Startseite » Themen » Boden

Kontakt

Paul Mäder

Paul Mäder
(Dr. phil, Dipl. Ing. Agr. ETH)

Departement für Bodenwissenschaften
Departementsleiter
FiBL
Ackerstrasse 113
CH-5070 Frick

Telefon +41 62 865-7232
Fax +41 62 865-7273
paul.maeder(at)fibl.org

Themenseite Boden

In Bioböden leben viele Organismen. Eine erhöhte biologische Aktivität verbessert die Bodenfruchtbarkeit und begünstigt die biologische Kontrolle von Schädlingen. Foto: Thomas Alföldi, FiBL
Ein Regenwurm kriecht aus einer Erdscholle.

Der weltweite Verlust an wertvollem Ackerboden und die Klimaerwärmung rufen in Anbetracht der steigenden Weltbevölkerung nach nachhaltigen Lösungsansätzen in der Landwirtschaft. Jüngste Studien zeigen, dass bereits in der Antike Hochkulturen wegen Abholzung und intensiver Bodennutzung durch den Pflug oder Übernutzung durch Haustiere untergegangen sind. In den letzten 40 Jahren ist weltweit etwa ein Drittel des fruchtbaren Ackerbodens durch Erosion zerstört worden. Und diese Entwicklung schreitet fast unbemerkt fort. Durch tiefes Pflügen wird im Boden wertvoller Humus abgebaut und der darin gebundene Kohlenstoff entweicht als CO2, das bedeutendste Klimagas. Dieser schleichende Prozess führt im Mittel zu einem jährlichen Bodenverlust von etwa 1 mm durch Erosion und trägt so zur Klimaerwärmung bei. Demgegenüber ist die Bodenneubildung aus dem Mutterboden viel geringer. Doch auch zahlreiche andere Landwirtschaftspraktiken wie Monokulturen, intensive Bewässerung, einseitige Düngung mit Einzelnährstoffen sowie das Verbrennen oder Abführen von Ernterückständen und der unsachgemäße Einsatz von Pflanzenschutzmitteln setzen dem Boden zu. Dadurch verliert die Menschheit ihre wichtigste Lebensgrundlage, die dünne, belebte Haut des Planeten Erde.

Am FiBL befasst sich das Departement Bodenwissenschaften mit dieser Grundlage des Lebens. Das Forscherteam konzentriert sich auf die Schwerpunkte Bodenqualität und -Funktionen, pflanzliche Symbiosen und auf den Klimawandel im Kontext mit dem biologischen Landbau. Unter den zahlreichen Studien, die das FiBL durchführt, finden sich auch mehrere Langzeitversuche, die teils über Jahrzehnte geführt werden. Dabei müsse auch auf die Komponente Klima geachtet werden, sagt Departementsleiter Paul Mäder. Denn das Klima hat entscheidende Auswirkungen auf die im Boden sich abspielenden Prozesse, und die Bodenbewirtschaftung beeinflusst wiederum das Klima.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Hintergrundinformationen zum Thema Boden, ausserdem informieren wir über FiBL-Projekte, Veröffentlichungen und News.

Kontakt

  • Paul Mäder, Departementsleiter Bodenwissenschaften, FiBL Schweiz