Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter Juli 2011

 

Inhaltsverzeichnis

1. Meldungen

1.1 Biolandbau-Forschungsinstitut in Ungarn gegründet
1.2 Neue Anmelderunde für die Betriebsmittelliste
1.3 Gentech-Saatgut bedroht Biobaumwolle in Indien
1.4 Bioreferenzbetriebe geben Umstellern Auskunft
1.5 Bioackerbau schont das Klima
1.6 FiBL unterstützt den Biosektor in Saudi-Arabien
1.7 Biodiversität macht sich für Bauern bezahlt
1.8 EU-Projekt zur Ernährungssicherung in Nordkorea gestartet
1.9 Vitamin B2 – Auf der Suche nach Alternativen zu GVO-Derivaten
1.10 FiBL Österreich und Bioschule Schlägl gründen Biokompetenzzentrum
1.11 FiBL-Hintergrundinformationen zu EHEC

 

2. Publikationen

2.1 Handbuch: Bioprodukte erfolgreich nach Europa importieren
2.2 Tagungsband: 11. Wissenschaftstagung in Giessen 2011
2.3 Biowissen: Fakten und Hintergründe zur Bioproduktion
2.4 Neues Merkblatt: Blütenvielfalt auf dem Acker
2.5 Neues Merkblatt: Klimaschutz auf Biobetrieben
2.6 Neues Merkblatt: Gute Gründe für den Biolandbau
2.7 Neues Merkblatt: Krähen abwehren im Biofeld
2.8 Aktualisiertes Merkblatt: Biosonnenblumen

 

3. Internet

3.1 www.sojainfo.de: Praxisempfehlungen zum Sojaanbau
3.2 www.viscumvet.org: Neue Website zur Misteltherapie
3.3 orgprints.org/view/projects/int-conf-2011-wita.html: Beiträge zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2011

 

4. Termine
4.1 Flurbegehung - Förderung der Artenvielfalt auf dem Acker, 09.08.2011, Ort: Region Bern, Schweiz
4.2 Flurbegehung - Förderung der Artenvielfalt auf dem Acker, 17.08.2011, Ort: Region Zürich, Schweiz
4.3 ERFA Biogemüse 2, 25.08.2011, Ort: Wauwilermoos und Malters, Schweiz
4.4 Einstieg in den Bioobstbau, 31.08.2011, Ort: Mettmenstetten, Schweiz
4.5 Metzgerschulung: Herstellung von Biowurstwaren mit Acerola-, Randen- oder Gemüsepulver, 16.09.2011 und 14.10.2011, Ort: Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft, Spiez, Schweiz

 

1. Meldungen

 

1.1 Biolandbau-Forschungsinstitut in Ungarn gegründet

Das neu gegründete ungarische Institut zur Forschung und Beratung im Biolandbau (Ökológiai Mezőgazdasági Kutatóintézet – ÖMKi) vergibt und koordiniert innovative Forschungsprojekte.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/biolandbau-forschungsinstitut-in-ungarn-gegruendet.html

 

1.2 Neue Anmelderunde für die Betriebsmittelliste

Ab sofort können Handelsprodukte für die Veröffentlichung in der „Betriebsmittelliste 2012 für den ökologischen Landbau in Deutschland“ angemeldet werden.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/neue-anmelderunde-fuer-die-betriebsmittelliste-3.html

 

1.3 Gentech-Saatgut bedroht Biobaumwollanbau in Indien

Ende Juni unterzeichneten führende Forschungsinstitute, Anbauorganisationen und Vertreter der Saatgut- und Textilindustrie die Dharwad-Deklaration. Die Unterzeichnenden wollen die Saatgutproduktion und die Züchtung von Baumwolle für Bio- und Low-Input-Bedingungen fördern.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/gentech-saatgut-bedroht-biobaumwolle-in-indien.html

 

1.4 Bioreferenzbetriebe geben Umstellern Auskunft

Die vom FiBL mitinitiierte Bio-Offensive will der Schweizer Landwirtschaft Wertschöpfung sichern und insbesondere den Bioackerbau fördern.

Neu stehen in der Deutschschweiz 20 Bioreferenzbetriebe zur Verfügung, auf denen am Biolandbau interessierte Landwirte unverbindlich „Bioluft“ schnuppern können.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/bioreferenzbetriebe-geben-umstellern-auskunft.html

 

1.5 Bioackerbau schont das Klima

Wird der Boden schonend bearbeitet und natürlich gedüngt, lässt sich der Humusgehalt um 17 Prozent steigern. Das bindet klimaschädliches CO2 im Boden. Diese neuen Erkenntnisse aus einem Langzeitversuch des FiBL zeigen, wie der Biolandbau seine Klimagas-Bilanz weiter verbessern kann.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/bio-ackerbau-schont-das-klima.html

 

1.6 FiBL unterstützt den Biosektor in Saudi-Arabien

Im Rahmen des GIZ-Projekts "Einführung ökologischer Landwirtschaft in Saudi-Arabien" hat das FiBL in Riad den dreitägigen Workshop "Organic Market Development" mitgestaltet.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/fibl-unterstuetzt-den-biosektor-im-koenigreich-saudi-arabien.html

 

1.7 Biodiversität macht sich für Bauern bezahlt

Mit der Schaffung von Lebensräumen für anspruchsvollere Tier- und Pflanzenarten können Landwirte ihr Einkommen verbessern. Eine gezielte Beratung ist entscheidend.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/biodiversitaet-macht-sich-fuer-bauern-bezahlt.html

 

1.8 EU-Projekt zur Ernährungssicherung in Nordkorea gestartet

Kürzlich begann ein EU-Projekt zur Ernährungssicherung in Nordkorea, welches vom FiBL Deutschland geleitet wird.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/eu-projekt-zur-ernaehrungssicherung-in-nordkorea-gestartet.html

 

1.9 Vitamin B2 – Auf der Suche nach Alternativen zu GVO-Derivaten

Das FiBL Schweiz beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit der Versorgungslage von nicht-GVO-Derivaten bei Vitamin B2, der Notwendigkeit und Alternativen zu synthetischem Vitamin B2. Die Berichte zu diesen Arbeiten sind bei Organic Eprints abrufbar.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/vitamin-b2-auf-der-suche-nach-alternativen-zu-gvo-derivaten.html

 

1.10 FiBL Österreich und Bioschule Schlägl gründen Biokompetenzzentrum

Das im März 2011 gegründete Biokompetenzzentrum Schlägl ist ein Kooperationsprojekt des FiBL Österreich und der Bioschule Schlägl. Ein wesentliches Ziel ist die praxisnahe Forschung und die Öffnung der Schule für Praktikerinnen und Praktiker sowie für die gesamte ländliche Bevölkerung im Mühlviertel. Das Projekt wird vom Land Oberösterreich gefördert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/fibl-oesterreich-und-bioschule-schlaegl-gruenden-biokompetenzzentrum.html

 

1.11 FiBL-Hintergrundinformationen zu EHEC

Das FiBL hat Hintergrundinformationen zum Thema EHEC zusammengestellt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/ehec-kein-spezifisches-problem-nachhaltiger-landwirtschaft.html

 

2. Publikationen

 

2.1 Handbuch: Bioprodukte erfolgreich nach Europa importieren

Das Swiss Import Promotion Programme (SIPPO) und das FiBL haben gemeinsam ein Handbuch herausgegeben, mit dessen Hilfe den Entwicklungs- und Transitionsländern der Zugang zum europäischen Biomarkt erleichtert werden soll.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/bioprodukte-erfolgreich-nach-europa-importieren.html

 

2.2 Tagungsband: 11. Wissenschaftstagung in Giessen 2011

Im Tagungsband der 11. Wissenschaftstagung, die im März 2011 in Giessen stattfand, wird der Stand der Forschung zum ökologischen Landbau auf rund 800 Seiten dokumentiert.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/tagungsband-der-11-wissenschaftstagung.html

 

2.3 Biowissen: Fakten und Hintergründe zur Bioproduktion

Bio Suisse und das FiBL erhalten immer wieder Anfragen von Personen in Aus- und Weiterbildung, die für Vorträge, Matur- und Diplomarbeiten Informationsmaterial zum Biolandbau suchen. Das neue Kompendium erleichtert den Zugang zu Wissen rund um Bio.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/biowissen-fakten-und-hintergruende-zur-bioproduktion.html

 

2.4 Neues Merkblatt: Blütenvielfalt auf dem Acker

Blütenvielfalt im Acker nützt vielen Insekten und anderen Wildtieren. Auch der Landwirt gewinnt mit der Blütenvielfalt: Nützlinge werden gefördert, Schädlinge von den Kulturen abgelenkt, die Bestäubung gesichert und das Bodenleben gefördert. Das neue Merkblatt liefert Ideen und Entscheidungshilfen wie mehr Blüten- und Artenvielfalt auf dem Acker erreicht werden kann..

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neues-merkblatt-klimaschutz-auf-biobetrieben-kopie-1-1.html

 

2.5 Neues Merkblatt: Klimaschutz auf Biobetrieben

Schon heute tragen Biobäuerinnen und Biobauern einiges zum Klimaschutz bei. Dieses Merkblatt informiert über den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Landwirtschaft und zeigt mögliche Massnahmen, um die Treibhausgasemissionen auf Biobetrieben zu reduzieren.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neues-merkblatt-klimaschutz-auf-biobetrieben.html

 

2.6 Neues Merkblatt: Gute Gründe für den Biolandbau

Das Merkblatt nennt gute Gründe, weshalb die Umstellung für viele Betriebe der richtige Entscheid sein könnte.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neues-merkblatt-klimaschutz-auf-biobetrieben-kopie-1.html

 

2.7 Neues Merkblatt: Krähen abwehren im Biofeld

Die Krähe ist ein äusserst intelligentes Tier, das sich schnell an neue Situationen gewöhnt. Das Merkblatt zeigt wie Biobauern Krähen von ihren Feldern fernhalten können.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neues-merkblatt-kraehen-abwehren-im-biofeld.html

 

2.8 Aktualisiertes Merkblatt: Biosonnenblumen

Sonnenblumen können vielseitig verwendet werden: als Ölpflanzen, für Gründüngungen oder gar als Schnittblumen. Sonnenblumenfelder tragen zu einer farbigen Landschaft bei und sind dank der langen Kulturdauer attraktiv für Nützlinge. Die Kultur lockert getreidelastige Fruchtfolgen auf. Der Anbau ist nicht sehr anspruchsvoll, dennoch müssen einige wichtige Punkte beachtet werden. Das Merkblatt zeigt, wie der Anbau am besten gelingt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/biosonnenblumen-merkblatt-ueberarbeitet-und-aktualisiert.html

 

3. Internet

 

3.1 www.sojainfo.de: Praxisempfehlungen zum Sojaanbau

Tipps rund um den heimischen Sojaanbau finden Landwirte und Berater im neuen Sojaportal www.sojainfo.de. Dort können Informationen rund um die Sojabohne, den Sojaanbau und die Verwertung abgerufen werden.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/informationen-zum-sojaanbau-beim-feldtag-und-online.html

 

3.2 Viscumvet.org: Neue Website zur Misteltherapie

Seit kurzen ist mit www.viscumvet.org ein neues Internetangebot zur Behandlung von Tieren mit Mistelextrakten online.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/viscumvetorg-neue-website-zur-misteltherapie-jetzt-online.html

 

3.3 http://orgprints.org/view/projects/int-conf-2011-wita.html: Beiträge zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau sind online

Die Tagungsbeiträge der 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau können jetzt über das Online-Archiv Organic Eprints abgerufen werden. Insgesamt stehen mehr als 200 Beiträge aus dem Tagungsband zum Download bereit. Sie geben einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Forschung im ökologischen Landbau im deutschsprachigen Raum.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv11/medienmitteilung11/article/beitraege-zur-11-wissenschaftstagung-oekologischer-landbau-sind-online-verfuegbar.html

 

4. Termine

 

4.1 Flurbegehung - Förderung der Artenvielfalt auf dem Acker, 09.08.2011, Ort: Region Bern, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/flurbegehung-foerderung-der-artenvielfalt-auf-dem-acker-2.html

 

4.2 Flurbegehung - Förderung der Artenvielfalt auf dem Acker, 17.08.2011, Ort: Region Zürich, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/flurbegehung-foerderung-der-artenvielfalt-auf-dem-acker-3.html

 

4.3 ERFA Biogemüse 2, 25.08.2011, Ort: Wauwilermoos und Malters, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/erfa-biogemuese-2-2.html

 

4.4 Einstieg in den Bioobstbau, 31.08.2011, Ort: Mettmenstetten, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/einstieg-in-den-biogemuesebau-biobeerenanbau-und-bioobstbau.html

 

4.5 Metzgerschulung: Herstellung von Biowurstwaren mit Acerola-, Randen- oder Gemüsepulver, 16.09.2011 und 14.10.2011, Ort: Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft, Spiez, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/metzgerkurs.html

 

Weitere Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

Mit freundlichen Grüssen,
Helga Willer
(Redaktion FiBL-Newsletter)
---------------------------------------------------------------
Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse / Postfach
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail: newsletter@fibl.org
Internet: www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben, oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html