Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt? Klicken Sie bitte hier um zur Online-Version zu gelangen.

Neues aus Forschung, Bildung und Beratung

 

FiBL-Newsletter April 2014

 

Inhaltsverzeichnis

1. Forschung

1.1 Wissenschaftstag 2014 auf der Biofach
1.2 Aktuelle Informationen rund um Forschung zum ökologischen Landbau
1.3 FiBL-Studie zeigt: Bio senkt externe Kosten
1.4 ProEcoOrganicAfrica soll wissenschaftliche Daten zu Biolandbau in Afrika liefern
1.5 Langzeitversuch in Indien zeigt: Biobaumwolle ist konkurrenzfähig mit Gentech-Anbau

2. Allgemeine Meldungen

2.1 Schule des Essens – ein neues Projekt von FiBL Österreich
2.2 Grosses Interesse am Kinder-Garten-Netzwerk
2.3 Relaunch www.bio-wissen.org
2.4 Bionachwuchs finden mit dem Traineeprogramm Ökolandbau – jetzt als ausbildendes Unternehmen bewerben
2.5 Leitfaden für nachhaltige Ernährungssysteme
2.6 Ermutigendes EkoSeed-Saatgut-Forum, aber es bleibt viel zu tun
2.7 Europäischer Biomarkt auch 2012 gewachsen
2.8 Kuh als Hauptgewinn für hochwertigen Phosphor-Kompost

3. Publikationen

3.1 Betriebsmittelliste 2014 für Ökobetriebe
3.2 Ökologischer Landbau in Europa. Perspektiven und Entwicklungen
3.3 Jahrbuch zum Biolandbau:  Zahlen, Daten, Fakten zum Biolandbau weltweit
3.4 Neues Biogas-Handbuch für Ökolandwirte
3.5 Unterschätzte Wildbienen – Faktenblatt fasst praxisrelevante Forschungsergebnisse zusammen
3.6 Merkblatt zur Biomilchziegenhaltung überarbeitet und ergänzt
3.7 Neues Merkblatt zur Bioebermast publiziert
3.8 Neues Merkblatt: Weideparasiten nachhaltig kontrollieren
3.9 Schweizer Bioregelwerk 2014 erschienen
3.10 Tierernährung: Die Eiweißlücke schließen: Neue Ausgabe von „Ökologie & Landbau“ erschienen
3.11 Zeitschrift Ökologie & Landbau: Online lesen und recherchieren
3.12 Neue Videoserie: Faszination Bioimkerei – Arbeiten im Jahresverlauf

4. Veranstaltungen

4.1 Feingebäckherstellung in Bioqualität
4.2 Rund um ökologische Puten: ein Einblick für die Gastronomie
4.3 Fachkurs Bio-Beerenanbau
4.4 Biorebbauringveranstaltung
4.5 Geflügelwurstwaren ohne und mit reduziertem Einsatz von Pökelstoffen, Schwerpunkt Koch- und Brühwurst
4.6 Brot und Backwaren aus ökologisch gezüchteten Getreidesorten
4.7 Grundlagen der Backwarenherstellung aus ökologischen und nachhaltig erzeugten Rohstoffen (für Auszubildende und Quereinsteiger)
4.8 Rebenveredelungskurs
4.9 Flurgang Biobeeren
4.10 Schweizer Bioackerbautag und Berner Bodentag
4.11 Internationale Tagung Phythotherapie 2014: Klinik und Praxis
4.12 Erfahrungsaustausch Biogemüse
4.13 Bioimkerei in der Stadt
4.14 Einstieg in den Biorebbau
4.15 Einstieg in den Bioapfelanbau
4.16 Einstieg in den Biotafeltraubenanbau
4.17 TIPI-Workshop in Istanbul

 

1. Forschung

 

1.1 Wissenschaftstag 2014 auf der Biofach

Am 14. Februar fand, unter Mitwirkung des FiBL zum zweiten Mal der Wissenschaftstag (Science Day) auf der Biofach statt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/wissenschaftstag-2014-auf-der-biofach.html

 

1.2 Aktuelle Informationen rund um Forschung zum ökologischen Landbau

Das FiBL präsentiert mit www.forschung-oekolandbau.info eine neue deutschsprachige Plattform zur internationalen Ökolandbau-Forschung.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/aktuelle-informationen-rund-um-die-forschung-zum-oekologischen-landbau.html

 

1.3 FiBL-Studie zeigt: Bio senkt externe Kosten

Die Biolandwirtschaft produziert nicht nur hochwertige Lebensmittel und trägt zum Umwelt- und Klimaschutz bei, sie reduziert auch Agrar-Folgekosten um mindestens ein Drittel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die FiBL Schweiz und FiBL Österreich im Auftrag von Bio Austria erstellt haben.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/fibl-studie-zeigt-bio-senkt-externe-kosten.html

 

1.4 ProEcoOrganicAfrica soll wissenschaftliche Daten zu Biolandbau in Afrika liefern

Wie produktiv und wirtschaftlich sind Biobetriebe in Afrika? Dieser Frage geht das Forschungsprojekt „ProEcoOrganicAfrica“ nach, das kürzlich von FiBL, IFOAM und lokalen Partnern aus Ghana und Kenia gestartet wurde.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/wie-produktiv-und-wirtschaftlich-sind-biobetriebe-in-afrika-proecoorganicafrica-soll-wissenschaftli.html

 

1.5 Langzeitversuch in Indien zeigt: Biobaumwolle ist konkurrenzfähig mit Gentech-Anbau

Biobaumwolle liefert zwar weniger Ertrag als gentechnisch veränderte Baumwolle, die tieferen Produktionskosten machen die biologische Baumwollproduktion dennoch rentabel. Dies geht aus einem Langzeitversuch in Indien hervor, der vom FiBL und der lokalen Bauernvereinigung bioRe Association durchgeführt wurde.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv13/medienmitteilung13/article/langzeitversuch-in-indien-zeigt-biobaumwolle-ist-konkurrenzfaehig-mit-gentech-anbau.html

 

2. Allgemeine Meldungen

 

2.1 Schule des Essens – ein neues Projekt von FiBL Österreich

Die „Schule des Essens“, ein neues Projekt von FiBL Österreich, will sich der Vision nähern, dass es Essen als fixes Unterrichtsfach an Österreichs Schulen gibt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/schule-des-essens-eine-neues-projekt-von-fibl-oesterreich.html

 

2.2 Grosses Interesse am Kinder-Garten-Netzwerk

Im Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken!“ baut das Projektteam von FiBL Deutschland 2014 ein Netzwerk von Kindergärten auf, in dem sich die Mitglieder über die Themen Garten, Naturerfahrungen und Ernährung austauschen können. Kostenfreie Workshops vermitteln Wissen rund um die Natur.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/400-bewerbungen-fuer-kinder-garten-netzwerk.html

 

2.3 Relaunch www.bio-wissen.org

Im transdisziplinären Projekt „Bio-Wissen“ kreiert ein Team von FiBL Österreich gemeinsam mit Kulturwissenschaftern und Designerinnen bereits seit einigen Jahren Visualisierungen von landwirtschaftlichen Themen und stellt diese zur Diskussion. Seit kurzem ist nun die überarbeitete Webseite www.bio-wissen.org online.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/relaunch-wwwbio-wissenorg.html

 

2.4 Bionachwuchs finden mit dem Traineeprogramm Ökolandbau – jetzt als ausbildendes Unternehmen bewerben

Seit elf Jahren qualifiziert und vermittelt das Traineeprogramm Ökolandbau talentierte Nachwuchskräfte. Eine ideale Chance für Unternehmen, die besten Köpfe zu finden und zu binden. Bewerbungen als Ausbildungsunternehmen für die 12. Runde (Beginn November 2014) sind bis 30. April 2014 möglich.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/bionachwuchs-finden-mit-dem-traineeprogramm-oekolandbau.html

 

2.5 Leitfaden für nachhaltige Ernährungssysteme

Das kürzlich abgeschlossene EU-Projekt „Foodlinks“ hat sich mit nachhaltigen Ernährungssystemen auseinandergesetzt. Unter anderem wurde ein Leitfaden entwickelt, der für die kommunale Politik Wege zu nachhaltigen urbanen Ernährungsstrategien aufzeigt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/leitfaden-fuer-nachhaltige-ernaehrungssysteme.html

 

2.6 Ermutigendes EkoSeed-Saatgut-Forum, aber es bleibt viel zu tun

Biospezifische Saatgutproduktion bleibt eines der grossen Anliegen der Branche. Nach wie vor ist es nicht möglich, die steigende Nachfrage für Bioprodukte mit biologischem Saatgut zu decken. Das gilt insbesondere auch für Mittel- und Osteuropa, wie sich Ende März beim „EkoSeedForum“ im polnischen Posen zeigte.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/ermutigendes-ekoseed-saatgut-forum-aber-es-bleibt-viel-zu-tun.html

 

2.7 Europäischer Biomarkt auch 2012 gewachsen

Gemäss dem EU-Projekt OrganicDataNetwork ist der gesamteuropäische Biomarkt 2012 um ca. 6 Prozent auf fast 23 Milliarden Euro gewachsen. In der Europäischen Union gaben die Verbraucher knapp 21 Milliarden Euro für Biolebensmittel aus.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/europaeischer-biomarkt-auch-2012-gewachsen.html

 

2.8 Kuh als Hauptgewinn für hochwertigen Phosphor-Kompost

Der FiBL-Langzeitsystemvergleich in Indien bezieht lokale Bauern in die Forschungsarbeit ein. Bei einem Wettbewerb unter zehn beteiligten Kleinbauern gab es eine Kuh zu gewinnen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/kuh-als-hauptgewinn-fuer-hochwertigen-phosphor-kompost.html

 

3. Publikationen

 

3.1 Betriebsmittelliste 2014 für Ökobetriebe

Die neunte Ausgabe der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland ist erschienen. Sie schafft für Biolandwirte, Beratungskräfte und Kontrollstellen Klarheit, welche Betriebsmittelprodukte mit Blick auf die Prinzipien des Ökolandbaus geprüft und dort einsetzbar sind. Die Betriebsmittelliste 2014 führt über 1000 Produkte von 230 Firmen auf.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/betriebsmittelliste-2014-fuer-oekobetriebe.html

 

3.2 Ökologischer Landbau in Europa. Perspektiven und Entwicklungen

Das Buch „Ökologischer Landbau in Europa. Perspektiven und Entwicklungen“ gibt einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen und Trends im biologischen Landbau in Europa und kann über den FiBL-Shop bezogen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/oekologischer-landbau-in-europa-perspektiven-und-entwicklungen.html

 

3.3 Jahrbuch zum Biolandbau: Zahlen, Daten, Fakten zum Biolandbau weltweit

1.9 Millionen zertifizierte Biobauern in 164 Ländern, die 37.5 Millionen Hektar bewirtschaften: Diese und viele weitere Zahlen zum Biolandbau weltweit finden sich in der 15. Ausgabe des Jahrbuchs „The World of Organic Agriculture“, herausgegeben von FiBL und der Internationalen Vereinigung Ökologischer Landbaubewegungen (IFOAM).

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/der-wachsende-biosektor-plant-seine-zukunft.html

 

3.4 Neues Biogas-Handbuch für Ökolandwirte

Biolandwirten, die Investitionen in die Biogaserzeugung erwägen, steht nun eine wichtige Entscheidungshilfe zur Verfügung: Das SUSTAINGAS-Handbuch. Es ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Bulgarisch, Polnisch, Dänisch und Spanisch verfügbar.

> www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv14/medienmitteilung14/article/neues-biogas-handbuch-fuer-oekolandwirte.html

 

3.5 Unterschätzte Wildbienen – Faktenblatt fasst praxisrelevante Forschungsergebnisse zusammen

Ein neues Faktenblatt des FiBL fasst die wichtigsten wissenschaftlichen Ergebnisse zum Thema Wildbienen zusammen und listet Förder- und Schutzmassnahmen auf.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/unterschaetzte-wildbienen-neues-faktenblatt-fasst-praxisrelevante-forschungsergebnisse-zusammen.html

 

3.6 Merkblatt zur Biomilchziegenhaltung überarbeitet und ergänzt

Bioziegenberaterinnen und -berater aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben die Erstauflage des gefragten Merkblatts aktualisiert und um wichtige Aspekte der Fütterung, Haltung und Tiergesundheit sowie Empfehlungen zur Planung der Laktation ergänzt.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/merkblatt-zur-biomilchziegenhaltung-ueberarbeitet-und-ergaenzt.html

 

3.7 Neues Merkblatt zur Bioebermast publiziert

Ein neues Merkblatt des FiBL und der Bioverbände beleuchtet alle für die Bioebermast relevanten Aspekte und vermittelt einen Überblick über die Risiken und Potenziale des Mastverfahrens.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/stand-des-wissens-zur-bioebermast.html

 

3.8 Neues Merkblatt: Weideparasiten nachhaltig kontrollieren

Innere Parasiten gehören zu den wichtigsten Infektionserregern weidender Rinder. Das neue Merkblatt beschreibt nachhaltige Regulierungsstrategien, die gegen die wichtigsten Weideparasiten des Rindes zur Verfügung stehen.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/weideparasiten-nachhaltig-kontrollieren.html

 

3.9 Schweizer Bioregelwerk 2014 erschienen

Das Bioregelwerk enthält die aktuell gültigen Richtlinien, Verordnungen, Weisungen und Listen. Es ist dreisprachig (deutsch, französisch, italienisch) und steht online zur Verfügung. Es kann zudem gratis heruntergeladen oder als CD bezogen werden.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/das-bioregelwerk-2014-ist-im-netz.html

 

3.10 Tierernährung: Die Eiweißlücke schließen: Neue Ausgabe von „Ökologie & Landbau“ erschienen

In ihrem Schwerpunktthema diskutiert die aktuelle Ausgabe der Ökologie & Landbau das Pro und Contra einer 100-Prozent-Biofütterung im Kontext der Eiweißversorgung und gibt Anstöße zu Alternativen Futtermitteln wie Fliegenlarven, Schlachtnebenprodukten oder fermentierten Aminosäuren.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/tierernaehrung-die-eiweissluecke-schliessen-neue-ausgabe-von-oekologie-landbau-erschienen.html

 

3.11 Zeitschrift Ökologie & Landbau: Online lesen und recherchieren

Alle Inhalte der Zeitschrift Ökologie & Landbau stehen seit Ende 2013 auch online zur Verfügung.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/zeitschrift-oekologie-landbau-jetzt-online-lesen-und-recherchieren.html

 

3.12 Neue Videoserie: Faszination Bioimkerei – Arbeiten im Jahresverlauf

Die neue Videoserie stellt die Arbeit der Bioimker im Jahresverlauf vor. FiBL-Mitarbeiter Thomas Amsler führt auf seinem Bienenstock jeden Monat die anfallenden Arbeiten vor. Der Hobbyimker mit 30 Jahren Erfahrung versteht es, auch Laien für die faszinierende Welt der Honigbienen zu begeistern.

> www.fibl.org/de/service/nachrichtenarchiv/meldung/article/neue-videoserie-faszination-bioimkerei-arbeiten-im-jahresverlauf.html

 

4. Veranstaltungen

 

4.1 Feingebäckherstellung in Bioqualität

05.05.2014 – 06.05.2014

Nuthetal, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termine-verarbeiter/termindetails/

 

4.2 Rund um ökologische Puten: ein Einblick für die Gastronomie

08.05.2014

Künzelsau, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termine-grossverbraucher/termindetails/

 

4.3 Fachkurs Bio-Beerenanbau

14.05.2014

Bio Schwand, Münsingen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/wasserzeichen-potential-der-isotopenanalytik-fuer-die-qualitaetssicherung-im-biolandbau-kopie-1.html

 

4.4. Biorebbauringveranstaltung

16.05.2014

Uesslingen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/biorebbauringveranstaltung-1.html

 

4.5 Geflügelwurstwaren ohne und mit reduziertem Einsatz von Pökelstoffen, Schwerpunkt Koch- und Brühwurst

17.05.2014

Künzelsau, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termine-verarbeiter/termindetails/

 

4.6 Brot und Backwaren aus ökologisch gezüchteten Getreidesorten

20.05.2014

Bad Vilbel, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termine-verarbeiter/termindetails/

 

4.7 Grundlagen der Backwarenherstellung aus ökologischen und nachhaltig erzeugten Rohstoffen (für Auszubildende und Quereinsteiger)

26.05.2014

Hemmingen-Hiddestorf, Deutschland

> www.oekolandbau.de/service/termine/termine-verarbeiter/termindetails/

 

4.8 Rebenveredelungskurs

06.06.2014 und 07.07.2014

Endingen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/rebenveredelungskurs-3.html

 

4.9 Flurgang Biobeeren

11.06.2014

Oberarth, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/flurgang-bio-beeren.html

 

4.10 Schweizer Bioackerbautag und Berner Bodentag

12.06.2014

Bio Schwand, Münsingen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/jahrestagung-biogemuese-2014-kopie-1.html

 

4.11 Internationale Tagung Phythotherapie 2014: Klinik und Praxis

18.06.2014 – 21.06.2014

Winterthur, Schweiz

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/internationale-tagung-phythotherapie-2014-klinik-und-praxis.html

 

4.12 Erfahrungsaustausch Biogemüse

10.07.2014

Schweiz, Ort noch offen

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/erfahrungsaustausch-biogemuese-3.html

 

4.13 Bioimkerei in der Stadt

20.07.2014

Zürich, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/bioimkerei-in-der-stadt.html

 

4.14 Einstieg in den Biorebbau

29.08.2014

FiBL, Frick, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/einstieg-in-den-biorebbau-1.html

 

4.15 Einstieg in den Bioapfelanbau

04.09.2014

Seewen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/einstieg-in-den-bioapfelanbau.html

 

4.16 Einstieg in den Biotafeltraubenanbau

04.09.2014

Seewen, Schweiz

> www.bioaktuell.ch/de/aktuell/agenda/termin/article/einstieg-in-den-biotafeltraubenanbau.html

 

4.17 TIPI-Workshop in Istanbul

12.10.2014

Istanbul, Türkei

> www.fibl.org/de/service/termine/termin/article/tipi-workshop-in-istanbul.html

 

Weitere Veranstaltungshinweise und Termine finden Sie unter www.fibl.org/de/service/termine.html oder im FiBL-Kurskalender: www.fibl.org/fileadmin/documents/de/fibl-kurskalender.pdf

 

FiBL auf Facebook, Twitter & Co.

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten sich über die Aktivitäten des FiBL auf dem Laufenden zu halten. Neben den Nachrichten auf FiBL.org (auch über RSS abrufbar) und dem FiBL-Newsletter, gibt es auch eine FiBL-Facebook und -Twitterseite, über welche wir regelmässig informieren.

Hier die entsprechenden Links:

FiBL-Nachrichten: www.fibl.org

FiBL-Nachrichten via RSS: www.fibl.org/de/service/rss-de.html

FiBL-Newsletter: www.fibl.org/de/service/newsletter-en.html

FiBL auf Twitter: www.twitter.com/fiblorg

FiBL auf Facebook: www.facebook.com/FiBLaktuell

FiBL auf YouTube: www.youtube.com/user/FiBLFilm/videos

FiBL-Publikationen bei OrganicEprints: www.fibl.org/de/themen/publikationen.html; Neuzugänge auf der FiBL.org-Startseite.

 

 

Mit freundlichen Grüssen,
Helga Willer und Theresa Rebholz
(Redaktion FiBL-Newsletter)
---------------------------------------------------------------
Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL)
Research Institute of Organic Agriculture
Ackerstrasse 113 / Postfach 219
CH-5070 Frick
Telefon +41 62 865-7272
Fax +41 62 865-7273
E-Mail newsletter@fibl.org
Internet www.fibl.org

Falls Sie sich nicht auf unserer Website www.fibl.org angemeldet haben, oder keine aktuellen News mehr per E-Mail erhalten möchten, können Sie hier Ihren Eintrag löschen: www.fibl.org/de/service/newsletter.html