Universität Gießen, dem Beraterteam Ökologischer Landbau im Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) ausgerichtet.

Wissenschaftliche Beiträge (Poster oder Vortrag) können noch bis zum 1. September 2010 eingereicht werden. Den Call for Papers und Hinweise zum Einreichen von Beiträgen, das Tagungsprogramm sowie weitere Informationen zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau finden Sie unter www.wissenschaftstagung.de

Aktuelle Meldung zur Wissenschaftstagung:

Träger des Alternativen Nobelpreises eröffnet die Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2011 in Gießen

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv10/medienmitteilung10/article/traeger-des-alternativen-nobelpreises-eroeffnet-die-wissenschaftstagung-oekologischer-landbau-2011-i.html

 

1. Forschung

 

1.1 Call for papers: 17. IFOAM-Weltkongress und 3. ISOFAR-Konferenz

Vom 26. September bis 5. Oktober 2011 findet in Südkorea der 17. Weltkongress der Internationalen Vereinigung Ökologischer Landbaubewegungen IFOAM und die dritte Konferenz der Internationalen Gesellschaft der Forschung im ökologischen Landbau ISOFAR statt. Beiträge für beide Konferenzen können bis zum 30. November 2010 eingereicht werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/call-for-papers-17-ifoam-weltkongress-und-3-isofar-konferenz.html

 

1.2 Erstes Symposium des LowInputBreeds-Projektes

Auf dem ersten Symposium des Projektes „LowInputBreeds“ am 15. und 16. März 2011 werden in Wageningen (Niederlande) vor allem ethische Fragen im Zusammenhang mit Tierzüchtung und –selektion diskutiert. Sowohl am Projekt beteiligte Wissenschaftler als auch weitere Fachleute aus Praxis, Forschung, Handel und Politik sollen zu Wort kommen.
> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/erstes-symposium-des-lowinputbreeds-projekts.html

 

1.3 Ziele der Agrarforschung: ZEIT-Interview mit Urs Niggli

In der ZEIT diskutiert FiBL-Direktor Urs Niggli mit Reinhard Hüttl, Leiter des GeoForschungs Zentrums GFZ in Potsdam und Vorsitzender des Bioökonomierats, über die Herausforderungen des Klimawandels, knappe Ressourcen, Umweltbelastung durch Landwirtschaft, Gentechnik und die Rolle des Biolandbaus.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/ziele-der-agrarforschung-zeit-interview-mit-urs-niggli.html

 

1.4 Aktuelle Dissertation zur Weizenzüchtung für den Biolandbau

In ihrer Dissertation am FiBL hat Isabell Hildermann untersucht, welche Weizensorten für den biologischen Anbau geeignet sind. Im Fokus stand die Frage, ob für den biologischen Landbau spezifische Züchtungsprogramme notwendig sind.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-dissertation-am-fibl-zeigt-weizenzuechtung-fuer-den-biolandbau-muss-optimiert-werden.html

 

1.5 CORE Organic II: Vorankündigung eines Aufrufs zum Einreichen von Projektskizzen

Im Rahmen ERA-Net-Projekts CORE Organic II wurde die Vorankündigung des Aufrufs zum Einreichen von Projektskizzen für transnationale Forschungsvorhaben zur ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft verschickt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/core-organic-ii-vorankuendigung-eines-aufrufs-zum-einreichen-von-projektskizzen.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 Inspiration for Living Change: Visionen und Inspirationen für ein besseres Leben

Sich von alternativen Nobelpreisträgern inspirieren lassen: Internationale Konferenz bringt Teilnehmer und Laureaten in Workshops zusammen.

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/inspiration-for-living-change-visionen-und-inspirationen-fuer-ein-besseres-leben.html

 

2.2 Aufbruchstimmung in der EU-Agrarpolitik

Am 19. und 20. Juli 2010 fand in Brüssel eine Konferenz zur Gemeinsamen Agrarpolitik GAP nach 2013 statt. FiBL-Direktor Urs Niggli vertrat die Anliegen des Biolandbaus.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/europaeische-konferenz-zur-gemeinsamen-agrarpolitik.html

 

2.3 Neue Ausgabe von Ökologie & Landbau: Weiterentwicklung des Ökolandbaus

Die Biobranche steht vor vielen Aufgaben: Biodiversität, Energieeffizienz, Nährstoffkreisläufe und Sozialstandards sind einige Schlagworte. Ausgabe 3/2010 von Ökologie & Landbau ergründet, wie sich der Ökolandbau diesen Herausforderungen stellen will.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-ausgabe-von-oekologie-landbau-kopie-1.html

 

2.4 Neue Anmelderunde für die Betriebsmittelliste

Ab sofort können Handelsprodukte für die Veröffentlichung in der „Betriebsmittelliste 2011 für den ökologischen Landbau in Deutschland“ angemeldet werden.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv10/medienmitteilung10/article/neue-anmelderunde-fuer-die-betriebsmittelliste-2.html

 

2.5 FiBL-Liste Öko-Verarbeitung 2010 veröffentlicht

Die zweite Ausgabe der FiBL-Liste Ökoverarbeitung für Deutschland ist ab sofort verfügbar. Sie listet über 320 Produkte auf.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv10/medienmitteilung10/article/fibl-liste-oeko-verarbeitung-2010-veroeffentlicht.html

 

2.6 Biokirschen: eine Kultur mit Ausbaupotenzial

Der biologische Kirschenanbau galt wegen Kirschenfliege und Blütenmonilia lange als nahezu unmöglich. Dank neuer Anbaustrategien und biologischer Pflanzenschutzmittel hat sich das geändert. Zudem sind die Absatzchancen ausgezeichnet.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv10/medienmitteilung10/article/biokirschen-eine-kultur-mit-ausbaupotenzial.html

 

2.7 Kritik an Biolebensmitteln hat mit deren Erfolg zu tun

FiBL-Direktor Urs Niggli im Interview mit der Frankfurter Rundschau.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/kritik-an-biolebensmitteln-hat-mit-deren-erfolg-zu-tun.html

 

3. Termine

 

3.1 Summerwine-Nacht 2010 im FiBL-Weingut: 27.-28.08.2010, Frick, Schweiz

> weingut.fibl.org

 

3.2 Ausstellung: 2 Grad - Das Wetter, der Mensch und sein Klima, 21.08.2010 -20.02.2011, Basel, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/das-wetter-der-mensch-und-sein-klima.html

 

3.3 Fünftes Biolandbautreffen Lateinamerika und Karibik, 05.-09.09.2010, Lima, Peru

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/5-biolandbautreffen-lateinamerika-und-karibik.html

 

3.4 Abschlusskonferenz des EU-Projekts Organic Edunet, 16.-17.09.2010, Budapest, Ungarn

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/abschlusskonferenz-des-eu-projekts-organic-edunet.html

 

3.5 Kurs: Topfkräuter und -pflanzen: Schlüsselfragen und Lösungsansätze, 21.09.2010, Allgäu, Deutschland

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/topfkraeuter-und-pflanzen-schuesselfragen-und-loesungsansaetze.html

 

3.6 Verarbeitertagung: Verantwortungsvoller Umgang mit Bioqualität, 21.09.2010, Basel, Schweiz

> www.bioactualites.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/verarbeitertagung.html

 

3.7 17. Freiland-Tagung: Von Herausforderungen zu Lösungsansätzen, 23.09.2010, Wien, Österreich

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/17-freiland-tagung.html

 

3.8 Konferenz: Leben in Bewegung, 07.-09.10.2010, Witzenhausen, Deutschland

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/leben-in-bewegung-perspektiven-fuer-evolution-und-zuechtung.html

 

3.9 Biowein-Kelterkurs, 07.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/biowein-kelterkurs.html

 

3.10 Konferenz: Forschung für den ökologischen Gewächshaus-Gartenbau, 11.-14.10.2010, Bleiswijk, Niederlande

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/erste-konferenz-zum-thema-forschung-fuer-den-oekologischen-gewaechshaus-gartenbau-in-bleiswijk.html

 

3.11 Annual Biocontrol Industry Meeting ABIM 2010, 25.-26.10.2010, Luzern, Schweiz

> www.abim.ch

 

3.12 Kurs: Ökologische Aquakultur, 26.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/oekologische-aquakultur.html

 

3.13 Kurs: Umgang mit Pestizid- und GVO-Rückständen in Bioverarbeitung und Handel, 29.10.2010, FiBL Frick, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/umgang-mit-pestizid-und-gvo-rueckstaenden-in-bioverarbeitung-und-handel-1.html

 

Weitere Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

Mit freundlichen Grüssen,
Helga Willer
(Redaktion FiBL-Newsletter)
---------------------------------------------------------------
Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse / Postfach
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail: newsletter@fibl.org
Internet: www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben, oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html